StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Ahne" oder "Orazin"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Schaut auf unseren Discord-Server vorbei:Klick mich!
Trete noch heute dem Clanchat des Rpgs "Rs Rpg" als Gast bei!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape

Teilen | 
 

 Das große Verzeichnis der Orden und Gilden Gielinors

Nach unten 
AutorNachricht
Blutbart Xerwox

avatar

Rs-Name : Blutbart
Anzahl der Beiträge : 1007
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 22
Ort : Utgarde

BeitragThema: Das große Verzeichnis der Orden und Gilden Gielinors   Do Okt 03 2013, 13:43

Das große Verzeichnis der Orden und Gilden Gielinors



Ritterorden




Der Orden der Ritter zu Gielinor

Erster in der Geschichte datierter Ritterorden Gielinors. War bekannt für seine vielen farbenprächtigen Rüstungen, die die einzelnen Ritter in Ordenssitze aufteilte. Der Hauptsitz der Ritter wurde von den Mithril- und Adamantplatten unterhalten.


Die Silberwacht

Mittlerweile zerfallen, kaum etwas bekannt – vermutlich Jäger transmutanter Menschen wie Vampire oder Werwölfe.


Die Paladine


Ein verschworener Orden aus Kriegern, welche sich mit der Erschlagung Thanatos‘ einen Platz in den Geschichtsbüchern sicherten. Sie kämpften im selbigen Zuge an der Seite des Kaiserreichs, welches sie jedoch nicht vor dem Untergang bewahren konnten.


Der erste Orden der weißen Ritter

Ein alter Orden, welcher die tyrannischen Blutritter in ihre Schranken wies und sie samt ihrem Anführer Mejkor Kerono aus Gielinor vertrieb. Zudem gründeten sie die erste asgarnische Republik und riefen unter König Miximus Glad dem I. das asgarnische Königreich aus. Vermutlich verstarben die letzten Mitglieder schon vor Jahrhunderten.


Die Goldritter

Der Orden der Goldritter diente zu Zeiten des Dartankrieges dem lycanischen Imperium unter der Herrschaft des Vize-Imperators Dartan Lichtbringer.
Die Gefolgschaft von Letzterem bestand aus Lycanern welche treu zu ihrem derzeitigen Führer standen, jedoch nahmen ehemalige Blutritter ebenfalls Platz in diesem Bunde.
Die Goldritter machten viel Propaganda für das lycanische Imperium und verhamlosten die Taten von Mejkor, so wie auch das angebliche korumpierte Verhalten des Vize-Imperators.
Die Pläne des Ordens, das Reich der Asgarnier dem Imperium zu unterwerfen, wurden später von einem Kult, welcher im Untergrund Dartans "Helle Seite" beherbergte, aufgedeckt und durchkreuzt.
Der Orden ist in den darauf folgenden Gildenkämpfen in Varrock durch sinkende Ordensangehörige gefallen. Das letzte was angeblich an die Goldritter erinnern sollte ist der Varrocker Brunnen.


Die Kreuzritter

Ein heiliger Orden aus Glaubenskriegern, die sich auf die Lehren und die Führerschaft von Papst Avata stützten.


Die Tempelritter


Ein antiker Orden aus Glaubenskriegern, der von Großmeister Jimmi Gordon geführt wurde.


Die Paladine von Kandarin

Ein Ableger des Paladinordens, welcher unter General Gandoriann existierte.


Die Generationen der Schwarzen Ritter


Die Ordenstradition der schwarzen Platte reicht weit zurück in die vampirischen Zeitrechnungen. Genaue Zuordnungen einzelner Ordensgruppen sind schwer, da gepeinigte, bösartige und verleitete Seelen immer wieder zu den schwarz gehörnten Helmen dieser Kulte greifen. Bekannt für hohe Truppenzahlen, die aus letzterem resultieren.


Die Nordritter

Ein unter Großmeister Areldur ausgerufener Orden von Kriegern. Verbindungen zu den Fremmenik vermutet, jedoch weitgehend verbannt.


Der Orden der Blutritter


Ein Orden aus Vampiren und finsteren Menschen, die gegen den ersten Orden der weißen Ritter für Mejkor Kerono kämpften. Unter anderem Jagten sie die oben genannten weißen Ritter, um deren Bedrohung klein zu halten, unterjochten im selben Zuge jedoch ganz Asgarnien. Besonders Falador hatte unter ihren Blutzöllen für die Vampire zu leiden. Nach der vernichtenden Schlacht bei den Zwergenminen ergriffen Mejkor und die Überlebenden die Flucht und verschwanden in der Wildnis oder den von Vampirfürsten beherrschten Sumpflanden des Ostens.


Andere Gilden und Orden



Die Magier-Gilde

Großer Zusammenschluss aus Magiern aller Art, welche jedoch unter sich getrennte Wege gehen, um ihre Künste zu verbessern. So fand man in der Magier-Gilde jede erdenkliche Magieart, bis auf die dunkle, welche von ihnen verachtet wurde. Allerdings zerfiel sie vor zweihundert Jahren durch die Korrumpierung durch Arthas Draco, wovon sie sich nie wieder erholten. Sowie das Unterrichten und Fachsimpeln in verschiedenen magischen Künsten.


Der Kult der schwarzen Klinge


Ein tyrannischer Kult, der sich der Anbetung des Mejkor Keronos verschrieben hatte. Nachdem er Gielenor für Wochen mit Überfällen und Blutbädern überflutete, wurde die Götze des Kultes bei der Schlacht am Eisigen Berg von der Heiligen Philotes erschlagen, was den Kult ausbremste und seine Gräueltaten vorerst beendeten. Unter dem Ex Königlichen Blutbart Xerwox und seiner rechten Hand Jack Reldras gewann der Kult wieder an Macht, welche im Palastmassaker gipfelte. Trotz des Besitzes von Seelenbrand verebbte die Macht der Klingen mit schwindender Truppenzahl, bis sie schließlich zerfielen. Es werden Wurzeln in den Ruhelosen vermutet und ebenfalls Zulaufe von den letzten schwarzen Rittern werden nicht ausgeschlossen.


Die Schwarze Sonne

Orden, der sich jüngst um den Reinblutpatriarchen Vlad Draco bildete und von einer obskuren Person, die man „den Patriarchen“ nennt, geführt wird. Ziele und Ideologien sind bisher jedoch unbekannt.


Die Gilde der Nekromanten


Eine alte Gilde aus Nekromanten, welche sich vor dem Zweiten Seelenkrieg den Tod des Lichfürsten Nekros zur Aufgabe machte. Sie bewältigten dies erst nach dem Tod des Gildenmeisters Moriturus, welcher als Erschaffer des Dschihadstabs bekannt war, konnten sich danach jedoch nicht mehr von den Verlusten erholen und die meisten Mitglieder gelten noch heute als verschollen. Als einziger noch in Gielinor befindlicher Schüler der Gilde der Nekromanten gilt Mokuro Dokuro.


Der Orden der Irminsul

Ein Druidenzirkel, welcher von den vier Erzdruiden von Gielinor angeführt wurde.
Sie agierten während des Zeitalters des Asgarnischen Kaiserreichs im Umland von Falador und errichteten um dieses durch die Kraft von den vier Amuletten eine Runenbariere, die die Asgarnier vor dem Feind schützen sollte. Danach fungierten sie als Hüter der asgarnischen Wälder und Heilkundige im neuen Kaiserreich. Wie der Frieden kam, verließen die meisten Druiden Gielinor, wobei der Erzdruide Arenor Silbersee noch immer in diesen Breiten verweilen soll.


Die Graue Miliz

Eine unter Graf Saradomi gegründete Garde aus Krieger, die für ihre Namensgebenden Grauen Panzer bekannt waren.


Die Überlebende der Elfen von Kandarin


Ein Bündnis, welches unter Führerin Swetee die von der kandarischen Katastrophe verschonten Elfen um sich scharte.


Die Handwerkergilde


Eine von Sir Reichtum gegründete Gesellschaft für Handwerker.


Die Goldmönche


Bruderschaft des Goldklosters, wenig bekannt.


Der Orden des letzten antiken Geschlechtes


Unter dem reinblütigen Paulimus gegründet, Verdienste und verbleib unbekannt, jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgestorben.


Die I. Inquisition


Orden, der im asgarnischen Kaiserreich verwurzelt war. Ihre Spezialität war es, die dunklen Künste bis in die hintersten Winkel der Welt zu verfolgen und auszurotten.

Die II. Inquisition

Eine zweite Generation des Inquisitoren Ordens, die jedoch ihre Weltansichten weniger radikal vertrat.


Die Barbaren

Hauptmann Klon Trop scharte einen Pulk aus hart gesottenen Kriegern um sich und führte sie fortan in wildem Sturme an, was ihnen den Namen „Die Barbaren“ verlieh.


Der Orden der Assassinen


Ein geheimnisumwobener Orden aus Meuchelmördern und Kopfgeldjägern, welche von Großmeister Flavius geleitet wurden. Über Ableger und mögliche Reste des Ordens wird in in heutiger Zeit immer noch spekuliert.


Die Überlebenden von Byzanz


Ein Orden, der sich aus den Leuten des zerfallenen byzantinischen Reiches zusammensetzte. Als Kopf des Ordens gilt Kronprinzessin Konstanzia.


Die Fremennik

Die Krieger und Kämpfer des Nordmeerdorfes Relekka, angeführt Häuptling Stilichor.


Die Wahre Varrocker Garde


Ein Bund aus patriotischen Kriegern Varrocks, deren Verdienste jedoch unbekannt sind.


Der Orden der Butler und Dienstboten


Eine Gewerkschaft aus Bediensteten, deren Ordensmeister der oberste Diener Satara war. Es wird über ein Spionage-Netzwerk spekuliert.


Die Banditen des Balkans


Eine Gruppe aus Rebellischen Kämpfern, deren Wurzeln weit außerhalb Gielinors Grenzen lagen.


Die Gewerkschaft der Anwälte des asgarnischen Königreiches

Keine Verdienste, ebenfalls eine Gilde für Leute der entsprechenden Berufung.


Revolutionsgruppe Varrock, Thronanwärter Starogonus


Ein geheimer Orden aus Revolutionären, die für den Thronanwärter Starogonus ins Feld zogen.

_____________________

Aus schwarzer Feste's Herz entsannt
Hetzt sie's zu euch, die schwarze Hand
Von jenem Gräu'l, das drunten ruht
In Utgards finstrem Schrein aus Blut.
Nach oben Nach unten
 
Das große Verzeichnis der Orden und Gilden Gielinors
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» habe meine große Liebe vergrault........
» [Epic] Imperiale Großschiffe
» [Armada]wie groß....???
» Foogle - Das RPG-Verzeichnis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Organisation (OOC) :: Das RuneScape-RP Wiki :: Reiche/Gilden/Orden/etc-
Gehe zu: