StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Ahne" oder "Orazin"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Schaut auf unseren Discord-Server vorbei:Klick mich!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape

Teilen | 
 

 die geschichte/legende von aragon teil4...

Nach unten 
AutorNachricht
Darius Dämmerdorn

avatar

Rs-Name : Josui7
Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 06.07.12
Alter : 19
Ort : Österreich

BeitragThema: die geschichte/legende von aragon teil4...   Mo Nov 05 2012, 20:21

nun wuste ich, dass ich einen anderen vater hatte mir offenbarten da einige dinge.
wie z.B. ich habe so viel stärke obwohl ich ein mensch sein sollte...
ich wollte umbedingt mehr wissen aber meine eltern sagten:
''aragon, geh und finde deinen leiblichen vater, ich und dein papa gehen
auf see wir müssen flüchten ,wieso, kann ich dir noch nicht sagen...''
ich war wütend...und genauso traurig...
ich sprach noch:
''gut, aber seid vorsichtig...''
meine eltern rannten aus dem haus als ich rief:
''mutter! vater! ich liebe euch egal was passiert!''
meine eltern schrien noch wärend sie anfingen zu weinen:
''wir dich auch schatz!!''
dann stürmten ich auf den marktplatz zu und vernichtete einige trolle
um den dorfbewohnern zu helfen...
danach ritt ich in den wald...

ich war also im wald angekommen wo ich immernoch die geschehnisse verdaute...
ich saß bei einem lagerfeuer wären ich mit etwas schnitzte.
plötzlich hörte ich einen ast knacksen!
ich holte meinen bogen heraus und machte mich bereit.
ich achtete nur auf geräusche und war wachsam.
ich erinnerte mich daran was mir mein papa beibrachte:

1. wachsam bleiben
2. nicht voreilig handeln
3. still bleiben + sich kaum bewegen

also tat ich genau das.
ich war ruhig und wuste hinter mir könnt immer jemand auftauchen...
ich spürrte eine kleine windprisse im nacken owohl es windstill war.
ich drehte mich um und zückte ein messer ich hielt es dem angreifer
an die kehle dieser sagte:
''dein vater brachte dir wirklich gute technicken bei...''
ich war überrascht! wer war dieser mann??
ich fragte:
''woher kennst du meinen vater?''
er antwortete mit einem grinsen:
''sagen wir mal so ich bin halb verwandt mit ihm.''
ich war verwirrt und aber hatte eine vermutung...
war es mein leiblicher vater?
er sagte nur als er mir die hand auf die schulter legte:
''es ist so wie du denkst...ich bin dein vater und der bogenschütze von damals im wald...''

tatsächlich er war mein vater...

er musst mir von verschiedenen sachen erzählen.
aber die zwei wichtigsten zwei sachen waren:

1. es gibt die helden-lieger

mehr konnte er mir darüber nicht sagen als das er mitglied darin ist...

2.ich habe eine schwester (!)
ich war sehr geschockt da ich immer dachte ich wäre ein einzelkind.
noch dazu sagte mein vater sie sei erst 4 jahre alt und sie ist mit meiner
stief mutter in einem kleinen haus in der nähe des clancamps...
sie schwebt in größter gefahr sagte er mir und wir hätten die
aufgabe sie zu retten er sprach noch:
''ich kann es ohne dich nicht schafen desswegen musste ich dich in der fernen
welt suchen.''

ohne weitere zeit zu verlieren rannten wir los es dauerte fast 4 tage bis wir endlich in der
nähe des hauses waren...

es standen uns eine riesige orkarmee entgegen!

ich sah wie mein vater aufglühte und zu einem phönix wurde da wurde mir klar wieso
ich so große kräft hatte.
mein vater rief:
''du kannst das auch sohn!''
ich stieg in den himmel auf und entflammte!

mit großen feuerstürmen schossen wir bzw. ich und mein vater
die trolle in die hölle!
vor dem haus waren zwei riesen waldtrolle mit keulen so groß wie ein baum.
mein vater sagte:''überlass mir die trolle kümmere dich um die zwei orks!''
mit einem feuerball zündete ich den linken ork nieder.
da sah ich zum ersten mal meine schwester und meine stiefmutter
durchs fenster.
in der ersten sekunde wusste ich ich liebe meine schwester ohne sie kennen zu müssen.
ich wusste ich muss sie retten und der troll holte zum schlag aus um das haus zu zerschlagen!
ich verwandelte mich zurück und schoss im freien fall einen pfeil in den nacken des orks!
er war tot und kippte nach vorne auf die knie...
doch plötzlich fiel der rest seines körpers zurück
und vernichtete das haus mit einem schlag!
mein vater sah es kurz mit einer träne im gesicht als er plötzlich
K.O geschlagen wurde und einfach weggeschleppt wurde...
ich wollte ihm helfen doch ich wusste meine schwest war wichtiger!
ich rannte zu den überresten des hauses als ich sah wie meine stiefmutter
mir meine schwester durch eine spalte reichte.
ich danke ihr und nahm meine schwester.
meine stiefmutter verstarb noch am ort des schreckens...
ich rannte los in richtung falador.
meine schwester redete noch ein paar kleine worte wie z.B.:
''mama, papa, au!!, hilfe,
und zuletzt
großer bruder, danke''
leider verstarb sie an der statmauer falador im süden.
wo ihr grab steht...
ich konnte drei tage nur wienen und nicht klar denken
alle meine familien waren weg...

gibt es denn noch hoffnung?...
(auf eine fortsetzung?)

_____________________
gezeichnet, Darius von Dämmerdorn

Charaktere:
 

Josui der Urschatten:
 

Das Herzogtum:
 
Nach oben Nach unten
 
die geschichte/legende von aragon teil4...
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Die Legende der 6 Wächter
» Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Tagebücher und Geschichten-
Gehe zu: