StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Admin", "Esmonae Magis" oder "Morgana Dark"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei der Spielleitung!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Umfrage
Seid ihr mit der momentanen Spielleitung zufrieden?
Ja
64%
 64% [ 25 ]
Nein
36%
 36% [ 14 ]
Stimmen insgesamt : 39
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
KalenderKalender
Wichtige Themen
Austausch | 
 

 Eine Null-Initiative

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aule y Gantores

avatar

Rs-Name : Eldon
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Eine Null-Initiative   Fr Feb 05 2016, 23:07

Hallo werte Freunde,

Ich habe einen Antrag bei der Spieleleitung auf 0,1 MP eingeleitet und möchte hiermit dazu aufrufen, dass einige Leute diesem Beispiel folgen.

Wieso?

Weil wir spielen! Deswegen.

Machtpunkte sind ein gefährliches Ding, ich kann mir vorstellen, dass sie für Unmut sorgen, für Streitereien.
Machtpunkte zum Verteidigen werden nur gebraucht, wenn eine grundlegend aggressive Stimmung herrscht.
Ich bin ein absoluter Pazifist, wünsche mir ein spaßiges Rollenspiel, in dem es eben nicht nur um Kämpfen geht. Wenn ich mir die Schwingungen hier jedoch gebe, dann spüre ich im Endeffekt einen vollständigen Fokus auf die Machtpunkte.
Daher: Gebt die Machtpunkte auf, gebt euch dem friedlichen Beisammensein hin!

Für die Spieler, die sich nicht dazu entschließen, ihre Machtpunkte aufzugeben: Respektiert bitte die Entscheidung derjenigen, die es tun und verhaltet euch realistisch.
Erkennt an, dass ein schwacher Pazifist keinerlei Gefahr darstellt.
Immerhin wollen wir doch nur unsere Rollen spielen. Ja natürlich kann eure Rolle so aufgebaut sein, dass sie töten muss, jedoch bedenkt, dass die anderen auch ihre Rolle ausspielen wollen.

Ich hoffe, dass sich mir viele bei dem Streben nach einem ruhigen, möglichst kampflosen RPG anschließen.

Mit freundlichen Grüßen,
Euer Hobbyphilosoph


Zuletzt von Aule y Gantores am Fr Feb 05 2016, 23:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Der Nekromant

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5423
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 19
Ort : Im Gemüsegarten

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Fr Feb 05 2016, 23:21

Schön, dass auch ein zweiter Mann sich dazu entscheidet.
Ein Rollenspieler Namens Soul, jetzt Arwel, kam erstmals mit dieser Idee auf und lies sich seine MP auf 1 senken.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Seiner Meinung nach brauchte er nicht mehr, da man auch ohne Machtpunte spielen könne.
Jedoch liess er die 41 bei seinem Lich stehen, da es einige Leute gab,
die ihn töten und nicht auf "Machtpunktelosen" Kampf eingehen wollten.

Jedoch, wenn ich ehrlich bin, würde ich es wirklich gerne sehen, wenn bei dir nicht 00 sondern auch 1 stehen würde.
Da 0 ja so etwas wie Bewustlosigkeit und Kampfunfähigkeit bedeutet,
würde dies ja heissen, dass du absolut kraftlos, einer lebenden Leiche gleich,
durch die Welt schlurfst, jeden Augenblick als den womöglich letzten erlebend.

Die Zahl 1 passt einfach mehr und da es schon Soul gibt, der das tut,
würde es sicher auch schöner aussehen, wenn du es ihm gleich tust.
Vielleicht zieht es sogar noch mehr Rollenspieler an?
Der Club der 1er? Laughing

Kleiner Beitrag von meiner Seite.


_____________________
#JesuisKeltas

Memes müssen aus der Tiefe unserer Seele geboren und von unseren Herzen getragen werden. -Ashkaras
Nach oben Nach unten
Aule y Gantores

avatar

Rs-Name : Eldon
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Fr Feb 05 2016, 23:36

Danke für dein Beitrag, zum Glück war die Spielleitung gerade verfügbar :^)

1 MP wäre zu hoch, da das noch im "normalen" MP-Spektrum ist: Es ist widerspricht also der gewollten Kampfunfähigkeit Smile
Nach oben Nach unten
Morgana Dark
Co-Administrator
avatar

Rs-Name : Morgana Dark / Magierdrache
Anzahl der Beiträge : 335
Anmeldedatum : 28.01.14

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Fr Feb 05 2016, 23:43

[Diese Nachricht wurde entfernt.]

_____________________
Spoiler:
 


Zuletzt von Morgana Dark am Fr Jul 21 2017, 21:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Aule y Gantores

avatar

Rs-Name : Eldon
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Fr Feb 05 2016, 23:44

Ich möchte ja nicht nur erreichen, dass der Kampf MP-unabhängig wird Wink

Vielmehr möchte ich ein paar Leute von einer pazifistischeren Handlungsart überzeugen.
Nach oben Nach unten
Janis Galahan

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3300
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 00:13

Zitat :
Ich möchte ja nicht nur erreichen, dass der Kampf MP-unabhängig wird
Keine gute Idee, denn so etwas hatten wir schon vor vielen Jahren. Und wie es so ist, findet sich, wenn einige nicht ihren Kopf benutzen bzw. von Eigennützigkeit durchdrungen sind, immer eine Alternative, um eben jenen Sturköpfen einen Riegel vorzuschieben. Das ist eine Sache, die sich nicht vermeiden lässt und die bei einem Rollenspiel von unserer Größe ein überlebenswichtiges Muss ist. Das du den Wert der Machtpunkte für dich selbst zurückstellst und einfach drauf losspielst ist lobenswert, aber man sollte achtsam damit sein, die bestimmende Maßgröße zu verteufeln und absetzen zu wollen. Anarchie ist ein Brutplatz für viele Krankheiten, die wir uns in unserem schönen Rollenspiel nicht unbedingt holen müssen. cyclops

Zitat :
Vielmehr möchte ich ein paar Leute von einer pazifistischeren Handlungsart überzeugen.
Unsinn. Nichts für Ungut, aber die Stadtwachen, Ritter und (hier beliebige Kämpfergruppe einfügen) werden weiterhin in einem gewissen Rahmen auf das Schwert zurückgreifen müssen. Oder wie soll man sich den Kampf gegen eine Gruppe Banditen vorstellen? Pazifismus und Philosophie schön und gut, aber auch das stößt allen voran in einer Rollenspiel-Welt irgendwo an seine Grenzen. study

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Sir Janis Galahan
Ritter des heiligen Weißdorn


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Unser aller Herr und Meister:
 
Nach oben Nach unten
Aule y Gantores

avatar

Rs-Name : Eldon
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 00:16

Janis Galahan schrieb:
Zitat :
Ich möchte ja nicht nur erreichen, dass der Kampf MP-unabhängig wird
Keine gute Idee, denn so etwas hatten wir schon vor vielen Jahren. Und wie es so ist, findet sich, wenn einige nicht ihren Kopf benutzen bzw. von Eigennützigkeit durchdrungen sind, immer eine Alternative, um eben jenen Sturköpfen einen Riegel vorzuschieben. Das ist eine Sache, die sich nicht vermeiden lässt und die bei einem Rollenspiel von unserer Größe ein überlebenswichtiges Muss ist. Das du den Wert der Machtpunkte für dich selbst zurückstellst und einfach drauf losspielst ist lobenswert, aber man sollte achtsam damit sein, die bestimmende Maßgröße zu verteufeln und absetzen zu wollen. Anarchie ist ein Brutplatz für viele Krankheiten, die wir uns in unserem schönen Rollenspiel nicht unbedingt holen müssen. cyclops

Zitat :
Vielmehr möchte ich ein paar Leute von einer pazifistischeren Handlungsart überzeugen.
Unsinn. Nichts für Ungut, aber die Stadtwachen, Ritter und (hier beliebige Kämpfergruppe einfügen) werden weiterhin in einem gewissen Rahmen auf das Schwert zurückgreifen müssen. Oder wie soll man sich den Kampf gegen eine Gruppe Banditen vorstellen? Pazifismus und Philosophie schön und gut, aber auch das stößt allen voran in einer Rollenspiel-Welt irgendwo an seine Grenzen. study

Beim ersten Punkt habe ich mich falsch ausgedrückt: Es geht mir gar nicht um den Kampf.
Zu dem zweiten Punkt: Wenn es nur Wachen, Ritter und (hier beliebige Kämpfergruppe einfügen) gibt, dann läuft hier was gehörig falsch Smile Ich finde jeder sollte für sich entscheiden, was er spielt. Das gesamte RP also auf Kampf auszulegen klingt für mich sehr flach und langweilig.

Ich spiele einen Pilzsüchtigen Barden & Philosophen. Da ist die MP-Zahl sowieso gerechtfertigt Wink
Nach oben Nach unten
Loran Dahl

avatar

Rs-Name : Loran Dahl
Anzahl der Beiträge : 5057
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 00:27

Ich finde es gut, wenn Leute die OOC kompetent sind und ohnehin nicht viel kämpfen auf MP verzichten.

Allerdings ist der Kampf für viele Rollenspieler sehr wichtig. Ich zum Beispiel bin im echten Leben auch ein absoluter Feind von Krieg und Zerstörung (ja ich weiß ich bin (Ex- bzw. Miliz-)Soldat, aber als Österreicher ist man da sehr viel eher Katastrophenhelfer als Krieger Razz), kämpfe im RPG aber extrem gerne und wirklich ausgesprochen oft. Ohne das könnte ich es mir gar nicht vorstellen^^.

Für alle funktioniert dies also nicht. Wenn ein paar Personen es machen die ohnehin nur ungern in Kampfhandlungen verwickelt sind, dann ist das aber natürlich absolut zu unterstützen Smile.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Sir Loran Dahl

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Aule y Gantores

avatar

Rs-Name : Eldon
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 00:28

Genau die will ich ansprechen Smile
Nach oben Nach unten
Ragnar Weber

avatar

Rs-Name : Amandus Beor
Anzahl der Beiträge : 361
Anmeldedatum : 13.07.14

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 00:49

Generell verurteile ich niemanden, ob er nun ein Pazifist ist oder nicht, ist mir gleich. Jedoch finde ich, gehst du hier einen Schritt zu weit.
Ich verstehe deine Ideale, die du hier vertrittst, aber wir spielen hier immer noch ein Spiel. Ein Rollenspiel, welches in einer imaginären Zeit spielt, die an das Mittelalter angelehnt ist.
Es basiert seit jeher auf Kämpfen, Schlachten und Events, welche eigentlich nur auf das Kämpfen ausgelegt sind.

In diesem Sinne mach dein Ding als Pazifist, aber solche Aufrufe kann man sich echt sparen.
Nach oben Nach unten
Aule y Gantores

avatar

Rs-Name : Eldon
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 01:00

Ragnar Weber schrieb:
Generell verurteile ich niemanden, ob er nun ein Pazifist ist oder nicht, ist mir gleich. Jedoch finde ich, gehst du hier einen Schritt zu weit.
Ich verstehe deine Ideale, die du hier vertrittst, aber wir spielen hier immer noch ein Spiel. Ein Rollenspiel, welches in einer imaginären Zeit spielt, die an das Mittelalter angelehnt ist.
Es basiert seit jeher auf Kämpfen, Schlachten und Events, welche eigentlich nur auf das Kämpfen ausgelegt sind.

In diesem Sinne mach dein Ding als Pazifist, aber solche Aufrufe kann man sich echt sparen.

Genau. Wir spielen ein Spiel. Deswegen können wir auch das Spielen was wir wollen. Ich rufe hier lediglich dazu auf, dass dieser Zwang des Kämpfens wegfällt.
Ich versuche eine mir sympathischere Art des Spielens durchzusetzen und mich mit eventuell gleich denkenden, die aus Gründen der Angst des Charakterverlusts nicht diese Spielart annehmen, zusammentun. In meinen Augen kann man sich den Aufruf natürlich sparen, aber da ich nun mal sehen möchte, dass man eben NICHT gezwungen ist zu kämpfen (Zwang und Spiel versteht sich nicht sehr gut.).
Sosehr wie ich mir also meinen Aufruf sparen kann, hättest du dir auch dein Kommentar sparen können. Danke.

Wenn ihr so angewidert vom Thema seid, dass ihr dieses Verhalten von Anfang an als nicht zum RP passend empfindet, dann spielt nicht danach. Meine Güte, hier versucht nur jemand Spaß aus einem Spiel zu gewinnen! (Oh Schreck!) Es möchte sich eben nicht jeder den Kopf einschlagen Wink
Nach oben Nach unten
July

avatar

Rs-Name : MarrKai
Anzahl der Beiträge : 792
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 18
Ort : Exil

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 01:02

Ich sah das Thema und dachte gleich an die, welche sowas ebenfalls versucht haben. Und ich habe noch nie einen gesehen, der das auch wirklich durchgezogen hat. Ich kann mir vorstellen, dass du es vielleicht schaffst, da du auch in RL ein Pazifist bist, doch ich denke nicht, dass dies deinem Char wirklich gut tut. Denn solange Schwarzmagier und Dämonen in Gielinor wandeln, gibt es auch Rollen, die Pazifisten alleine schon dafür foltern und töten würden, dass sie Pazifisten sind.

_____________________
Das Dunkel zu vertreiben, verdirbt das Licht.
Gut zu sein bedeutet, seine Mitte zu finden.:
 

Nuodais Unterricht:
 
Nach oben Nach unten
Loran Dahl

avatar

Rs-Name : Loran Dahl
Anzahl der Beiträge : 5057
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 01:04

Marr'Kai schrieb:
Denn solange Schwarzmagier und Dämonen in Gielinor wandeln, gibt es auch Rollen, die Pazifisten alleine schon dafür foltern und töten würden, dass sie Pazifisten sind.

Von jedem anderen kommt dieser Satz ganz normal, aber bei dir ahnt man schon auf wen du dich beziehst Very Happy.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Sir Loran Dahl

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
July

avatar

Rs-Name : MarrKai
Anzahl der Beiträge : 792
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 18
Ort : Exil

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 01:09

Jaguuuut, hab ich gesagt...? Jagut, das hab' ich, aba...

Mein Char ist eben tatsächlich jemand, der das tun würde.^^
Und auch wenn ich es ooc vermeiden werde, so kommt man ic halt eben manchmal dennoch in solche Situationen.

_____________________
Das Dunkel zu vertreiben, verdirbt das Licht.
Gut zu sein bedeutet, seine Mitte zu finden.:
 

Nuodais Unterricht:
 
Nach oben Nach unten
Janis Galahan

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3300
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 01:37

Es ist ja nicht ohne Grund, dass der kämpferische Part innerhalb unseres Rollenspiels dominiert. Ich persönlich würde mich auch daran erfreuen, einen richtigen Händler oder Handwerker ausspielen zu können, aber diese Art des Rollenspiels findet allein dahingehend wenig Rückhalt, da es nicht direkt belohnt werden kann. Wer kämpft kann immerhin Machtpunkte bekommen, mit denen er anderen auf die Rübe hauen kann. Fraktionsführer und andere Funktionäre können Einfluss gewinnen, über den sie andere für sie handeln lassen können - und dann wäre da noch das Geld, welches die dritte große Macht- und Belohnungsquelle darstellen würde. Ohne einen abgeschlossenen Güter- und Geldkreislauf funktioniert ein solches System allerdings nicht, weshalb damit auch ein eminenter Part einer Rollenspielwelt wegfällt.

Wenn du wirklich Leute zum bürgerlichen Rollenspiel bewegen und langfristig (!) motivieren kannst, dann kannst du dir des Respekts einer Menge Rollenspieler gewiss sein. Aber der Glaube daran ist leider nur dünn gesät. Eben weil unser Rollenspiel dafür keine starke Basis bietet. Das ist, als wolle man auf dem Eis Fußball spielen - es ist ungemein schwer und mühselig.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Sir Janis Galahan
Ritter des heiligen Weißdorn


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Unser aller Herr und Meister:
 
Nach oben Nach unten
Aule y Gantores

avatar

Rs-Name : Eldon
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 09:03

Janis Galahan schrieb:
Es ist ja nicht ohne Grund, dass der kämpferische Part innerhalb unseres Rollenspiels dominiert. Ich persönlich würde mich auch daran erfreuen, einen richtigen Händler oder Handwerker ausspielen zu können, aber diese Art des Rollenspiels findet allein dahingehend wenig Rückhalt, da es nicht direkt belohnt werden kann. Wer kämpft kann immerhin Machtpunkte bekommen, mit denen er anderen auf die Rübe hauen kann. Fraktionsführer und andere Funktionäre können Einfluss gewinnen, über den sie andere für sie handeln lassen können - und dann wäre da noch das Geld, welches die dritte große Macht- und Belohnungsquelle darstellen würde. Ohne einen abgeschlossenen Güter- und Geldkreislauf funktioniert ein solches System allerdings nicht, weshalb damit auch ein eminenter Part einer Rollenspielwelt wegfällt.

Wenn du wirklich Leute zum bürgerlichen Rollenspiel bewegen und langfristig (!) motivieren kannst, dann kannst du dir des Respekts einer Menge Rollenspieler gewiss sein. Aber der Glaube daran ist leider nur dünn gesät. Eben weil unser Rollenspiel dafür keine starke Basis bietet. Das ist, als wolle man auf dem Eis Fußball spielen - es ist ungemein schwer und mühselig.


Dann mach dir eine Händler-/Handwerkerrolle Smile Man darf schließlich mehrere Rollen haben.
Klar besteht die Befürchtung des sofortigen Meuchelmordes, aber irgendwer muss ja damit anfangen.
Wenn es so ist, wie du es beschreibst, dann rückt für viele Leute nur in den Vordergrund, dass sie irgendwie Dominanz gegenüber anderen aufbauen. Das finde ich gerade im Bezug auf den Spaßfaktor, der stets die höchste Messlatte sein sollte, sehr bedenklich. Insofern sollte sich jeder, der sich so auf Machtpunkte versteift mal zum nächsten Spiegel begeben, hineinschauen und drüber nachdenken was diese Person tut.



Zitat :
Ich sah das Thema und dachte gleich an die, welche sowas ebenfalls versucht haben. Und ich habe noch nie einen gesehen, der das auch wirklich durchgezogen hat. Ich kann mir vorstellen, dass du es vielleicht schaffst, da du auch in RL ein Pazifist bist, doch ich denke nicht, dass dies deinem Char wirklich gut tut. Denn solange Schwarzmagier und Dämonen in Gielinor wandeln, gibt es auch Rollen, die Pazifisten alleine schon dafür foltern und töten würden, dass sie Pazifisten sind.

Natürlich gibt es solche Rollen, aber du musst das so sehen: Diejenigen, die sich mir mit dem Vorhaben anschließen sind keine Krieger oder ähnliches, es ist das simple Volk, das mit Kampf nichts am Hut hat. Klar bin ich Pazifist, aber ein anderer ist es nicht und hat trotzdem so wenig MP. Das ist dann der Bettler, der sich um eine Goldmünze prügeln würde, aber von einer kampfgeübten Person mit einer Handbegwegung einen Kopf kürzer gemacht werden kann.



Seht es so, dass ihr NPC's ersetzen könnt. Ihr unterhaltet euch, lebt als Personen in dem Rahmen.
Nach oben Nach unten
Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen
Aule y Gantores

avatar

Rs-Name : Eldon
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: Eine Null-Initiative   Sa Feb 06 2016, 09:29

Siegmund Zilyaner schrieb:
Du glaubst garnicht wie unglaublich viel Arbeit damit verbunden ist sowas zu erreichen, Aule. Ich habe es selber eine lange Zeit versucht dies zu erreichen. Den ersten Schritt. Doch nichtmal dazu war die Community bereit. Ihr ist es zu wahrscheinlich dass es nicht klappt, dass es in sich zusammen fällt und alles umsonst war. Lieber wiegen sie sich in Sicherheit der bereits erprobten Dingen, wie den Machtpunkten. Sie fürchten sich davor, dass alles andere nicht klappt und lassen lieber alles so bleiben, wie es ist.

Du kannst nicht einfach so daher kommen und sagen, dass sich jetzt alles verändern soll. Die erste große Hürde, die sehr unwahrscheinlich zu meistern ist, ist es den großen Mob davon zu überzeugen und hinter dir zu haben. Alle müssten mit anpacken. Und dann muss es jemanden geben der EXTREM viel Arbeit da hinein steckt um es am Laufen zu halten. Einst war ich in meiner Naivität dazu bereit diese Arbeit zu leisten, doch waren es zu wenige, welche mitzogen. Erwarte nicht dass du, als frisch gebackener und den meisten noch unbekannter Rollenspieler es schaffen wirst, also säe langsam, bedacht und kontinuirlich deine Samen, ehe du es erneut versuchst. Denn das was du jetzt im Moment versuchst ist auf früher, oder später zum scheitern verurteilt, auch wenn es ein netter Gedanke ist.


Damit ein Plan scheitern kann, muss es erstmal einen Plan geben.
Ich will nicht alles verändern, ich will nur zeigen "Hey Leute, man kann auch eine Rolle spielen, die mal nicht kämpft! Wer Bock hat, macht es doch auch, ihr seid nicht alleine Smile"

Vielleicht klang das im Eröffnungspost ein wenig falsch, aber ich setze mich hier nicht dafür ein, dass die MP abgeschafft werden, sondern viel mehr dafür, dass man die MP nicht als den wichtigsten Faktor für Spaß im RPG betrachtet Smile
Nach oben Nach unten
Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen
 
Eine Null-Initiative
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» Die Briten bereiten sich auf eine Invasion der besonderen Art vor
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause
» Mein ex hat eine neue Freundin!!!! bitte helft mir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Community (OOC) :: Die Taverne-
Gehe zu: