StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Ahne" oder "Orazin"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Schaut auf unseren Discord-Server vorbei:Klick mich!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape

Teilen | 
 

 Tagebuch einer "Schattenelfe"

Nach unten 
AutorNachricht
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Mo Feb 25, 2013 4:09 pm




1. Eintrag

Ich bin erschöpft- Ich laufe jetzt schon einer Ewigkeit durch die Wüste und kann schon lange nicht mehr Tag von Nacht unterscheiden. Meine Nahrungsvorräte neigen sich auch dem Ende zu.

Ich wanderte weiter durch die Wüsten als ich plötzlich weit entfernte Stimmen hörte.  Ich dachte ich halluziniere schon aber ich lief trotzdem langsam darauf zu. Ein wenig später erblickte ich ein paar Häuser und ging freudig darauf zu. Schließlich gelang ich in eine Wüstenstadt die die Menschen dort Al Kharid nannten. Diese Stadt war wunderschön. Besonders der Palast.

Ich stand gerade auf einem Platz vor dem Palast als sich eine Menge Menschen um mich versammelten- sie wussten ich war nicht von hier.

Viele fragten mich nach meinem Namen doch ich wollte ihn nicht verraten da ich mich nicht ganz sicher fühlte. Also guckte ich einmal in die Runde und ging um mich auszuruhen an einen ruhigeren Ort.

Nachdem ich mir einen sogenannten „Kebab“ gekauft hatte fand ich ein scheinbar unbewohntes Haus und ruhte mich dort aus.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:16 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 3:21 am



2. Eintrag

Nachdem ich mich genug erholt hatte machte ich mich auf den Weg die Gegend zu erkunden.

Ich kam an einem Turm vorbei den man den Turm der Magier nennt. Dort saß eine Frau und ich sprach sie an.

Sie sagte ihr Name ist Arwen. Sie fragte was ich hier mache da sie mich noch nie gesehen hat und ich hielt sie für Vertrauenswürdig also erzählte ich ihr unter einer Bedingung alles von mir. Die Bedingung lautete das es niemanden weitererzählt was sie von mir weiß.

Ich erzählte ihr auch das ich herausfinden will was ich bin und sie meinte sie will mir dabei helfen also schlug ich vor das wir Freundinnen werden und für sie war es zum Glück kein Problem mit jemanden befreundet zu sein der eine blaue Haut hat.

Es dämmerte bereits als ich nach Al Kharid zurückkehrte. Ich ging wieder in das unbewohnte Haus und fragte mich was der nächste Tag für mich bereit hält.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:16 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 3:26 am


3. Eintrag

Ich wachte voller Energie auf und machte wiedermal ein Spaziergang durch Al Kharid. Ich landete wieder auf dem Platz vor dem Palast- er ist einfach wunderschön!

Ich traf einen Mann und sah dass er eine ähnliche Hautfarbe wie ich besitzt. Er schien mir ganz nett und ich ließ mich auf ein Gespräch ein. Schließlich erfuhr ich das sein Name Zyus ist.

Er lud mich zu seinem Haus ein und ich dachte mir ich gehe einfach mit. Es wird schon nichts Schlimmes passieren.

Sein Haus lag an einem sehr schönen Ort. Überall Wasser und Sand.

Er wollte mehr über mich erfahren und ich stellte ihm die gleiche Bedingung wie am vorherigen Tag auch Arwen. Er meinte dass es sein könnte das ich zum Teil Dunkelelfin bin und ich fragte wie er darauf kommt. Er lachte und sagte dass er ein Dunkelelf ist und ich ihm äußerlich ziemlich ähnlich sehe aber er sei sich sicher dass ich keine reine Dunkelelfin bin.

Nach einiger Zeit des Schweigens sagte er plötzlich er kenne da jemanden der herausfinden könnte was ich bin und ich meinte total aufgeregt er solle mich zu demjenigen bringen und das tat er auch.

Wir trafen ihn auf dem Dach des Palastes. Zyus musste kurz etwas erledigen und ließ mich mit dem Fremden alleine der mir eine Menge Fragen stellte die ich nicht beantworten konnte. Zum Beispiel wer meine Eltern waren.

Er sah sich auch meine Ohren und das Tatoo auf meinem Rücken an.

Schließlich wusste ich aber nicht mehr wie bevor ich den Fremden getroffen habe. Sehr schade ich hatte mich so gefreut zu wissen was ich bin… naja ein Teil habe ich heute wenigstens herausgefunden.

Der Tag war schon wieder vorbei und ich zog mich wieder in das Haus zurück.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:16 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 3:31 am



4. Eintrag

Am heutigen Tag entschied ich mich dafür Zyus zu besuchen.
Wir kamen wieder ins Gespräch und er fragte mich ob ich vor hatte in diesem Land zu bleiben. Eigentlich hatte ich das ja nicht vor gehabt doch ich frage ihn erstmal warum.

Er meinte dass das Königreich das unter der Führung eines Mannes Namens Vunian war, noch weitere Palastwachen brauchte. Ich überlegte es mir gut und dachte das ich erstmal ein wenig bleiben könnte… vielleicht finde ich ja noch etwas über meine Herkunft heraus.

Er erzählte mir nebenbei noch dass wenn man beim Königreich arbeitet man eine feste Unterkunft bekommt aber der Nachteil war das man eine Uniform tragen musste. Ich musste insgeheim schmunzeln das sich ein Mann über so etwas aufregt.

Ich stimmte also zu und folgte ihm wieder nach Al Kharid.

Schließlich standen Zyus und ich im Palast wo er mir alles erklärte. Ich durfte mir ein Haus aussuchen und nahm dass das ich als Notunterkunft benutzt habe.

Er übergab mir die Uniform und ich machte mich an die Arbeit.

Am späten Abend war meine Schicht vorbei und ich ging in das Haus dass ich jetzt mein Zuhause nennen konnte.  

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 3:33 am



5. Eintrag

Die Arbeit als Palastwache war anspruchsvoll doch das machte mir nichts aus.

Später musste ich erfahren das Vunian den Königstitel aufgegeben hat und bald jemand neues gekrönt werden soll. Ich bin gespannt wer es werden würde.

Der Rest des Tages verlief Ereignislos und ich machte mich schon früh auf den Weg nachhause.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 3:37 am



6. Eintrag

Ich habe seit ein paar Tagen nicht mehr geschrieben da es nicht viel zu schreiben gab… aber Heute.

Heute wurde die neue Königin gekrönt. Es ist meine Freundin Arwen. Der Anführer der Leibwächter machte mich auch zu einer Leibwache und mir fiel auf das ich gar nicht kämpfen kann! Hmm… Ich habe mich schon immer für Magie interessiert…

Ich vermummte mich in schwarzen Klamotten und hing überall in Al Kharid Zettel auf.

*hier wurde ein Zettel eingeklebt*

Ich suche einen Magier der mir die Schattenmagie beibringt.
Wenn jemand sich bereiterklärt mir etwas beizubringen so soll er sich um 16 Uhr auf den Marktplatz begeben.
Ich werde dort sein.

Also begab ich mich um 16 Uhr vermummt auf den Marktplatz und dort wartete auch jemand.

Ich ging mit dem Fremden in einen kleinen Teil der Wüste doch er hatte nicht vor mir Schattenmagie beizubringen… sondern Nekromantie! Ich hatte kein Interesse doch dann fiel mir etwas Komisches an dem Fremden auf. Er schien eine gespaltene Persönlichkeit zu haben und wenn ich es richtig verstanden habe wollte die eine Hälfte mich umbringen. Ich nahm den schnellsten Teleport den ich mir früher mal beigebracht habe um so schnell wie möglich da weg zu kommen.

Zum Glück wusste der Fremde weder wie ich Aussehe noch wie ich heiße.

Ich begab mich wieder in Uniform zum Palast wo mir eine Frau und ein Mann auffielen. Den Mann hatte ich an meinem 1. Tag hier schon mal gesehen. Als ich erkannte was die schwarzen Schleier um ihn herum bedeuteten verließ ich meinen Posten und verhüllte mich wieder in schwarz. Geradewegs ging ich auf den Mann zu und fragte was er da macht. Er antwortete mit der Gegenfrage ob ich die Zettel überall angeheftet habe. Ich nickte nur und fragte leise ob er mir Schattenmagie beibringen könnte und er meinte ich solle ihm folgen und das tat ich.

Wir kamen an einen kleinen Ort der Draynor heißt doch das Herrenhaus in dem der Mann zu wohnen schien war groß und Luxuriös. Nun… mein zukünftiger Lehrer sollte erfahren wer ich bin also zog ich sobald ich mich in Sicherheit fühlte meine Kapuze ab. Der Mann war sichtlich erstaunt wer nun vor ihm stand aber es hielt ihn nicht davon ab mich zu unterrichten.

Er erklärte mir dass es anstrengend sei Schatten bei viel Licht zu beschwören und er löschte mit Hilfe eines Schattens einen ganzen Kerzenständer. Er meinte ich soll es auch mal versuchen.

Es freute mich wie erstaunt er war als ich es auf Anhieb schaffte und er erklärte mir dass er selber für so eine Leistung Monatelang gebraucht hätte.

Es war schon spät in der Nacht also verabschiedete mich von meinem Lehrer und kehrte in mein Haus zurück.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 2:42 pm



7. Eintrag

Obwohl ich total müde war ging ich zum Palast und hielt für eine Zeit wache.

Am Mittag machte ich mich auf dem Weg zum Herrenhaus wo mich mein Lehrer schon erwartete.

Mir fiel auf das ich noch gar nicht weiß wie mein Lehrer heißt also fragte ich nach. Sein Name ist Marek Magis.

Nach ein wenig Üben brach er plötzlich zusammen. Ich wusste nicht was ich tun soll also holte ich einen Nassen Lappen, legte ihn Marek auf die Stirn und wartete ab.

Nach einer Weile wachte Marek schließlich auf und ich merkte wie Blass er aussah. Ich fragte ihn ob es ihn gut ginge und was los sei und Marek erzählte mir von Eldon Magis. Marek hatte ein Teil von Eldons Blut in sich und Eldon konnte Marek so seine Kraft entziehen. Ich fragte Marek ob ich was für ihn tun könnte und er meinte er hätte Durst. Damit erklärte sich so einiges dachte ich mir und zog meinen Dolch um meine Hand aufzuschlitzen.

Ich bot Marek mein Blut an und er fragte mich überrascht warum ich das für ihn mache. Ja wieso mache ich das überhaupt? Ich antwortete nur dass ich es mache weil er mein Lehrer ist. Er sah mich nochmal kurz an bevor er von meinem Blut trank.

Er trank ziemlich viel und ich fing leicht an zu taumeln. Marek bemerkte es und ließ von mir ab. Ich setzte mich und ruhte mich aus.

Als es mir soweit wieder gut ging machte ich mich auf den Weg nach hause.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 2:46 pm



8. Eintrag

Ich habe wieder ein paar Tage lang nichts geschrieben da ich nichts anderes getan habe als Wache zu schieben und von Marek unterrichtet zu werden.

Was den Unterricht betrifft… Ich habe viel gelernt. Wie man Schatten verformt und Materialisiert und wie man andere Menschen mit Schatten fesseln kann. Marek meinte ich wär ein Naturtalent was Magie betrifft.

Wenn ich zum Herrenhaus ging und Marek mich unterrichtete bat ich ihm jeden Tag mein Blut an und er trank jeden Tag von mir. Ich weiß es hört sich irre an und langsam fange ich auch an zu denken dass ich irre bin.

Heute fragte ich Marek wie lange er noch auf mein Blut angewiesen ist und er meinte das es nur noch ein paar Wochen dauern würde bis er sich wieder gut fühlt.

Mir fiel ein das ich Marek noch gar nicht gefragt hatte ob er eine Gegenleistung für den Unterricht verlangt und er antwortete nur das meine Anwesenheit ihm reicht. War das etwa ein Kompliment gewesen?

Er meinte er könne mir nicht mehr beibringen also unterhielten wir uns den Rest des Tages und kamen auf seine Familie zu sprechen. Er erzählte mir das er einst nur ein Experiment gewesen sei das keine Gefühle hatte. Doch durch eine Leistung die er brachte machte Eldon ihn schließlich zum vollwertigen Familienmitglied der Magis indem er Marek ausbluten lassen hat und Mareks Blut durch seines ersetzt hat.

Der Tag verging in rasender schnelle und ich Verabschiedete mich.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:18 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 2:50 pm



9. Eintrag

Obwohl ich wusste dass Marek mir nichts mehr beibringen konnte ging ich zum Herrenhaus um ihn zu besuchen.

Er schien sich zu freuen. Ich bat ihm wieder mein Blut an und er sagte plötzlich dass mein Blut ihm sehr gut schmecke. Soll ich das wieder als Kompliment sehen?

Wir verstanden uns mittlerweile ziemlich gut also erzählte ich ihm mehr von mir. Auch von meinem Tatoo. Marek hat gefragt ob er es sich ansehen dürfte und ich zeigte es ihm. Zu meiner Überraschung sagte er dass er ein ähnliches habe und weiß was es bedeutet. Er meinte es diene dazu dass ein Dämon den Träger des Tatoos nach seinem tot beherrschen konnte. Ich war total erschrocken doch nachdem er es sich genauer angesehen hatte meinte er dass es bei mir nicht der Fall wäre. Ich war sehr erleichtert darüber und wechselte schnell das Thema. Es war kein sehr einfallsreiches Thema denn es ging darum wie schön ich das Herrenhaus finde. Marek fragte mich wo ich wohne und ich erzählte ihm von meinem Haus in Al Kharid. Plötzlich lag ein komischer Ausdruck in seinen Augen und schließlich meinte er dass er hier ziemlich einsam ist. Der Typ Namens Luffson ist anscheinend keine so gute Gesellschaft dachte ich bitter.

Nach langer Überlegung fragte ich ob noch ein Zimmer frei ist. Eine sehr logische Frage wenn man bedenkt das er hier alleine Lebt.

Marek zeigte mir ein sehr großes Zimmer das mir sehr gefällt und ich entschied mich dazu das Herrenhaus zu meinem zweiten Wohnort zu machen. Marek wollte wieder keine Gegenleistung als ich ihn danach fragte. Er meinte immer noch meine Anwesenheit genügt.

Diese Nacht verbrachte ich im Herrenhaus.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Di Feb 26, 2013 2:52 pm



10. Eintrag

Heute traf ich nicht auf Marek. Anscheinend war er viel unterwegs gewesen.
Stattdessen entschied ich mich dazu jemanden zu treffen den ich schon ganz am Anfang getroffen hatte und der mir sehr vernünftig vorkam. Heave.

Wir trafen uns an einer kleinen Oase nahe von Al Kharid und redeten über mich. Wieso wollten alle wissen woher ich kam?

Ich erzählte ihm auch davon dass ich herausfinden will was ich für eine Rasse bin und er entschied sich mir zu helfen.

Heave schien mich ziemlich zu mögen so viele Komplimente wie er mir machte…
Später am Nachmittag traf ich mich noch mit Zyus.

Wir redeten über viele belanglose Sachen zum Beispiel wie ich mich hier eingelebt hatte. Ich fühlte mich hier ziemlich wohl musste ich mir eingestehen.

Ich werde wohl noch eine Weile bleiben.

Heute Nacht verbrachte ich wieder in meinem kleinen Häuschen in Al Kharid.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Mi Feb 27, 2013 12:24 pm

*schüttelt Verwirrt den Kopf und schreibt*

11. Eintrag

Heute ging ich wieder Marek besuchen. Ich habe das Gefühl ich vernachlässige andere Sachen nur um Marek besuchen zu gehen. Aber wieso mache ich das? Wieso besuche ich ihn so gerne? Weil ich mir Sorgen mache?

Wir saßen den ganzen Tag im "Wohnzimmer" wie ich es so gerne nenne und redten. Auf einmal sagte er mir ich sei ihm sowohl als Schülerin als auch als Person ans Herz gewachsen. Ich kannte diesen Ausdruck in den Augen und fragte inwiefern er ans Herz gewachsen meinte. Ich musste Schmunzeln als er sagte das Menschen es wohl als verliebt bezeichnen würden. Ich antwortete das Elfen es so weit ich weiß auch verliebt nannten. Oh je. Ich war so Verwirrt und weiß nicht mehr was er darauf gesagt hatte. Nur das ich darauf ins Feuer gestarrt hatte und rot geworden bin. In dem Moment erklärte sich alles wie von selbst. Warum ich ihn so gerne besuchte und warum ich mir Sorgen machte. Ich bin verliebt.

Als Marek schließlich merkte das ich Rot geworden war lachte er nur und machte die Feststellung das ich auch in ihn verliebt war.

Ich stand auf und sagte ich muss nach Al Kharid weil ich meinen Job nicht vernachlässigen durfte das ich schon längst getan habe. Meine Güte ich musste dringend nachdenken! Dann bin ich gegangen und habe mich für den Tag nicht mehr bei ihm blicken lassen.

*schließt das Buch und schmeißt es einfach in eine Ecke*

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Mi Feb 27, 2013 12:26 pm


12. Eintrag

Die letzten Tage waren nicht so interessant also habe ich sie nicht aufgeschrieben. Ich habe Marek besucht obwohl es mir schon ein wenig peinlich war.

Ich war heute wieder bei Marek um etwas klarzustellen das mir seit dem einem Besuch bei ihm nicht aus dem Kopf gehen wollte.

Wir saßen wieder am Feuer und ich fragte schließlich ob wir nun "Zusammen" sind. Marek sagte das es anscheinend so ist und ich meinte ob wir es nicht vielleicht Öffentlich machen sollten. Da meinte Marek das er nur auf eine Bestätigung von mir gewartet hätte und ich sagte das es für mich kein Problem sei.

Nach langem Schweigen sagte ich ich müsse nach Al Kharid und stand auf. Marek stand auch auf und sagte das er mitkommen wird da er jetzt auch im Königreich ist. Er stand vor mir und auf einmal gab er mir einen flüchtigen Kuss! Ich wusste nicht wie ich reagieren sollte und gab ihm schließlich auch einen aber es war kein richtiger. Danach ging ich.

Den Rest des Tages verbrachte ich am Palast und Marek und ich taten so als wenn nichts gewesen wäre.

Schließlich ging ich in mein kleines Häuschen.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Mi Feb 27, 2013 12:28 pm



13. Eintrag

Es gab mal wieder nicht viel zu schreiben. Obwohl Marek und ich beschlossen hatten unsere Beziehung offziell zu machen passierte nichts. Doch Heute... Die Ereignisse an dem Tag hätten für eine ganze Woche gereicht!

Mitten in der Nacht lief ich durch Al Kharid weil ich nicht schlafen konnte. Ich traf auf eine komische Gestalt. Ich erfuhr das sie Judas Esmonae Magis heißt. In dem Moment freute ich mich noch sie getroffen zu haben! Endlich jemand aus Mareks Familie! Doch ich hatte sie ganz falsch eingeschätzt.

Nachdem ich ihr erzählt hatte wie sehr es mich freut jemand aus Mareks Familie zu treffen meinte sie das Marek wirklich ein gelungenes Experiment war und sie sei stolz darauf ihn erschaffen zu haben. Dummerweise habe ich mich dafür bedankt das Marek durch sie lebt und sie wurde misstrauisch. Sie fragte mich warum es mich so freut das es Marek gibt und ich sah den gehässigten audruck in ihren Augen und brachte keinen Ton herraus.

Sie wurde Wütend und mir gelang es zu sagen das ich ihn liebe. So fing das ganze schlamassel an. Sie kam auf mich zu, packte mich am Kinn und sah mich mit Blutroten Augen an. Sie sagte mir klar und deutlich das sich Magis nicht mit nicht-Magis "paaren" dürften und ich versicherte ihr das wird das auch gar nicht getan haben doch sie glaubte mir nicht und drohte mir schließlich das sie Marek umbringt wenn ich ihn jemals wieder treffen würde, ja auch nur wenn ich an ihn denken würde! Sie stieß mich von sich und verschwand in der Nacht.

Ich kniete noch eine weile auf dem Boden und stand schließlich auf. Zum allen Übel tauchte auch noch Marek auf während ich auf dem Platz vor dem Palast auf und ab ging und nachdachte. Ich ignorierte ihn und er merkte das etwas nicht stimmt.

Als ich meine entscheidung getroffen hatte und auf dem Weg zum Herrenhaus war um meine Sachen zu packen folgte mir Marek.. Ich war gerade auf meinem Zimmer und stopfte meine Sachen alle in eine große Tasche als Marek vor mir stand. Ich fing vor lauter Angst an zu Zittern da ich nicht wollte das Esmonae ihn umbringt. Aber trotz aller anstrengung ihn zu ignorieren hielt ich seinen Fragen nicht mehr stand und erzählte ihm alles. Er dachte eine Weile nach und meinte endlich es gäbe 2 Wege und keiner der Wege hätte konequenzen.Entweder ich verlasse ihn und sehe ihn nie wieder oder ich werde eine Magis.

Ich entschied mir natürlich für den 2. Weg da ich ihn nicht verlassen wollte!

Er holte ein schwarzez Fläschchen und erklärte dass das Fläschchen noch halb voll mit Eldons Blut sei und meinte ich muss das Blut nur trinken.

Ich verzog das Gesicht und trank das Blut. Es schmeckte grauenhaft!

Plötzlich gerade als Marek mich fragte ob es mir gut geht durchfuhr mich eine Schmerzenswelle und ich ging in die Knie. Der Schmerz kam aus meinem Rücken und ich spührte wie dort etwas wächst! Ich wurde vor lauter Schmerzen Ohnmächtig.

Als ich aufwachte lag ich noch immer auf dem Boden und Marek saß vor mir. Er warnte mich das mir Flügel gewachsen sind und ich dachte nur was für Flügel?! Ich sah über meine Schulter und erschrak. Riesengroße Grau-Rote Flügel auf meinem Rücken! Anscheinend haben die Gene in Eldons Blut die Gene von meiner anderen Seite meiner Rasse verstärkt.
Ich stand unsicher auf und nachdem ich Marek mehrmals versichert hatte das es mir gut geht und meine "Flügel" nur etwas wehtaten sagte Marek schließlich das ich gar nicht wissen wolle was er Gedacht hat als ich ihn ignoriert habe. Ich bekam so ein schlechtes Gewissen und entschuldigte mich sehr oft bei ihm.

Marek konnte mich doch noch dazu überreden das er mir etwas zu trinken holt und kam mit einem Glas Wasser zurück.

Nachdem ich das Wasser getrunken hatte kam er auf mich zu un Küsste mich. Und diesmal richtig! Ich erwiederte den Kuss und vergaß alle Sorgen die sich in mir breitgemacht hatten.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Do Feb 28, 2013 2:21 pm



14. Eintrag

Nach dieser einen Nacht war ich sehr erschöpft. Die Flügel kann ich auch noch nicht wirklich kontrollieren und sie taten mir immer noch weh.

Trotzdem ging ich zum Palast um der Königin alles zu erzählen denn ich glaube nicht das sie jemanden mit Flügeln in der Fraktion lässt wo sie nicht weiß was dieser jemand ist. Also erzählte ich ihr alles von der vergangenen Nacht und was ich über mich selber herrausgefunden hatte.

Als ich ein Buch gelesen hatte stieß ich auf die vermutliche Lösung meiner Rasse. Ich vermute ich bin halb Cornetore und halb Dunkelelf. Das erklärt auch die Flügel.

Später als alles geklärt war traf ich mich mit Zyus. Er bestand darauf das ich ihn alles erzählte doch ich tat es nur wiederwillig denn mir war klar das er mich hassen würde. Und das tat er auch.

Da ich von gestern noch so erschöpft war ging ich schon früh ins Bett.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Do Feb 28, 2013 2:23 pm


15. Eintrag

Heute ging es mir schon besser. Die Schmerzen in den Flügel schienen langsam weniger zu werden.

Mir war klar das ich Eldon treffen musste. Den Oberhaupt der Magis. Also machte ich mich auf den Weg zum Magierturm da Marek mir erzählt hatte das da der eigendliche Sitz der Magis ist.

Ich traf Eldon vor dem Magierturm an und erklärte ihm alles was geschehen war. Er war ziemlich Wütend und sagte Marek sei ein Verräter. Ich meinte nur dass das alles meine Entscheidung gewesen sei. Was ja auch stimmte. Schließlich hatte er sich etwas beruhigt und meinte ich soll Marek ausrichten das er ihn treffen will. Alleine.

Abends traf ich dann noch Marek und erzählte ihm alles. Ich machte mir Sorgen das Eldon ihn alleine treffen will aber Marek meinte nur das Eldon ihn höchstens degradieren wird.

Den Rest des Tages redeten Marek und ich zum Glück über nichts bedeutendes was mich schließlich von meinen Sorgenvollen Gedanken ablenkte.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Fr März 01, 2013 4:25 pm



16. Eintrag

Heute traf ich mich mit Mukuro... naja ich bin ihm hinterher gelaufen da ich das Gefühl hatte ihn fragen zu müssen wie es ihm geht da er kurz zuvor von Eldon angegriffen worden war. Ich verstand nicht wirklich warum er das getan hatte.

Schließlich bemerkte Mukuro mich und ich fragte ihn wie es ihm geht. Er versicherte mir das es ihm gut ginge und ich merkte erst jetzt das ich das Amulett von Shana umklammert hielt und merkte auch das es leuchtete. Das Amulett gab mir Lyrian kurz nachdem ich in Al Kharid angekommen war weil Shana seine jetzt tote Gefährtin ihm im Traum erschienen ist und gesagt hatte das er das Amulett mir geben solle.

In dem Moment sah ich Lyrians traurigen Blick vor meinen Augen und fragte mich ob man Shana vielleicht wiederbeleben könnte. Nur für kurze Zeit damit sie sich richtig verabschieden konnte.

Ich hatte nicht gemerkt das ich diese Gedanken laut ausgesprochen hatte aber Mukuro sagte das es tatsächlich ginge wenn man ihren Geist beschwört. Er holte einen Zettel raus, gab ihn mir und bat mich vorzulesen da nur Dämonen oder Halbdämonen diese Schrift lesen konnten. Und ich konnte es wirklich also las ich vor.

Man benötigt etweder einen Gegenstand von der Person oder die Leiche. Mir fiel wieder das Amulett ein und ich reichte es Mukuro. Er ging sofort los um es einen bekannten zu übergeben der Shanas Geist beschwören konnte.

Ich machte mich auf den Weg nach hause.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Fr März 01, 2013 4:28 pm



17. Eintrag

Ich ging Heute mal einer Einladung zu einem Treffen mit Heave nach und nahm Marek mit.

Die Unterhaltung fing ganz normal an bis Heave damit anfing das er gehört hat das die Magis skrupellose Killer sind und jeden ermorden der ihnen im Weg steht. Ich wollte es nicht glauben und verabschiedete mich um an einen ruhigen Ort zum nachdenken zu gehen.

Ich bezweifle sehr das die Magis Mörder sind.. Das hätte Marek mir doch erzählt oder..?

Ich saß in Rimmington vor dem Brunnen und Vegeta kam um eine Hausecke gelaufen. Vor ein paar Tagen habe ich ihn kennengelernt und er hat mir seine ganze Lebensgeschichte erzählt. Er hatte kein glückliches Leben.

Ich fragte ihn was er über die Magis weiß und er erzählte mir so gut wie dasselbe wie Heave.

Langsam fing ich an mich zu fragen ob es wirklich die richtige entscheidung war...

Ich verabschiedete mich von Vegeta und ging zu meinem kleinen Häuschen in Al Kharid.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Fr März 15, 2013 3:55 am


18. Eintrag

In der Nacht konnte ich nicht schlafen und hörte plötzlich ein geräusch.

Ich folgte dem geräusch bin in die Hauseigene Bibliothek. Ich erschrak mich fast zu tode als ich Esmonae bemerkte. Sie war gerade dabei ein Buch zu lesen.

Ich setzte mich einfach neben sie und schließlich legte sie das Buch beiseite.

Wir unterhielten uns über die Schattenmagie und wie viel Marek mit bereits beigebracht hatte. Esmonae sagte es seien nur die Grundkenntnisse die ich weiß und ich fragte sie ob sie mir mehr beibringen konnte.

Sie stimmte zu aber erstmal brachte sie mir etwas anderes bei was sich sicher einmal als nützlich erweisen wird. Sie brachte mir bei wie man jemanden am effektivsten mit einem Messer oder Dolch    tötet. Es gab mehere Wege. Die Venen durchschneiden, Das Messer unter der untersten linken Rippe hindurch ins Herz stechen und die Nervenlaufbahn zwischen Gehirn und Körper trennen indem man ein Dolch zwischen zwei bestimmte Halswirbel stemmt.

Nachdem sie mir alles gezeigt hatte ging sie schließlich und meinte das wir den Unterricht später weiterführen.

Ich legte mich wieder schlafen.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   So März 17, 2013 6:29 am


19. Eintrag

Heute stand ich die meiste Zeit in Al Kharid wache. Gegen Mittag kam dann ein ziemlich vermummter Mann vorbei und sprach mich auf meine Flügel an da er merkte das ich noch sichtlich probleme mit dem Umgang hatte.

Ich hatte mich gerade gefragt warum er mich das fragt weil er mir bei dem Problem sowieso nicht helfen helfen konnte doch da entfaltete er bereits 2 Drachenartige Flügel und als er sah wie überrascht ich war sagte er nur man nenne ihn nicht umsonst den Drachen der Wüste.

Er verlangte schließlich von mir das ich versuchen soll zu fliegen. Dabei habe ich es bis dahin noch nie versucht! Der erste versuch endete damit das ich auf meinem Hintern landete. Es war ganz witzig das der Drache der Wüste im Wasser landete als er versuchte mich noch irgendwie aufzufangen.

Als er dann schließlich aus dem Wasser gekommen war meinte er das ich die Hoffnung nicht verlieren soll und üben solle. Er sagte er käme zwischendurch vorbei um zu sehen ob ich Fortschritte mache. Dann ging er.


_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Madaya am Do Mai 08, 2014 1:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Do Mai 08, 2014 1:02 pm

20. Eintrag

Lang ist es her, endlich habe ich mein altes Tagebuch wieder gefunden, doch, ob ich wieder meine Erlebnisse hinein schreiben werde? Ich weiß es nicht.

Es ist sehr viel passiert, wenn, dann werde ich in der Gegenwart mit den Einträgen bleiben, und nicht das niederschreiben, was ich, seit ich das Tagebuch verloren habe, erlebt habe.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Sa Mai 10, 2014 3:04 pm

21. Eintrag

Ich habe beschlossen, doch mit dem Tagebuch weiter zu machen, aber die Wichtigsten Dinge, die mein Leben gefährden könnten auszulassen, denn falls jemand irgendwann zufällig mein Tagebuch liest, waren das wohl meine letzten Stunden.

Ich traf ich auf den Straßen Varrocks auf einen Mann namens Maleule, ich dachte mir, dass ich einfach mal ein Gespräch mit ihm anfangen sollte, da ich in den letzten Jahren viele Freunde verloren hatte, also dürften ein paar mehr nicht schaden.

Wir redeten anfangs über alltägliche Dinge, zum Beispiel wo wir wohnten, in welchem Reich wir tätig sind.
Ich habe erfahren, dass er in Rimmington lebt und als Entschädigung, dass er da leben darf, Informationen für eine Frau ran schaffen sollte,  die ein Artefakt sucht. Ich glaube der Name war Velocitas. Der Lichtbogen, wie ich ihn nenne.

Mir viel ein, dass ich einen Pfeil von diesem bekam und ich wollte Maleule gerade davon berichten, als Rohan dazu kam und sich in das Gespräch einklinkte.
Er meinte, der Bogen würde einer Lienea gehören. Woher kannte ich diesen Namen noch gleich?..

Nach einer Zeit löste sich das Gespräch auf und der restliche Tag verlief ruhig, ich hatte den Pfeil vollkommen vergessen.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Sa Mai 10, 2014 3:20 pm

22.  Eintrag


Mir fiel ein, dass ich Maleule noch von dem Pfeil berichten wollte..
Gut, dass er mir seinen Wohnort verraten hatte.

Als ich in Rimmington ankam, erblickte ich Maleule und eine Frau, die Frau interessierte mich nicht weiter, doch ich wartete trotzdem, bis sie mich bemerkten.
Maleule sagte, dass ich nicht hier sein dürfte, denn wenn die Frau, der Rimmington gehört, mich sehen würde, wäre ich nicht mehr lange am Leben.
Mich interessierte das wenig, denn wenn mein Leben vorbei ist, ist es vorbei, ich lebe schon lange genug.

Gerade als ich den Pfeil hinaus geholt hatte, kam diese Frau, die Maleule gemeint hatte.
Sie fragte, die Frau, die ich nicht kannte, was ich hier tun würde, doch sie wusste keine Antwort darauf, wie denn auch?
Maleule mischte sich ein und sagte der Frau, dass ich einen Pfeil von Velocitas besitze, woraufhin die Frau mich lächelnd betrachtete.
Ich erzählte ihr, dass ich mir dachte, dass es wohl nützlicher sei, dass die Besitzerin den Pfeil besitzt und nicht ich, die nichts mehr damit anzufangen weiß.
Sie trug Maleule auf, mir den Pfeil abzunehmen und ihn in ihre Schlafgemächer zu bringen.

Die Frau verschwand dann wieder und erst jetzt bemerkte ich die dritte Person, die sich scheinbar zu uns gesellt hatte, sie sprach in die Runde, dass sie eben weg müsse und verschwand, nachdem Maleule zurück gekehrt ist, Richtung Schlafgemächer der Frau, der scheinbar Velocitas gehörte.

Nach ein paar Minuten Schweigen verabschiedete auch ich mich.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Sa Mai 10, 2014 3:30 pm

23. Eintrag

Heute hatte ich einen seltsamen Tag.
Ich traf ein stummes Mädchen, welches mich sehr an meine Vergangenheit erinnerte.
Es schien alleine, schüchtern und ein wenig mysteriös. Wenn sie sich mit Jemandem unterhalten wollte, schrieb sie auf ein Blatt Papier. Ich wüsste gerne, was ihr widerfahren ist, denn auch ihre Arme waren bandagiert.

Rohan schien dieses Mädchen zu mögen, ich sah sie oft zusammen. Werden da etwa Instinkte in ihm wach?

Später traf ich im Schlosspark erneut auf sie, ich hatte von ihr in der Zeitung gelesen.
Die Einwohner Varrocks scheinen Angst vor ihr zu haben, was ich nicht nachvollziehen kann. Sie ist doch nur ein einsames, obdachloses Mädchen.
Nur, weil in der Zeitung stand, dass sie Tauben jagt um diese dann zu essen, denkt das Volk, sie sei eine Hexe.
Man wird sie vermutlich anfangen zu provozieren, nur, damit sie einen Fehler begeht und man sie in den Kerker werfen kann. Sie tut mir leid, denn ich finde sie nett.

Rohan stieß im Schlosspark dazu, und ich erzählte ihm von dem, was in der Zeitung stand. Ich bezweifle, dass er glaubt, was darin steht. Er ähnelt mir in machen Hinsichten, denn er handelt erst, wenn er etwas mit eigenen Augen gesehen hat.

Später gesellte sich ein Mann zu uns, ich fand ihn seltsam, denn ständig schien er mich zu einem Starrkampf aufzufordern, doch ich wendete immer schneller als er den Blick ab, denn ich hatte besseres zu tun, als einem Fremden in die Augen zu starren.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Mo Mai 12, 2014 1:44 pm

24. Eintrag


Ich reiste nach Karamja, um ein wenig die Ruhe dieser schönen Insel zu genießen.
Unerwartet traf ich dort auf Mukuro, heute bekannt als Az, welcher meinte Urlaub auf der Insel zu machen. Wir unterhielten uns eine Weile über mein früheres Leben, über große Familien, dass sie irgendwann alle mal zerschlagen werden, wie wahr.
Er selber wollte einst eine große Familie gründen, doch dieser Versuch scheiterte schon, bevor sich die Familie überhaupt bilden konnte.

Mitten in der Unterhaltung legte sich ein schweres Grummeln über die Insel, zuerst dachte ich an ein Gewitter doch Mukuro erklärte mir, dass er beobachtet hatte, wie die Tiere der Insel das Umland um den Vulkan Karamja's verließen oder sogar die Insel gänzlich verließen, wenn es ihnen möglich war. Der Vulkan würde ausbrechen und Mukuro meinte, es sei sehr wahrscheinlich, dass Varrock und anderen Städten ein Ascheregen erwarten könnte.

Das hieße, dass Ernten ausbleiben würden, und eine Hungersnot über uns kommen wird.

Ich überlegte, ob man dagegen etwas unternehmen könnte, doch Mukuro ließ meine Hoffnung schwinden, als er sagte, dass man gegen so eine Naturgewalt kaum etwas machen könnte.

Nach einer Zeit verabschiedete er sich und ich verließ die Insel.



Am späten Abend hatte ich Agator gesucht und fand ihn auf dem Dach des Varrocker Schlosses.
Er stand dort mit Luna und einem Soldaten. Ihnen gegenüber standen Blutbart und der Fremde, mit den Seelen in seiner Rüstung, Thondaar.
Ich bekam ein wenig Angst um Agator und Luna, denn ich weiß, wie skrupellos Blutbart sein konnte.

Sie hatten in der Bibliothek von Varrock etwas aus der Zeit der Magis gesucht, irgendein Siegel.
Ich hatte mich eingemischt, da ich nicht wollte, dass sie einfach so Bücher aus der Bibliothek mitnahmen, außerdem erwartete ich von Blutbart noch eine Entschuldigung.
Ich legte mich mit ihm an, es war mir egal, dass Thondaar dabei war, denn wenn ich sterbe, sterbe ich. Dann ist meine Zeit gekommen.
Mein Widerstand nützte recht wenig, denn sie nahmen trotzdem ein Buch mit.
Ich hatte mir aus Wut vorgenommen ihnen zu Folgen.

Vor Varrock hatte ich sie dann zusammen mit Rohan angetroffen, ich forderte von Blutbart die Entschuldigung für das, was er mir damals angetan hat, ich bekam sie, aber auch nur, weil ich ein Druckmittel hatte, Informationen, die für die Klingen wertvoll sein könnten.
Da ich keine Magis mehr bin, war ich nicht dazu verpflichtet ihnen weiterhin Informationen zu liefern, also habe ich Blutbart angeboten, dass wenn er sich bei mir entschuldigt, leiste ich wieder einen Schwur auf die Klingen, und er bekommt seine Informationen. Ich hatte schon ein wenig Angst, dass er mich lieber umbringt, doch ich lebe noch.

Der „große“ Blutbart Xerwox hat sich bei einer kleinen, im Vergleich zu ihm, schwachen Elfe entschuldigt.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   Mi Mai 14, 2014 1:48 pm

25. Eintrag


Heute absolvierte ich einen Trainingskampf mit Rohan, er wollte ein paar neue Taktiken ausprobieren und überredete mich dazu, mit Magie gegen Nahkampf anzutreten.

Es lief gar nicht so schlecht, ich hatte nicht gedacht, dass ich mich so gut verteidigen kann, und habe ebenfalls ein paar neue Taktiken genutzt, wie zum Beispiel meinen Körper mit einer Rüstung aus Stein zu schützen und meinen Schlägen mit Hilfe der Luft Magie mehr Kraft zu verleihen.

Wäre Rohan damals nicht mit mir in der Magierschule gewesen, wäre er verloren gewesen, als ich ihn mit meinem Feuer-Tornado in die Enge getrieben hatte.
Leider reichte mein Können noch nicht ganz aus, denn nach einer Weile konnte ich ihn nicht mehr auf Abstand halten und er traf mich mit seinem Hammer an beiden Händen. Danach muss ich gestürzt sein, denn ich war eine Zeit lang bewusstlos.

Nun sind meine Handgelenke verstaucht und ich habe Kopfschmerzen. - Ich muss besser werden.

Ich werde die nächste Zeit wieder damit verbringen, mir neue Magie-Arten anzueignen und ab und zu ein wenig mit dem Schwert trainieren.



Am Abend berichtete ich Agator von dem Trainingskampf und was ich mit den Klingen abgemacht habe. Er war ein wenig bedrückt darüber, doch ich weiß, dass mir so schnell nichts passieren wird.

Nachdem er mich mit einem Abendessen überrascht hatte, erzählte er mir, dass er befördert wurde, und der Weißdorn-Orden ihm vertraut, da Earendil ein gutes Wort für ihn eingelegt hatte.

Earendil,.. ich dachte ständig an ihn, doch es war besser ihn zu verlassen. Ich hätte ihn nur in Gefahr gebracht.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tagebuch einer "Schattenelfe"   

Nach oben Nach unten
 
Tagebuch einer "Schattenelfe"
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» Wie würdet ihr reagieren, wenn eure Eltern euer tagebuch lesen würden
» Katja`s Liebeskummer und KS Tagebuch
» Mein Tagebuch und mein Regenbogen Einhorn
» EX auf einer Party treffen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Tagebücher und Geschichten-
Gehe zu: