StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Admin", "Esmonae Magis" oder "Morgana Dark"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei der Spielleitung!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
KalenderKalender
Wichtige Themen
Austausch | 
 

 Diskussion: Eigene Götter im RPG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nuodai

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5421
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 19
Ort : Im Gemüsegarten

BeitragThema: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 18:26

Guten Tag liebe Mitrpgler,
wir haben schon in einem anderen Thema darüber diskutiert, ob man eigene Götter im RPG haben soll.
Da dies aber das Thema entfremden würde, habe ich hier ein eigenes aufgemacht indem wir diskutieren können.

Also, es geht um eigene Götter im RPG.
Das bedeutet: Weg mit Saradomin, weg mit Zamorak, weg mit Seren etc.
Und wir holen Götter, die wir RPGer selber erfinden.
Das kann ein Neraskar, Gott der Erde sein, oder ein Emes Lichtgott, sowohl als auch eine Eatos, Naturgöttin.
Ich weiss es nicht, aber sehen ich würde mal einige Pro- und Kontrapunkte aufzählen.

Pro:
-Eigene Götter, welche nach Belieben der Community erschaffen wurden
-Man muss sich fügen.
-Götterbonuse:
Ranatos schrieb:
Man kann sozusagen einen Bonus geben, wenn man im Dienste einer Gottheit ist.
z.B Kann der eine Gott seinem Diener 2 Kampfklassen geben, obwohl er nur 20 MP hat.
Der andere kann einem 5 MP dazugeben.
Noch ein anderen kann jemandem die Gabe geben einmal von den Toten wiederaufzuerstehen,
dafür wird dann die Stärke halbiert oder so.
Dann gäbe es noch welche, jene ihren Dienern 5 MP abziehen,
jedoch die Fähigkeit geben durch Wände zu sehen und Gedanken lesen zu können.
-Keine Leute die sich als General Saradomins etc. ausgeben.
-Die Geschichte nach unseren Gunsten ändern und nicht an die von RS gebunden sein.
-Eigener Kult

Kontra:
-Schwierig diese Idee durchzusetzen.
-Wir weichen wieder ein Stück von RS ab (obwohl ich das nich schlimm finde)
-Ähnlich wie die Asterier
-Sie werden von niemandem Gespielt
-Man müsste eine Story um die Götter verfassen, da sie sonst aus dem Nichts kommen -> z.B Im Götterkrieg haben sich alle Götter umgebracht, nun gab es dort eine starke Erschütterung der Götter und hat neue angelockt.

Seid ihr für RPG Götter?
Weitere Infos könnt ihr aus diesem Thema hier holen:

EDIT: Ich bin DAFÜR !

_____________________
#JesuisKeltas

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schokofantas Kompliment:
 

Rollen:
 
Nach oben Nach unten
Janis Galahan

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3296
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 18:31

Ich bin absolut gegen diese Idee, da wir doch in RuneScape bereits wunderbare Götter haben, nur werden diese im momentanen Zustand des Rollenspiels einfach kaum noch wahr- bzw. ernstgenommen. Man bedenke einmal: Bei Avata gab es mit ihm immerhin eine ganze Fraktion, die für Saradomin gestanden hat und Religionen waren sogar noch ein Thema. Heute herrscht ja überall "Religionsfreiheit" und es interessiert scheinbar keinen mehr, wenn ein Zamorakianer auf dem Marktplatz vom Chaos und der Zerstörung predigt.

Nein wirklich: Irgendeinen Götterkult jetzt aus dem Nichts zu erfinden und dann auch noch Zeit und Kraft daran zu verschwenden, diesen zu implementieren und lebhaft zu halten ist unnütz. Wir haben wirklich gut durchdachte Götter, bei denen für alle gesorgt sein sollte, nur muss hierfür das Thema der Religionen im RPG einmal wieder bedacht werden. Was das Thema "Ich bin Saradomin höchstselbst!" betrifft schubst man solche Leute einfach zur Guillotine und fertig ist es.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Sir Janis Galahan
Ritter des heiligen Weißdorn


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Unser aller Herr und Meister:
 
Nach oben Nach unten
Miximus

avatar

Rs-Name : L von Baden / Heinrich L
Anzahl der Beiträge : 2027
Anmeldedatum : 29.09.11
Ort : Morytania

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 18:35

ich finde ja wir sollten die Götter einfach weiter ignorieren. Wer sich heutzutage auf Götter beruft macht das ja nur wegen deren Werten. Die Götter beinflussen uns eben nicht direkt. Und von daher braucht sich daran keiner stören.
Nach oben Nach unten
Artorius Silvyan

avatar

Rs-Name : l Artorius l
Anzahl der Beiträge : 5020
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 18:39

Ich finde, dass man Götter schon fürs RPG neu erfinden kann. Aber meiner Meinung nach braucht man dafür keine neuen Regeln, Boni und Dergleichen. Wenn jemand klug genug ist und ausreichend Zeit investiert kann er den Glauben an einen Gott auch so IC vollkommen durchsetzen.

_____________________
Gezeichnet,
Artorius Silvyan
Nach oben Nach unten
Nuodai

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5421
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 19
Ort : Im Gemüsegarten

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 18:41

@Ashkaras; Ja, RS hat gut durchdachte Götter doch wie viele werden nach dem Götterkrieg noch leben?
Einer? Zwei? Eigene Götter sterben nicht, sofern es das RPG nicht will.
Unsere Götter kann man belieben gestalten und muss sich nicht fügen, will man an eine Gottheit glauben.

@Miximus: Nein, sie werden nicht auf der Welt herumstreifen. Man kann halt einen Segen von ihnen erlangen.
Es ist halt auch Möglich, dass der Segen stärker wird, je mehr man an die Götter glaubt, wenn du verstehst. Wink
Allerdings kann es dann auch Gottlose geben.

@Vunian: Nur braucht es dazu mehrere Leute, nicht nur einer. Und dann kommen irgendwelche Leute und blabern was von:
"Der unsterbliche Saradomin ist viiiiiel mächtiger als deine erfundener Gott, muhahahaha!"

EDT: Natürlich kann man eigene Boni weglassen.

_____________________
#JesuisKeltas

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schokofantas Kompliment:
 

Rollen:
 
Nach oben Nach unten
Artorius Silvyan

avatar

Rs-Name : l Artorius l
Anzahl der Beiträge : 5020
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 18:50

Naja, es soll ja auch harte Arbeit sein, den Glauben an einen Gott durchzusetzen^^. Von daher finde ich das gerade passend.

_____________________
Gezeichnet,
Artorius Silvyan
Nach oben Nach unten
Janis Galahan

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3296
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 19:01

An Keltas:

Wenn das RPG eigene Götter erfinden würde, könnte das aber durchaus nach deinem Beispiel laufen, denn man betrachte die Glaubenssituation einmal so:

In RuneScape gibt es den Glauben an die Götter, jedoch mit dem Wissen, dass diese auch garantiert existieren. Mit diesen RPG-Göttern wäre es wie mit dem "Gott" in der Realität, womit dessen Existenz ungewiss ist. Demnach kann es durchaus sein, dass man den Glauben im RPG an einen solchen "erfundenen" Gott ächtet oder aber verhöhnt, da man offen dessen Existenz bestreitet.

Ich selbst würde nicht sagen, man sollte RPG-Götter verbieten, doch man sollte gewiss nicht von alleroberster Ebene her sagen "Es gibt jetzt diese und diese und jene Gottheit hier, aber nicht mehr die alten". Des Weiteren kann man bezüglich der Götter-Story nicht unbedingt sagen, wie viele am Ende noch stehen werden, das ist mehr als ungewiss.

An Miximus:

So wäre vermutlich der "richtige" Glauben, aber diese Gefolgsleute glauben ja nicht unbedingt direkt an diese Werte (So Saradomin als Gott der Ordnung und Co.), sondern folgen direkt diesem Gott und wollen dessen Ambitionen mit zweifelloser Gewissheit durchsetzen. Wie ich aber bereits sagte sollte man den Religionen im RPG wieder mehr Achtung entgegenbringen, denn von allen "Errungenschaften" innerhalb der RPG-Geschichte ist die Religionsfreiheit die mit Abstand modernste.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Sir Janis Galahan
Ritter des heiligen Weißdorn


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Unser aller Herr und Meister:
 
Nach oben Nach unten
Williame Grey

avatar

Rs-Name : Kranz I
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 21.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 19:10

Die Idee mit neuen Göttern ist gut.

Man könnte sogar das RS Event dafür ein wenig nutzen:

Die Götter sterben einfach alle weil sie sich zu viel Macht aus dem Krater gesogen haben einfach explodiert oder so.


Dann wäre platz für neue RPG Götter.

natürlich müsste man dafür ein wenig Fantasie aufbringen...aber was ist den RPG sonst Very Happy
Nach oben Nach unten
Lady Artemis

avatar

Rs-Name : Artemis 0
Anzahl der Beiträge : 866
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 21
Ort : Prifddinas

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 19:20

Ich kann mich Ashkaras nur anschließen. Wir haben bereits genug Götter im Spiel mit verschiedensten Werten und Zielen.

Ich finde aber auch, dass wir uns insgesamt nicht so sehr vom Spiel distanzieren sollten, da das RPG an das Spiel angelehnt ist. Wir sollten uns den Geschehnissen im Spiel allgemein mal etwas mehr anpassen.
Viele ignorieren ja z.B. das Ereignis in Lumbridge, obwohl es doch so viele Möglichkeiten zum rpglern bietet.
Die Idee mit den Bonis ist meiner Meinung nach völliger Blödsinn. Viel zu kompliziert und definitiv unnötig.

_____________________
Lady Artemis Ithell, Königin der Elfen   
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(HC:)Lady Artemis Ithell (lebendig/inaktiv)
Calisto  (Mahjarrat) †
Diana Cadarn Ebenherz  (Elfe)
Emilia La Rossa (Vampir) †
Lady Morgana Tywyll  (Mensch?) †
Lady Katharina Petrova  (Mensch) †
Freya a Éire 0MP (Statistin: Mensch)
Juliet Gwirduille  (Rasse: Vampir)
Lyria Drakor
(unangemeldet Rasse: Myr ) †
Катерина Петрова, Großherzogin der Hallowlands
Nach oben Nach unten
Williame Grey

avatar

Rs-Name : Kranz I
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 21.05.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 19:47

Man kann das ereigniss in Lumbridge nicht genießen als RPGLER.. es ist unmöglich aus dem selben Grund warum wir auch die Markthalle nciht nutzen:

Zu viele nicht RPGLER die unser RPGLICHES handeln unterbrechen und stören.
Nach oben Nach unten
Dom Kench

avatar

Rs-Name : Dom Kench
Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 05.03.13
Alter : 22
Ort : Basel

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 20:15

Also ich bin auch gegen diese Idee
Meine Begründung ist ganz einfach, ich finds einfach unnötig. Es verkompliziert einfach alles nur unnötig.
Auch wenn es einen Pro-Punkt hat den ich extremst Supporte...
Ranatos schrieb:

-Keine Leute die sich als General Saradomins etc. ausgeben.
achja... ich erinnere mich daran als die neue einzig wahre Priesterin von Zaros der Meinung sei die Magis währen nur eine Lüge und Zaros würde seine eigene Kreation hassen...
Und mit ihrer tollen Story die 3 Jahre alte RPG Geschichte nichtig machen wollte... scratch 
(Ich weiss, das war jetzt sehr provokativ, war halt nur aus meiner Sicht. Aber ich bitte die Person erst gar nicht auf das hier drauf einzugehen, ausser sie besteht darauf, dann bitte per PN!)
Solche Fälle gäb es dann endlich nicht mehr, aber gleichzeitig würde diese Lösung auch viel vom RPG kaputt machen. gibt genügend grössere Familien / Ereignisse die mit den RS Göttern zu tuen haben... Als Beispiel die oben erwähnte Magis Familie :/
Aber vielleicht gibts für diese Art von Problem ne andere Lösung, welche nicht gleich RPG Geschichten stören könnte^^.
Nach oben Nach unten
Miximus

avatar

Rs-Name : L von Baden / Heinrich L
Anzahl der Beiträge : 2027
Anmeldedatum : 29.09.11
Ort : Morytania

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   So Jul 28 2013, 20:47

wir haben uns natürlich distaniziert von der Rs geschichte. Weil wir eben schon 500 Jahre weiter sind als Runescape. Und es gibt bei uns halt auch keine direkten Götter denen wir folgen können. Weil wir nicht mit ihnen sprechen können oder so. Die Götter gab es mal und sitzen vielleicht irgendwo auf ihren Götterthronen und kucken uns bisschen zu oder so. Aber mehr können wir doch im RPG nicht machen wegen der Diskrepanz zwischen Runescape und dem RPG.
Nach oben Nach unten
Arwel

avatar

Rs-Name : Guhl
Anzahl der Beiträge : 419
Anmeldedatum : 04.07.13

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   Mo Jul 29 2013, 11:22

Ich kann mich hier Ashkaras nur anschließen.

Eigene Götter fürs RP sind unnötig, und wären nur bedingt integrierbar.Weitere Regeln und Boni verkomplizieren wieder alles und das wäre bei unserem Wälzer von einem Regelwerk nicht gut.
Wir sind ein RUNESCAPE-RPG, von daher sollten wir nehmen, was uns Jagex da auf dem silbernen Tablet serviert hat.

Ach ja Keltas, dein Argument, mit dem "die Götter sterben weg", lässt sich leicht entkräften. Der erste Götterkrieg währte sehr lange. Der einzige der dort besiegt wurde, (aber nicht vernichtet) war Zaros. Ich bezweifle, dass die Götter so schnell sterben werden. Wir können auch die World Events nicht ignorieren. Saradomin und Zamorak kloppen sich vor unserer Haustür, und wir merken davon nichts?

Mann muss sich ja nicht immer einem Gott anschließen. Es gibt beispielsweise Sliske, oder die Gottlosen. Auch muss man nicht wie einer von Bandos Orks mit schaum vor dem Mund in den Kampf laufen. Seren beispielsweise ist sehr friedlich und Zaros momentan zurückhalten. WIE man einem Gott dient entscheidet man immernoch selbst.

Hier wird uns eine super Story auf dem Silbertablett serviert! Alles was wir tun müssen ist zugreifen. Ich erinnere mich, dass Mixi einmal sagte: "Wenn Krieg ist läuft die Fraktion wie von selbst."

Nun haben wir ihn. Den Krieg der Götter. Nun können sich sehr leicht verschiedene feindlich gesinnte gruppierungen bilden.

Der Götterkrieg kann sehr leicht zur fördernung des RPs beitragen.

MfG
Soul
Nach oben Nach unten
Nuodai

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5421
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 19
Ort : Im Gemüsegarten

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   Mo Jul 29 2013, 21:11

Ich könnte eure Kommentare zwar mit etlichen Gegenargumente zumüllen, aber das
hat ja sowieso keinen Sinn, da ich am Ende eh verlieren würde.^^

Naja, schade eigentlich.
Aber wenn sich eine Chance ergeben würde, würde ich versuchen mit einigen Leute eine
eigene Religion zu erfinden, und dann irgendwo als Missionaren durch die Stadt laufen! Very Happy


Ach ja Soul, zum Götterkrieg:
Es geht mir nicht darum, die Götter hier und sofort erscheinen zu lassen, sondern nach dem Götterkrieg.
Zamorak fiel gegen Saradomin, aber dann hat ein sterblicher irgendwie seien Macht bekommen
und plant nun Rache, keine Ahnung.
DAS wäre dann ein "neuer" Gott.


_____________________
#JesuisKeltas

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schokofantas Kompliment:
 

Rollen:
 
Nach oben Nach unten
Arwel

avatar

Rs-Name : Guhl
Anzahl der Beiträge : 419
Anmeldedatum : 04.07.13

BeitragThema: Re: Diskussion: Eigene Götter im RPG   Mo Jul 29 2013, 23:02

Ich bezweilfe das irgendein Gott in nächster Zeit, das zeitliche Segnet. Egal wer die Schlacht von Lumbi gewinnt. Beide Götter werden mit sicherheit Überleben.

Findet ihr es nicht auch seltsam, dass die Götterkriege Jahrtausende währten und kein einziger Gott gestorben ist?!

Guthix wollte sterben. Ich bezweifle jedoch, dass es den jungen Göttern/Zaros/Dem Kristall-Mädel ähnlich geht.

Es kann noch Jahre dauern (RL) bis irgendein Gott verstirbt.

MfG
Soul
Nach oben Nach unten
 
Diskussion: Eigene Götter im RPG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Diskussion: Eigene Götter im RPG
» Diskussion: Ausbildung
» Die Götter
» Steckbrief-Vorlage (Götter - ERLAUBNIS ERST AB 3000 BEITRÄGEN!)
» [Bestätigung] Olymp - Der Sitz der Götter!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Community (OOC) :: Die Taverne-
Gehe zu: