StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Admin" oder "Dante Scaryll"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Schaut auf unseren Discord-Server vorbei:Klick mich!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape
Teilen | 
 

 Tagebuch von Embo

Nach unten 
AutorNachricht
Embo Sedos

avatar

Rs-Name : BadassLoco
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 23

BeitragThema: Tagebuch von Embo   Do Jun 06 2013, 22:03

Tagebucheintrag 1 - 6 Juni -

Da ich nicht weiß was ich mit dem rest des Tages anfangen soll, hab ich mir gedacht ich schreibe jeden Tag auf was ich erlebt habe.
Heute fing der Tag wie jeder Tag ganz normal an, aber ich musste komischerweise die ganze zeit an meinen Fluch denken den ich seit meiner kindheit in mir habe.
Der Fluch Meteor lässt meine augen blau glühen und meine rüstung und meine axt glänzen, aber warum? warum habe ausgerechnet ich so etwas?
Ich machte mich auf den Weg nach Varrock um in büchern durch zu stöbern um vielleicht etwas darüber heraus zu finden.
Als ich dann vor den Wachen stand und vor einem gewissen Oberst Karim lief es mir eiskalt den Rücken runter.Ein alter Bekannter. Ich wusste das dass Königreich fremde Besucher nicht reinlassen würde, aber warum durfte ich nicht rein?
Schließlich bin ich ein Ritter gewesen als ich noch dort dem königreich diente.
Nun denn, ich durfte also nicht rein.
Als ich wieder in meiner Heimat Toivoa ankam begegnete ich unserem Fürst Vendaric und einen anderen Ritter.
Sein Name ist mir unbekannt. Der Fürst bat uns ein Trainingskampf zu machen und gewiss folgte ich seinen befehlen.
Aufeinmal leuchteten meine Augen wieder. Ich weiß immernoch nicht warum..
Als ich mit dem anderen Ritter kämpfte Führte er einen angriff aus der mir bekannt vorkam. Er lässte eine rote Feuerklinge durch die luft Saußen genau in meine Richtung. Das unheimliche ist das ich das selbe tat jedoch eine blaue Klinge. Könnte es sein das er auch eine Gabe besitzt genau wie ich mit meinem Fluch? Ich weiß es nicht..
Als Teilweise alle mitglieder des Fürstentums da waren machten wir uns auf den Weg nach Varrock.
Unser Fürst schwärmte förmlich von Magie und hoffte es in Varrock zu finden da es in Toivoa sowas wie 'Magie' garnicht gibt.
Als wir mit dem könig redeten hat er uns herzlichst eingeladen an einer Danksagung an einem Gewissen Vunian teil zu nehmen.
Als wir fertig waren mit diesem ganzen Diplomatie Quatsch gingen wir wieder nach Toivoa.
Mein Fürst wollte mich sprechen, und ernannte mich Plötzlich als seinen Leibwächter. Ich war mit gewissheit Richtig Glücklich über diese Beförderung,dennoch heißt es mehr verantwortung, vorallem weil ich von nun an der Leibwächter des Fürsten bin.
Der Fürst hat mir noch etwas gesagt was mich nicht los lässt.
Wir haben ein neues Mitglied namens Furion. Ich hoffe er ist Harmlos. Ich hörte nämlich keine guten sachen über ihn. Ob das Wahr ist stellt sich noch heraus.

*legt sein Tagebuch auf sein Nachttisch und legte sich Schlafen*


Zuletzt von Embo am So Jun 09 2013, 23:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Embo Sedos

avatar

Rs-Name : BadassLoco
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 23

BeitragThema: Tagebuch von Embo   Do Jun 06 2013, 23:25

Tagebucheintrag 2 - 6 Juni - Nachts

Ich konnte es nicht..ich konnte mich nicht zur Ruhe setzen.
Mir ging dieser fluch nicht aus dem kopf und ich wusste ich müsste irgendwie in diese bibliothek.
Also heckte ich einen Plan aus, ich Kontaktierte Meinen kollegen Draros und Rohan.
Währendessen sie nach Varrock marschierten besorgte ich 3 Seile und Haken.
Als sie ankamen erklärte ich ihnen alles wa sich vorhatte, und über mein Fluch das ich unbedingt dieses Buch bräuchte.
Wir gingen an die ehemalige Hintertür des Palastes, verbanden die Haken mit den Seilen , und kletterten auf das Dach.
Rohan stellte sich sehr schwierig an, aber zum Glück war ja draros dabei.
Als wir auf dem dach waren gingen wir ganz langsam vom dach aus nach unten in den ersten Stock.
Ich glaube ich war der einzigste der ein wenig zu vorsichtig war im gegensatz zu Draros.
Er Rannte förmlich durch die Gänge des Königreichs als würde keiner schlafen.
Nun waren wir in der Bibliothek und suchten nach einem Buch mit der aufschrift Meteor.
Nach langem Suchen Gelang es mir ein Buch zu finden mit der Aufschrift ' Der Stern Meteor im Jahre des 18 Jahrhunderts '
Ich habe es also gefunden.
So schnell wie ich das Buch hatte so schnell waren wir auch wieder draußen.
Nun muss ich das ganze buch lesen *seufzt* aber erst hau ich mich aufs Ohr.

*legt das Tagebuch erneut auf sein Nachttisch und legte sich wieder Schlafen*


Zuletzt von Embo am So Jun 09 2013, 23:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Embo Sedos

avatar

Rs-Name : BadassLoco
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 23

BeitragThema: Tagebuch von Embo   Fr Jun 07 2013, 14:35

Tagebucheintrag 3 -7 Juni - Morgens

Ich habe kein Auge zu gemacht.. ich war die ganze Nacht damit beschäftigt das blöde Buch abzuschreiben um es dann wieder zurück zu bringen.
Ich fühlte mich schlecht bei dieser Aktion gestern.
Ich bin kein Dieb und werde es auch nie sein, also beschloss ich es wieder zurück zu bringen und kontaktierte wieder Draros der nahtürlich begeistert von der Idee war und einen alten Bekannten
aus Rimmington zu den Zeiten der Franzosen. Delfendo
Als wir uns am Brunnen trafen sauste ein Mädchen an uns vorbei und flog voll auf die fr.... und stolperte.
Draros der kleine Gentleman half ihr auf und meinte zu mir ' jetzt habe ich was gutes getan bis Januar'.Das ist Draros..
Jedenfalls waren wir in dem Geschäft der Bognerei im Nebenzimmer wo ich Delfendo den ganzen Plan nocheinmal erklärte.
als wir fertig waren und ich hinaus blickte saß da wieder mit geschlossenen Augen das Mädchen.
Ich ging sofort zu ihr weil ich mich verfolgt Gefühlt habe.
Als ich gegen ihre Graziösen Beine tretete schreite sie auf. Sie erzählte mir sie wird verfolgt.. wüsste aber nicht von wem, also nahm ich ihre hand und schmieß sie ins zimmer,schließte ab und wir machten uns auf dem weg das buch zurück zu bringen.
Delfendo wir man ihn kennt ging einfach von vorne rein,Draros folgte ihm und ich natürlich auch. Wir brachten das Buch zurück und liefen wieder zurück zum Geschäft.
Jedoch als ich die Tür aufschloss war das kleine Mädchen weg. Wie konnte das sein?
Plötzlich merkte ich das mir schwindlig wurde, lag wohl daran das ich die ganze Nacht auf war.
Da ich das Mädchen nicht sonderlich gut kannte legte ich mich aufs Ohr um dann Morgen nach ihr zu Suchen..

*legte sein buch auf den tisch und schlief im Geschäft ein*
Nach oben Nach unten
Embo Sedos

avatar

Rs-Name : BadassLoco
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 23

BeitragThema: Tagebuch von Embo   Sa Jun 08 2013, 19:17

Tagebucheintrag 4 - 8 Juni - Abends

Heute ist sehr viel passiert.
Da mein Ziel ist den Fluch zu Studieren und zu Untersuchen gebe ich alles dafür.
In meinen abgeschrieben Zetteln was ich mir vom Königreich 'ausgeliehen habe' stand drin das ich zu einer alten ruine muss.
'Einuralter Schrein im Sumpf erstrahlt unter einem Stein' Drastos meinte im Sumpf von Lumbridge gibt es so einen Stein.
Kurz bevor wir aufbrechhen wollten stürmte das Mädchen ins Zimmer.
Ich fragte sie warum sie ausgebrochen war, womit sie mir mit der Antwort kam ' ich mag es nicht eingesperrt zu sein'.. kann ich ein wenig verstehen.
Zu dritt brachen wir auf, nach einer langen Reise waren wir also an diesem Stein, aber was nun? So wie Drastos Charakter ist haute er natürhlich 2 mal mit voller Wucht gegen diesen Stein aber es brachte nichts.
Ich wusste das es nicht im geringsten etwas brachte diesen seltsamen Stein anzusehen also machte ich mich auf die Suche nach Ashkaras, ein sehr weiser Magier und ich glaube sogar der Älteste.
Drastos musste sich verabschieden, er musste noch etwas dringendes machen.
Als ich mich von ihm verabschiedet habe machte ich mich mit dem Mädchen zur Magier Gilde nach Al-Kharid wo ich auch Ashkaras traf.
Als wir uns um meinen Fluch unterhielten bat er mir seine Hilfe an.
Er sagte es gibt Relikte für Diesen Stein um ihn 'betreten' zu können.
In Saradomins namen, was ist das für ein Land wo man Steine betreten kann?
Nun denn, er sagte mir wir brechen morgen auf um diesen Stein zu untersuchen.
Ich bin richtig gespannt was es mit dem Stein auf sich hat.
Das Mädchen habe ich bei der Heimresie auf dem weg gelassen, sie ging mir ziemlich auf die nerven damit dass sie sterben will und der ganze Quatsch.
Ich bin ein guter Mensch, aber zu viel ist zuviel.
Nun liebes Tagebuch, ich bin sehr gespannt was der Tag morgen bringen wird.

Embo

*legt sein Tagebuch auf sein Nachttisch und verbrachte den restlichen Tag damit, sich zu enstpannen*
Nach oben Nach unten
Embo Sedos

avatar

Rs-Name : BadassLoco
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 23

BeitragThema: Tagebuch von Embo   So Jun 09 2013, 23:28

Tagebucheintrag 5 - 9 Juni -

So Liebes Tagebuch,
Heute ist viel mehr geschehen als sonst in meinem Leben. Heute war es nämlich so weit, Ashkaras hatte eine Brieftaube nach mir ausgesandt..aber dazu später.
Ich kehrte zu den 'Red Dragons' zurück da das in Toivoa nur eine Art Projekt war. Dort hatten wir ein kleines Training. Drastos hat dies geleitet doch war er stinksauer auf jemanden, da diese Person mit seiner Waffe geworfen hat.
Ich finde er hat schon recht weil dies ja ein Übungskampf war und ich finde da sollte man möglichst den anderen nicht verletzen.. wie dem auch sei, Drastos ging stinksauer raus und als ich mit ihm reden wollte
kam diese Brieftaube. Es war die von Ashkaras das er im Sumpf von Lumbridge wartete. Endlich war es so weit. Ich machte mich auf dem schnellsten weg nach Lumbridge mit Drastos und traf dann Ashkaras.
Am Stein angekommen wuschelte er in seinem kleinen Rucksack und holte ein Relikt hervor wodurch mit Wasserzeichen gekennzeichnet sind. Ashkaras hielte seine hand auf dieses Relikt und es begann zu leuchten. Also was alles in dieser Welt los ist.. ich kann es garnicht glauben,Allerdings durfte nur ich hinein.Eine Wolke voller Energie Teleportierte mich hinein und ich traute meinen Augen nicht. Ein Meer mit lauter kleinen Inseln war unter diesem Stein versteckt. Ich konnte meinen Blick garnicht davon loslassen bis ein Magier mich rufte. Ich ging zu ihm hin und er fragte mich frech was ich hier wolle.
Als ich mich vorgestellt habe unter folgendem Zitat ' wunderschönen Guten Tag, Mein Name ist Embo und ich suche hier ein kleinen Juwel'.
Als ich dies ausgesprochen hatte fing er aufeinmal an zu weinen.Ich verstand die Welt nicht mehr,habe ich ihn irgendwie mit diesem Satz Emotional berührt? naja auch egal.
Doch plötzlich sagte er zu mir er kannte meinen Vater sehr gut. Indem Moment wusste ich, hier bin ich richtig.Das Buch hat nicht gelogen.Er erzählte mir von diesem Fluch den ich habe.
Er sagte mir ' vor genau 334 Jahren, kam ein Stern auf die Erde zu, dieser nannte sich Meteor. Es war kein gewöhnlicher Stein denn dieser beherbergte diesen sogenannten Fluch wie du ihn Bezeichnest.Es ist nicht in etwa ein Fluch, sondern eher eine Art Schutzengel. Er bewahrt dich vor Gefahren und versucht dich immer aus brenzligen Situationen heraus zu führen. Damals, vor 23 Jahren kam dein Vater genau an diese Stelle zu mir und fragte mich um Hilfe. Er kam nicht mehr mit Meteor klar. Ich selber wusste nicht wie man ihn los wird, also weigerte ich mich ihm zu helfen bevor ich noch in Gefahr schwebte. Als er diesen Satz hörte fing er an Zornig zu werden und diese Gestalt die er hatte..Meteor.. habe ich noch nie in meinem Leben gesehen. Er Griff mich an und ich hatte keine andere Wahl als ihn zu töten.Jedoch kann ich dir helfen.'
Als er von meinem Vater sprach, fing ich an zu weinen. Das mein Vater so ein schweres Schicksal tragen musste schockierte mich. Ich konnte es einfach nicht fassen. Der Magier übergab mir das Juwel und Entschuldigte sich dafür das es so weit kommen musste. Ich war ihm nicht Böse, ich glaube ich hätte das gleiche getan. Nach gefühlter einer Stunde kam ich wieder aus diesem Stein heraus. Ashkaras war verschwunden und Drastos war eingeschlafen. Ich erlaubte mir einen kleinen Scherz und streichelte ihn über die Wange. Daraufhin wachte er auf. Wir liefen nach Varrock zu diesem Bognerei Geschäftdamit wir ungestört waren. Angekommen meldete sich auch Rohan. Ich fing an ihn zu erzählen was da vor sich ging und zeigte den 2 das Juwel. Endlich, nur noch 2 Juwelen und dann bin ich meiner Bestimmung einen ganzen Schritt weiter. Ich frage mich wie es weiter geht. Ich hoffe das meinen Freunden und mir nichts geschieht auf der Ewigen Suche nach diesen Juwelen. Der nächste Juwel ist ein Luft-Juwel. 'In einen kleinen Wald des Marktes zu finden' Da es aber schon sehr spät ist wollte ich nicht weiter darüber nachdenken. Ich bin trotzdem gespannt was der Tag morgen wieder bringen wird.

Nun verabschiede ich mich für heute. Morgen geht die Suche weiter.

*legt sein Tagebuch auf sein Nachttisch und schläft ein*

_____________________
Mit Freundlichen Grüßen

Embo

_________________

Ronny (16 Mp) Auf einer reise

Embo ( aktiv 29 Mp)

Ben der Bauer ( 13 Mp) auf einer Reise, sich selbst zu finden und die erd magie zu üben
Nach oben Nach unten
Embo Sedos

avatar

Rs-Name : BadassLoco
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 23

BeitragThema: Tagebuch von Embo   Mo Jun 10 2013, 23:32

Tagebucheintrag 6 -10 Juni -

Liebes Tagebuch,

Heute hatte ich überhaupt keine zeit nach den Juwelen zu suchen da bei den Red Dragons ein spezielles Training war.
Wir mussten eine Entführung planen und es waren 4 vs 4 als Verteidiger.
Ich war beid en Angreifer und als wir anfangen wollten zu planen hab ich zu meinen Kollegen gesagt wir bräuchten einen Gruppennführer weil sonst Chaos entsteht.
Ich war gerührt und überrascht das alle mich ausgewählt haben. Es erfüllte mich mit Stolz. Wir planten etwas ganz Simples, Drastos und ich Stürmten vor um 2 von der Front nach hinten zu drücken und die anderen 2 sollten vor stürmen. Es klappte alles Prima bis wir uns aufteilten, ich verfolgte unseren Ausbilder und anschließend kämpften wir.
Es war wirklich ein Atemberaubender Kampf. Als wir alle Fertig waren hatten die Verteidiger gewonnen. Als wir unten waren griff uns aufeinmal ein 3 Meter langes Monster an. Wir Bekämpftene s selbstverständlich Jedoch hatte es so viel Kraft und ich wurde Leichtfälltig an die Mauer geschmissen. Als ich wieder zu mir kam lag ich alleine auf der Krankenstation. Was war das für ein Ding? Es kam mir so Bekannt vor,jedoch habe ich es nie zuvor gesehen. Nun ja... Plötzlich wurde ich von meinen alten Freund Drastos kontaktiert, ich solle nach Varrock kommen. Als ich angekommen bin nahm er mich in die 'Gilde der Krieger' auf zusammen mit Karim, den Oberst vom Königreich.
Wir redeten über die sich häufigeren Überfälle auf Soldaten des Königreiches in Varrock. Karim erzählte von einem Maskierten Mann. Also einer aus dem Königreich kann es nicht sein, einer von den Red Dragons ebenfalls nicht das hätten wir aufjeden fall mit bekommmen. Blieb also nurnoch das Nordreich und die Magiergilde. Beide mussten wir jetzt streng unter Beobachtung nehmen. Drastos erzählte mir das König Carzar, König vom Nordreich, unbedingt König von Varrock werden wolle. Nun stand es fest. Wir mussten uns auf die Suche nach Carzar machen..
Es gibt morgen viel zu tun und ich hoffe ich habe Zeit nach dem 2. Juwel zu Suchen. Nun denn dann schlaft mal alle gut.

*legt sein Tagebuch auf sein Schreibttisch und legt sich schlafen*

_____________________
Mit Freundlichen Grüßen

Embo

_________________

Ronny (16 Mp) Auf einer reise

Embo ( aktiv 29 Mp)

Ben der Bauer ( 13 Mp) auf einer Reise, sich selbst zu finden und die erd magie zu üben
Nach oben Nach unten
Embo Sedos

avatar

Rs-Name : BadassLoco
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 23

BeitragThema: Tagebuch von Embo   Mi Jun 12 2013, 00:02

Tagebucheintrag 7 - 11 Juni -

Heute habe ich wenig zu berichten. Was Carzar angeht? Keine Spur. Drastos und ich waren heute damit beschäftigt auf abruf bereit zu stehen. Jedoch tat sich nichts, keine Spur von Carzar.
Vielleicht klappt es ja Morgen.
Sonst gab es heute nichts Weltbewegendes.
Außer das ich Heute einen halbe Herzstillstand hatte, ich wurde nämlich Befördert.
Ich bin nun Chief von den Red Dragons und freue mich über diese Ehre.
Und dann war da noch ein Dämon,jedoch konnte keiner Erklären was es mit ihm auf sich hat. Metagross versucht ihn zu zämen aber ob es ihn gelingen wird..
Naja nicht meine angelegenheit. Und ich hoffe ich kann morgen Endlich mit meiner Suche nach den Juwelen fortsetzen.
Nun ja bis morgen

*legt sein Tagebuch auf sein Nachttisch und legt sich Schlafen*

_____________________
Mit Freundlichen Grüßen

Embo

_________________

Ronny (16 Mp) Auf einer reise

Embo ( aktiv 29 Mp)

Ben der Bauer ( 13 Mp) auf einer Reise, sich selbst zu finden und die erd magie zu üben
Nach oben Nach unten
Embo Sedos

avatar

Rs-Name : BadassLoco
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 23

BeitragThema: Tagebuch Embo   Mi Jun 12 2013, 22:19

Tagebucheintrag 8 - 12 Juni -

Liebes Tagebuch,


mir ist die Lust vergangen jeden Tag hier rein zu schreiben und da ich hier nur festhalten will wie ich die Juwele finde um den Fluch zu untersuchen, schreibe ich nur an solchen ereignissreichen tagen hier rein.

_____________________
Mit Freundlichen Grüßen

Embo

_________________

Ronny (16 Mp) Auf einer reise

Embo ( aktiv 29 Mp)

Ben der Bauer ( 13 Mp) auf einer Reise, sich selbst zu finden und die erd magie zu üben
Nach oben Nach unten
 
Tagebuch von Embo
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie würdet ihr reagieren, wenn eure Eltern euer tagebuch lesen würden
» Katja`s Liebeskummer und KS Tagebuch
» Mein Tagebuch und mein Regenbogen Einhorn
» MEIN TAGEBUCH - KONTAKTSPERRE
» Mein Tagebuch (Hat noch keinen richtigen Namen)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Tagebücher und Geschichten-
Gehe zu: