StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Admin", "Esmonae Magis" oder "Morgana Dark"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei der Spielleitung!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
KalenderKalender
Wichtige Themen
Teilen | 
 

 Tagebuch einer besonderen Elfin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   So Apr 13 2014, 14:23

Heute war ein wirklich interessanter Tag..
Ich unterhielt mich am Schlosstor mit einem Elfen, der Waffenschmied war ueber seine Arbeit. Eradan nennt er sich. Mir war es zuwieder, dass jemand Waffen schmiedet und sich gleichzeitig die ganze Zeit bewusst ist, wieviel Leid durch Waffen hervorgerufen wird.
Dann kam ein Mensch in Ruestung zu mir, waerend ich noch mit dem Schmied am reden war. Der Mann stellte sich als Lord Herbix vor. Er kam im Auftrag des Weisdorn-Ordens zu mir.. Wegen Lord Herbix musste ich mein Gespraech mit Eradan vorzeitig beenden, was mich ziemlich veraergert hat, ABER es ist sinnlos sich aufzuregen.
Ich ging also mit Lord Herbix in die Taverne und er machte mir das Angebot dem Weisdorn-Orden als Kaplanin beizutreten. Mit Lord Herbix ueber die Ansichten des Weisdorn-Ordens zu reden war ... kompliziert. Er war der unsinnigen Meinung, dass es "boese" Wesen gibt, die es nicht verdienen als Lebewesen bezeichnet zu werden!
Naja... Ich habe mich bereit erklaert dem Weisdorn-Orden beizutreten. Wobei ich noch nicht gesagt habe, dass ich unter keinen Umstaenden die Kampfausbildung machen werde. Lieber sterbe ich.


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am So Apr 13 2014, 19:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfe   So Apr 13 2014, 14:38

Heute war ein grauenhafter Tag! Mit dem Weisdorn-Orden war ich in Kharid.. Die Stadt wurde von Vampiren angegriffen und ich konnte nichts, rein gar nichts dagegen tun! Im Gegenteil.. ich musste alles mit ansehen.
Einfach nur Grauenhaft!
WIESO? WIESO kann man jemanden Leid zufuegen?!
Das ist doch sinnlos!
Lady Six One wurde dann auch noch verletzt, weil sie MICH retten wollte!
Wie kann ich das nur verantworten? Einzig und allein ich trage die Schuld wenn sie stirbt...
Ich fuehle mich soo hilflos.
So allein


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am So Apr 13 2014, 19:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfe   So Apr 13 2014, 15:14

Werde ich von Grausamkeiten gerade ueberrannt oder bin ich ein Anziehungspunkt fuer Grausamkeiten?
Ich weiß es nicht.
Alles ergibt keinen Sinn mehr..
Wir sind heute nach Daemonheim und haben mit Veles geredet.. Ich durfte nichts sagen, waehrend sie.ueber einen neuen Kampf geredet haben..
Mir war so elend zu Mute.
In Al Kharid ist Sir Helstrom aufgefallen, wie blass ich war. Er meinte man muesse an meinem Mut arbeiten!!! Waere es nicht sinnlos gewesen waere ich ausgerastet. Aber so schwieg ich nur.
Sir Helstrom redete was alles gemacht werden muesste, aber ich bekam es kaum mit.
Als ich gehen durfte ging ich total kraftlos um den Palast und glitt mit dem Ruecken zur Wand zu Boden..
Alles wurde schwarz.


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am So Apr 13 2014, 19:48 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   So Apr 13 2014, 15:30

Als ich wieder das Licht der Welt erblickte dachte ich alles wird wieder gut. Aber dem war nicht so: Wir verarzteten die Wesirin.. die Vampire haben sie am Auge verletzt.
Ich wollte nicht, dass irgendjemanden Leid zugefuegt wird.
Ich fasste einen Entschluss: ich ging zu Veles nach Daemonheim. Nur um zu reden - ein Fehler.


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am So Apr 13 2014, 19:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   So Apr 13 2014, 16:21

Als er mich gebissen hat..
Da dachte ich nur: Ich darf nicht sterben! Das fuegt nur Leid zu.
Ich fiel auf den Boden und war nur froh.
Ich lebte noch. Ich fuege meiner Familie, meinem Freund, Lady Six One und dem Weisdorn-Orden und allen anderen keinen Leid zu.
Aber es war schrecklicher.
Vater kam.. Er wollte mich holen. Gegen Veles haette Agator keine Chance gehabt. Ich wollte ihn dazu bringen zu gehen, aber er ging nicht.
Ich hatte Panik! Ich konnte nur dastehen. Ihm waere Leid zugefuegt worden..
Dann kamen sie. Der Weisdorn-Orden kam! Sie redeten und dann passierte etwas seltsames: Ich MUSSTE sagen, dass Vater Vampir werden wollte und deswegn hierher gekommen war. Ich konnte nichts dagegen tun! Es war schrecklich.


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am So Apr 13 2014, 19:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   So Apr 13 2014, 17:01

Veles warf mich und einen anderen Vampir, an dessen Namen ich mich nicht mehr erinnern kann, in Richtung des Weisdorn-Ordens.
Vater kam zu mir und es tat mir so unendlich leid.
Ich habe etwas unverzeihliches getan: ich habe ihm seelische Schmerzen zugefuegt.
Ich werde mir das NIE verzeihen.
Ich wurde vom Weisdorn-Orden gefangen genommen.
In Al Kharid musste ich mich erklaeren. Vor Lady Six One und Sir Helstrom.
Es ging mir so schlecht. Ich lies es mir nicht anmerken..
Ich hatte schon genug Leid zugefuegt. Bei jeder Beruehrung zuckte ich zusammen. Ich kam nicht damit klar. Irgendetwas geschah mit mir..
Lady Six One meinte ich waere dabei mich in einen Vampir zu verwandeln..
Ich musste gelaeutert werden.


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am So Apr 13 2014, 19:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   So Apr 13 2014, 17:55

Ich haette fast froh sein koennen. Fast. Ich war es naemlich nicht.
Ich kam nach Hause, nach Varrock.
Dort meditierte ich viel und lernte mehr ueber den Sinn den uns die Natur ueber die Welt beibringt.
Es haette mich gluecklich machen koennen.
Hat es aber nicht. Da war ja noch der Kampf, den ich nicht verhindern konnte.
Das Leid, das den Kampf wie die Schale eines Eies umgibt, droht auszubrechen. Der Kampf rueckte immer naeher.
Es ist eine Frage der Zeit..
Ein Kampf schlimmer als der Naechste.
Die Schuld, die auf meinen Schultern ruht, droht mich zu erdruecken. Das Atmen faellt mir immer schwerer. Ich bekomme kaum noch Luft.
So liege ich in meinem Bett. Mit der Schuld, dass ich den Kampf nicht verhindern konnte.
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfe   So Apr 13 2014, 20:47

Es ist soviel..
Alles stuermt im Moment auf mich ein.
Ich sehe zum ersten Mal seit langem meine Familie wieder.. Nur Mutter nicht. Sie ist noch immer verschwunden.

Das Wissen, dass ich anderem Leid zugefuegt habe und sie mir nicht boese sind, ist verstoerend..
Ich haette das schlimmste verdient, aber nein.. Niemand bestraft mich. Ich werde "verwoehnt"..
Ich traf einen Mann im Wald bei meinem Haus. Er war nett. Er versteht meine Weltansicht. Ich mag ihn..
Andere moegen ihn nicht, weil er ein Untoter ist. Aber sobald man seine Geschichte kennt respektiert man ihn.
Er ist ein netter Mann. Er ist ein guter Untoter.
Im Orden geht das nicht aber es ist trotzdem moeglich.


Mein Buch ist fast fertig. Ich weiß nicht was ich dann damit machen soll..
Sir Helstrom geben? Oder Lady Six One?
In die Bibliothek des Palastes geben?
Ich weiß es nicht.
Es ist mir auch egal.
Vielleicht verbrenne ich es.
Niemand wird das Buch.. Mich verstehen.

Niemand - außer Charles, der gute Untote und dafuer bin ich ihm dankbar.
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Mi Apr 16 2014, 09:43

Heute war mal ein normaler Tag im Orden und ich bin froh darueber:
Nachdem ich mit Charles geredet, wenn auch nur kurz - er wollte zum Strand und ich gehe immernoch nicht gerne zum Wasser - ging ich zum Palast.
Lady Six One hat mich dort erwartet, aber ich musste fuenfmal nachfragen, ob ich durch kann.
Waehrend dessen hoerte ich mit an, wie unser neuer Marschall Erijel eine Wache zusammenstauchte, wegen eines versuchten Einbruchs - nein, sie sprachen von zwei versuchten Einbruechen. Anschließend wies Erijel die neue Wache zurecht, dass Amulette nicht zur Uniform gehoeren. Die Wache schien mir aber etwas rebelisch: als Erijel nach oben ging - und ich immer noch nicht durchkam - holte die Wache ihr Amulett wieder heraus und wurde prombt von Vater zur Rede gestellt und ich konnte immer noch nicht durch..
Dann endlich kam ich durch, als Lady Six One mich gerade holen kommen wollte. Lady Six One hat mir dann einen großen Gefallen getan:
Sie sagte Vater und der anderen Wache, dass ich immer durchgelassen werden soll, weil ich dem Weisdorn-Orden angehoere.

Anschließend hoerten Erijel, ich und ein weiterer Knappe einen Vortrag zur Ars Mediciae. Sehr interessant. Ich hatte zwar das meiste noch im Kopf, aber halt nicht alles.

Von daher kann ich sagen, dass der Tag gut war und nicht grausam wie die letzten Tage mit dem Orden.
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Do Apr 17 2014, 18:54

Heute war ein schrecklicher Tag. Dabei war ich noch nicht mal beim Orden...

Ich war spazieren.. bis mich ein Geräusch aus meinen Gedanken riss.
Es war das Klappern einer schweren Rüstung. Ein Mann in schwarzer Rüstung kam auf mich zu.
Er war nett und wir unterhielten uns über einige Sachen. Ich glaube er kennt Luna - ich muss sie mal fragen, woher.

Es war schade, dass er nicht den Sinn vom Aufregen kennt. Ich wüsste ihn doch zu gerne, aber so habe ich meinen Spaß beim Ausknobeln.
Aber ich habe einiges aus der Sicht von seinem Volk (den Klingen) gelernt, aber ich weiß nicht mehr, wie sie sich nennen.. Dafür war es zu verstörend, was danach passierte.

Es kam noch ein Mann dazu. Wir redeten über Respekt und wem man ihn erweisen sollte. Ich bin ja der Meinung, dass man sich nur Respekt verdienen kann, indem man selber respektvoll ist. Aber die beiden Männer haben sich noch nicht mal begrüßt, obwohl sie sich kannten.

Ich redete noch eine Weile und dann kam das Schrecklichste, was passieren konnte:
Der 2. Mann hatte einen Herzinfakt.. Ich konnte nichts mehr für ihn tun.
Ich.. ich fühlte mich so hilflos.. so nutzlos...
Wenn ich doch nur hätte helfen können.....

Der 1. Mann war aber noch schlimmer als ich - Nein. Niemand ist schlimm, böse oder sonst etwas in der Art.
Aber er raubte den Mann aus mit der Begründung, dass er sich nur zurückholt, was seinem Volk gehören würde.

Es war so schrecklich. Sein Volk Die Klingen hat noch nicht einmal Respekt vor den Toten. Aber sie sind trotzdem nicht böse. Im Gegenteil:
Sie sind nur ein Volk wie jedes andere. Sie sind nett - sobald man sie versteht. Und ich habe das Gefühl sie zu verstehen.


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am Sa Apr 19 2014, 20:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Sa Apr 19 2014, 20:38

Heute hatte ich ein richtig interessantes Gespräch mit Agator.
Er und Luna haben vollkommen verschiedene Ansichten von unserer Familie, aber ich werde nicht so weit gehen mich für eine Seite zu entscheiden.

Aber jetzt kommt erst der interessante Teil:
Wir haben über das Volk in schwarz geredet. Es heißt Klingen.
ABER ich darf nicht mit dem Anführer, Blutbart, reden.
Ich darf nicht zu ihrem Schloss.
Und ich darf nicht zu den Klingen.

Alles andere darf ich. Agator kann manchmal so schuselig sein. Aber ich finde es gut, denn dann kann ich noch mehr über die Klingen erfahren.
Die Klingen sind schließlich nicht wie Vater denkt ein schreckliches Volk.
Ich kann zwar nicht verstehen, wieso der Anführer seinen Kopf möchte. Das kommt mir dann doch ein bisschen schrecklich vor, aber ich denke nicht, dass es aus einem sinnlosem Grund so sein wird.
Aber jetzt mal ehrlich: Vater darf zu den Klingen, aber ich nicht. Ich habe schon Ärger bekommen als ich zu Veles ging. Nein, Ärger kann man das nicht nennen, aber Sir Helstrom und Lady Six One waren nicht glücklich darüber.

Naja, aber solange Vater nichts dagegen sagt, dass ich in den Wald im Klingen-Gebiet darf. Ich bin mir sicher, dass die Klingen nicht böse sind.
Vater wird da von anderen wahrscheinlich beeinflusst...

Nach dem interessanten Gespräch kam leider leider das unerfreuliche..
Luna wollte, dass ich ihrem Freund einen Brief gebe, in dem sie sich von ihm trennt...
Es tat mir weh ihn so leiden zu sehen. Aber meiner Schwester kann ich so einen Wunsch nicht abschlagen...
Aber ich werde so etwas nie nie nie wieder machen.


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am Sa Mai 24 2014, 15:51 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Sa Mai 10 2014, 16:20

Ich weiß inzwischen überhaupt nicht mehr, was ich von meiner Familie halten soll..
Einerseits würde Vater alles für Luna tun, aber andererseits kriegen die beiden sich dauernt in die Haare. Und ich stehe dazwischen ohne das ich die Hälfte von allem richtig mitbekomme.
Wie soll ich denn da eine vernünftige Meinung zu allem finden? Und vor allem eine bei der ich niemandem Leid zufüge...

Und dann mischt sich Luna auch noch in meine Freundschaften ein, die sie nicht angemessen findet. Vor allem zu Charles ist sie gemein..
Wie soll ich mich da bitte schön verhalten?
Ich will Charles nicht in den Rücken fallen, aber Luna auch nicht.
Dabei provoziert Luna geradezu, dass ich einem vom beiden in den Rücken falle. Und sie weiß, dass ich ihr nie etwas antun könnte auch wenn sie mir andauernt in den Rücken fällt.

Ich komme mit dem allem nicht mehr klar...


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am Sa Mai 24 2014, 15:47 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Do Mai 15 2014, 18:27

Nein... nein... nein!
Ich habe es getan...
Ich habe meine kleine Schwester geschlagen!
Ich habe ihr Leid zugefügt!
Sie wird mir nie verzeihen - meine Tat war ist unverzeihlich.
Ich bin durch und durch böse...
Aber sie wollte Charles töten... da ich das nicht verhindern kann, bin ich ausgerastet...
Es gibt keinen Grund jemandem Leid zuzufügen.
Erst recht nicht der eigenen Schwester.

Ich bin die schlimmste Elfin, die es gibt je gegeben hat, gibt und jemals geben wird.

Luna hasst mich...
Und ich kann das mit nichts wieder gutmachen...


Zuletzt von Ailynn Magos-Ithel am Sa Mai 24 2014, 15:51 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Sa Mai 17 2014, 22:04

*die ganze Seite sieht gewellt aus, als ob sie von Tränen nass geworden war und wieder getrocknet ist. An manchen Stellen ist deswegen die Schrift etwas unleserlich geworden*

Ich verstehe die Welt nicht mehr..
Egal mit wem ich rede - jeder sagt mir das meine T t n t schlimm war. Es soll sogar gut gewesen sein - was soll bitte schoen ut ar sein, dass meine kleine Schwester mich hasst?
Ich ha e l s falsch gemacht. Ich war eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzi e e L na gehoert hat. Ich war es.. aber jetzt.. jetzt hasst mich meine le e!
Ich habe ihr schließlich nicht nur koerp liche Sc merzen, sondern auch noch seelische Schmerzen - und das ist.d sch te was ich haette tun koennen! Sie redet nicht mit mir. Sie ignoriert mic S hasst mich!
Aber ich habe es.verdient...
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Fr Jun 06 2014, 19:05

In den letzten Tagen war so viel los, dass ich nicht dazu gekommen bin zu schreiben... Jetzt will ich das wieder aufholen:

Ich habe mich mit meiner kleinen Luna wieder vertragen. Doch sie wollte direkt, dass ich aus Misthalin und aus dem Orden austrete...
Daraufhin habe ich einen Entschluss gefasst: Ich will Mutter finden.

Ich ging zu Lady Six One und trat aus dem Orden und Misthalin aus. Es fiel mir schwer, denn obwohl ich nicht in den Orden passe, mag ich ihn denoch.
Lady Six One ist für mich eine Vertrauensperson geworden und ich werde sie vermissen...

Schlimmer für mich war allerdings die Diskussion mit Luna.
Entgegen meiner Erwartungen wollte sie nicht mitkommen. Sie hat mir Vorwürfe gemacht, weil ich sie verlasse, aber es fällt mir doch auch nicht einfach.
Sie ist meine Kleine...
Aber sie denkt denoch, dass sie mir Vorschriften machen könnte!
Ich bin die Ältere! Nicht sie!
Aber wenn ich ihr mal etwas sagen will, hört sie mir nicht zu und wird stattdessen aufmümpfig!
Ich will doch nur das Beste für sie...
Warum versteht sie das denn nicht?!
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Di Jun 17 2014, 08:17

Luna war so wuetend, als ich sie das letzte Mal sah...
Zurecht allerdings. Schließlich hat niemand - vor allem meine Kleine nicht - es verdient, dass man so grausames Leid angetan bekommt.
Ihre Wut steigerte sich dann auch noch als Charles auftauchte. Ich wollte sie beruhigen, aber ich habe versagt...
Ich habe zugelassen, dass Luna Charles getoetet hat... Ich habe es nicht geschafft Luna davon abzuhalten!
Ich haette etwas tun sollen. Ich haette Hilfe holen sollen, wenn ich schon unfaehig dazu war Luna davon abzuhalten. Aber was tat ich stattdessen?!
Ich stand einfach nur da...
Und jetzt ist Charles tot und Luna seine Moerderin und ich trage die Schuld daran...
Ich kann Luna aber auch nicht boese sein, obwohl Charles eine der wichtigsten Personen in meinem Leben war.
Das schlimmste ist allerdings, dass ich Luna seitdem nicht mehr finden kann!
Wo ist meine Kleine nur hin?!
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Di Jul 15 2014, 21:23

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Veronika



Rs-Name : EirHeil_2
Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 19

BeitragThema: Tagebuch einer besonderen Elfin   Di Jul 15 2014, 21:46

Ich suche jetzt schon seit Wochen nach meiner kleinen Luna...
Ich war überall und habe das Gefühl nichts erreicht zu haben. Ich kann suchen und suchen und suchen... aber meine Kleine finde ich einfach nicht.
Es ist als wäre sie wie vom Erdboden verschluckt.
Wo seckt sie nur?
Was ist mit ihr los, dass sie sich nicht blicken lässt?
Ich habe Angst um sie...
Was ist wenn wir uns im Streit getrennt haben?
Was ist wenn sie mir das nie verzeiht?
Sie war doch schon so sauer, als ich sie zu unrecht geschlagen habe...
Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll.
Nach oben Nach unten
 
Tagebuch einer besonderen Elfin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hartz IV- Empfänger hat Anspruch auf Gewährung der Kosten für die Beschaffung einer Gleitsichtbrille als unabweisbarer, laufender nicht nur einmaliger Mehrbedarf nach § 21 Abs. 6 SGB II aufgrund seiner besonderen Lebenssituation.
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» Wie würdet ihr reagieren, wenn eure Eltern euer tagebuch lesen würden
» Katja`s Liebeskummer und KS Tagebuch
» Wie das Aussehen einer Katze beschreiben?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das RPG (IC) :: Tagebücher und Geschichten-
Gehe zu: