StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Ahne" oder "Orazin"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Schaut auf unseren Discord-Server vorbei:Klick mich!
Trete noch heute dem Clanchat des Rpgs "Rs Rpg" als Gast bei!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape

Teilen | 
 

 Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Raziel Drakan

avatar

Rs-Name : Julia Heave
Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 19
Ort : Immer vor Ort...

BeitragThema: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 00:00

Hallo,
hier kann und soll über das Thema "Sollten alte Rollen zurückkehren?" diskutiert werden


Pro und Cons lassen sich in dieser Umfrage finden: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_____________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Charakter:
 


Jeremias Marchand:
 
Nach oben Nach unten
Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen
Keltas

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5806
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 00:38

Claire Vacon schrieb:
Hallo,
hier kann und soll über das Thema "Sollten alte Rollen zurückkehren?" diskutiert werden

Kein Gedankenanstoss?

Vorteile/Nachteile, Vorschläge, Beispiele?

Ausser dem Titel gibt es kein Diskussionsmaterial.

_____________________
Spoiler:
 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Raziel Drakan

avatar

Rs-Name : Julia Heave
Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 19
Ort : Immer vor Ort...

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 00:47

Ich habe Pro und Contra in der Umfrage aufgelistet.

_____________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Charakter:
 


Jeremias Marchand:
 
Nach oben Nach unten
Keltas

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5806
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 01:02

Das war doch vorher nicht hier, wie hast du das denn hergezaubert? confused
Oder spielt mir mein Internet-Stick wieder Streiche?

Na dann, ich enthalte mich, bis die Diskussion endet.

_____________________
Spoiler:
 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Salvadore Don Tavish

avatar

Rs-Name : Tazim Sedos
Anzahl der Beiträge : 767
Anmeldedatum : 16.01.15

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 01:19

Auf keinen Fall.
Es ist jetzt die Zeit gekommen, in der die Spieler Kreativität beweisen und zeigen müssen, dass sie mehr als nur ein einziges Rollenmodell spielen können, welches sie bereits jahrelang gespielt haben.
Es gab ganz klare Fristen und Hilfe bei dem Abschluss der eigenen Rollen, wer das nicht ausgespielt hat, ist selbst schuld.
Die Rollen sind nur vom Erdboden verschluckt, weil sie nicht richtig abgeschlossen wurden.
Lasst dem Spiel Zeit und den Rollen Luft, um an Stärke zu gewinnen und sich zu entwickeln.
Jetzt sofort mit der Wiedereinberufung der alten Rollen direkt einen mächtigen Gegner aus dem Hut zu zaubern, würde ich für eine unglaubliche Verschwendung des Potenzials aller neuen Rollen halten.
Durch die alten Rollen kam es zu festgefahrenen Strukturen und Situationen, in denen einfach der MP-Schwangerste bestimmt hat, was passiert.
Jetzt hat jeder Spieler wieder die Möglichkeit, sich hochzuarbeiten.

_____________________
Hier, wirf einen Blick in meine Bücher!

Arzt: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Sagen & Geschichten: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Gielinors Götterprüfung: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Tazim: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Michelangelo: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Selim: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Lady Tara Bina

avatar

Rs-Name : Graf Melenor
Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.09.17
Alter : 28

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 01:56

Hallo,

da ich auch darum gebeten wurde, hier eine Antwort und Meinung aufzuschreiben, werde ich dies auch tun.

Ich wäre persönlich nicht sehr davon begeistert wenn alte Rollen wieder zum Leben erweckt werden wo bereits vieles nachdem Neustart geschehen und passiert ist. Sollte dieser Vorschlag und diese Idee tatsächlich bewerkstelligt werden, wird dies natürlich ein Vorteil für Altspieler sein die sich einfach nicht mehr im RPG einfinden können seit dem Neustart, zeitgleich ist dies aber auch ein erschütternder Nachteil für diejenigen die bei dem Neustart alles runter geschluckt und an ein neues Projekt gedacht und daran gearbeitet haben. "Ihnen" gegenüber wäre das ein harter Schlag ins Gesicht und deshalb verneine ich diese Idee gänzlich. Ich habe als auch vor jedem Altspieler im RPG die seit dem Neustart keinen Grund mehr fanden irgendeinen Weg zur Welt des Rollenspiels aus zu wählen sowohl auch vor denjenigen die bei dem Fall mitgeholfen und mitgemacht haben einen großen Respekt, doch wenn ein fehlender/verlorener Charakter der bei dem neuen genauso ausgearbeitet werden kann ein Hindernis ist um im RPG teil zu nehmen, dann sollte dies auch so bleiben und eben "darauf" keinen Rücksicht nehmen. Denn ein Rollenspiel soll vorwärts gehen und nicht rückwärts. Viele hatten bereits die Erfahrung gemacht wie tief das Rollenspiel stehen geblieben war weil eben viele alte Rollen ständig zum Leben erweckt wurden. Sei es für gute oder schlechte Zwecke gedacht, dieser Fall wird uns keinen Schritt weiter bringen sondern uns eher aufhalten.

MfG

_____________________
The Time of the Return
Nach oben Nach unten
William Roberts

avatar

Rs-Name : JoshuaTDK / J-Jaeger
Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 13:39

Ich hab (noch) nicht abgestimmt. Warum auch immer man erst(!) abstimmen soll und danach(!) darüber diskutieren.

Kommen wir erst mal zur Basis: Pro und Contra Argumente widerlegen:


Wir beginnen mit den Pros:


Claire schrieb:
Rollen mit Erfahrung können dadurch bei Fraktionen aushelfen und wertvolles Wissen liefern und auch als Ausbilder fungieren (von denen wir nicht viele haben)



Fraktionserfahrung und Ausbildungsfähigkeiten sind OOC-Kompetenzen, ausschließlich. Diese kann man auf jede Rolle übertragen. Nichtig.

Claire schrieb:

- Dieser Kompromiss dient als Ansporn, um wohlmöglich die Aktivität anzuregen - Es erhöht die Bereitschaft, etwas für das Rollenspiel zu tun und produktiv zu werden


Hört sich für mich absolut gleich an. Wer keine Bereitschaft zeigt (weil er nur seinen einen Cha will), der braucht diesen Ansporn. Ohne das erste bekommst du also gar nicht das Zweite. Ein Argument also, nicht zwei.


Claire schrieb:
Bei mächtigeren Rollen könnte es wieder Feindschaften mit ECHTEN Rollen geben (Stichwort: Action)



Werden sehr kurze Feindschaften sein, wenn die "mächtigen alten Rollen" ihre Macht wieder haben. Die haben einen so immensen Vorteil, das sie eigentlich unbezwingbar sein müssten. (Und kommt jetzt nicht mit "Aber der Spielleiter wird ja darauf achten!", das kam nicht in diesem Argument vor.)


Kommen wir zu den negativen Aspekten:


Im Prinzip erst mal in Ordnung, wenn auch recht knapp und ziemlich mangelhaft. Wie wäre es mal mit knackiger Kritik?

- es ist ein Armutszeugnis für eine Spielerbasis, die durch Kreativität überhaupt erst zum Leben erwacht ist. Und jetzt ist die halbe Spielerbasis also so unkreativ das sie ohne ihren Helden gar nichts mehr tun wollen?


- Fairness. Wo zum Henker bleibt die Fairness? Wenn einer den Charakter zurückbekommt, will jeder ihn zurück - ungeachtet der Stärke. Sagt mir, was ihr wollt, aber es wäre mir völlig egal wer da widerkehrt: Er hat einen Vorteil, Privilegien und offenbar die Sympathie des amtieren SL's. Ich habe Keltas gewählt, um diesen Dreck endlich mal zu beenden.


- Aktivität. Wer garantiert diese? Es wurde als Pro Argument die Aktivität erwähnt, aber es wurde nicht erläutert, warum sie deswegen höher werden sollte. Die Rpgler die schon lange und vor allem lange aktiv dabei sind, werden wissen, dass die Aktivität generell sehr stark schwankt. Derzeit befinden wir uns mal wieder in der Sommer- und Prüfungsphase. Wurde diese bei der Aktivität beachtet? Natürlich nicht. Ich war jetzt ein paar mal on und habe so zwischen 4 und 9 Leute gesehen. Recht mager, ja, aber neu? Nicht mal im Ansatz. Da kenne ich schlimmere Zeiten.



So viel mal zu den Argumenten selbst.




Und doch ist viele immer noch unklar: Betrifft es alle Rollen oder nur jene, die damals noch lebten? Was für einen Mehrwert hätten die, außer Macht? Importierte Massenvernichtungswaffen, das ist doch derzeit der einzige Vorteil, den ich darin erkenne.



Ich kann es ja mal aus meiner Sicht erzählen: Ich habe einige Wochen vor dem Neustart die Lust am Rpg verloren, ziemlich rapide bis sie auf null war. Ich hatte gehofft der Neustart mit einer anderen Rolle würde da wieder ein Ansporn sein. Das war aber nicht so, denn im Prinzip war ja alles noch das gleiche. Gleiches RS, gleiches Geschreibsel, gleiche Atmosphäre. Ich konnte mich also auch nach dem Reset nicht mehr wirklich dazu aufraffen. Wenn mir heute jemand Rohan oder Davion versprechen würde, würde das auch nichts daran ändern. Es wäre derzeit nicht mal ausschlaggebend, ob das RPG 10 aktive oder 50 aktive Nutzer hätte. Die Lust auf Rpg ist der größte Faktor, der mich derzeit aufhält daran teilzunehmen. Ich hatte mir sogar schon einige Pläne für einen neuen Charakter gemacht, das war sogar noch ziemlich spaßig. Ich muss zwar an der Umsetzung noch arbeiten, aber das die Grundlagen für ihn sind schon längst gemacht. Blöderweise hilft das alles nichts, wenn das Spiel derzeit nicht den nötigen Kick gibt.


Wenn euch jemand erzählt er würde wieder in das Rpg kommen, wenn er seinen starken alten Charakter wiederbekommt, dann wäre das ja eine ziemlich bezeichnende Aussage. Wenn es an Egoismus und Machtgeilheit scheitert, dann ist es vermutlich auch besser so. Az Dark und Morgana sind ja noch da - die hatten einer der mächtigsten Charaktere. Agator und Winner sind weg. Hm. Zufall? Esmonae und Lienea könnte man noch erwähnen, die waren auch mächtig. Beide sind schon längst vor dem Reset nicht mehr wirklich dabei gewesen. Die haben vermutlich dasselbe Problem wie ich gerade. Es mangelt an Lust (oder Zeit). Und dann gäbe es natürlich noch den Orkus. Keltas hat ihn ja für den Reset geopfert und regelt weiterhin das Spiel. Wie aktiv er ist kann ich nicht beurteilen, jedoch sagte er von Anfang an das er sich so gut es geht aus dem Geschehen raushalten will und sich eher auf das Amt des Spielleiter fokussieren will - wofür man einen Spielleiter ja wählen sollte.



Das soll es mal gewesen sein.
Nach oben Nach unten
Dyras Ewoth

avatar

Rs-Name : Zucchini60
Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 08.07.14
Alter : 21
Ort : dort wo ich bin und dort wo ich bleibe

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 14:18

so so so. Jetzt komm Ich an die Reihe!

Ich, was man vermutlich nicht erwartet, Habe für Nein gestimmt.

Ich war bekanntlich gegen den Neustart, jedoch finde ich die neuen Charaktere machen und spielen sich besser als jene vor dem Neustart.

Nun aber zu dem Grund: Einfach im Alltags Rpg wieder die Alten Rollen zu sehen, ist dumm. Es würde, wie meine Vorherigen Kritikern sagten, die Balance des Rpgs zerstören und eben jene hätten Vorteile welche andere nicht haben.
Desweiteren finde ich, Dass Wenn sollten die Rollen NUR FÜR EVENTS wiederkehren und nicht als offizielle Rollen. Vielleicht auch als eine Ausbilderrolle, wobei ich selbst da denke dass sie dafür nicht zurück kommen sollten.

Zum Beispiel mit Artefakten, die in Zukunft vielleicht im Rpg vorkommen werden.. Wieso lässt man nicht die Ehmaligen Rollen, da es ja 300 jahre oder so her ist, Ihre Waffe als untoter Diener Bewachen? Diese Waffe/Rüstung würde dann eben etwas spezielles an sich haben. So würden die Rollen ja sogesehen zurückkehren, jedoch bleiben sie nicht lange (oder Doch, je nachdem ob man sie töten kann oder nicht) Dafür finde ich sie besser als nur im Alltag die Alten Rollen wieder zu sehen.. Wenn wir schon auf dem Pfad sind wieso wird der Reset nicht gleich Revidiert? Es ist schwachsinn die Alten Rollen Offiziell wieder da zu haben.

Für eine/n Event/Eventreihe sollten sie vielleicht zurückkehren Dürfen, Jedoch Menschen von damals müssten Untote oder sonst was sein. Elfen o.Ä. dürften auch als dies zurück kommen. Nur MÜSSEN! die Rollen am ende des Events/ der Eventreihe Sterben. So fände ich es besser..

oder, so ähnlich wie diese Untoten in der Wüste.. wieso lässt man nicht diese Alten Rollen irgendwo als Zombie/Skellett/Lich/Geist oder sonst was umherwandern? das wäre doch auch was.. nur dass diese eben 100Mp hätten. Dafür jedoch eben einen Artefakt fallen lassen würden. Das fände ich eine Gute Idee. Und wenn man sich fragt, wieso sollten sie 100Mp haben? Dann einfach: Viele Rollen waren ja vor dem Reset schon über 50 Mp. und dann kam die Katastrophe. Jene, welche dann vielleicht überlebt hätten (z.B. manche von uns Elfenspieler haben ausgespielt wie ihre Rolle zurück auf ihren Heimatplaneten ging.) haben natürlich dann 300 Jahre gehabt um ihre Fähigkeiten zu erweitern. Andere Wurden von der katastrophe verschlungen. Dann eben würden sie wiedererweckt werden. und Untote, Sofern es etwas Komplexes ist was wiederbelebt wird, Haben fürgewöhnlich mehr Mp als Lebende.. Also würde es da auch Sinn machen, dass ein Magier als Lich wiederbelebt wird, Lebend hatte er nur 50 oder 60 Mp. Jedoch als Lich dann 100Mp. Dazu zählen, dass sie eben auch einen Artefakt tragen würden. und nicht Aktiv bespielt werden Dürfen. Sondern nur wenn Jemand auch sich dahin macht um eben jenes zu Bekämpfen. Ich fände es eine Tolle Idee, da es, wie das in der Wüste, dazu Anspornt eine Gruppierung beizutreten und dort mitzuwirken um mit jene Gruppierung eben solch ein Artefakt zu holen.

Aber gut hehe.. da ist meine Fantasie etwas über gelaufen.. Sowas würde ich halt gerne eher sehen als die Rollen im Alltag wieder.

_____________________
Mfg, Aether, Zucchini

Im Krieg hält sich jede Partei für die Guten.
Doch ist jemand gut, der andere Abschlachtet?
Der andere Länder, andere Völker zerstört nur wegen Uneinigkeiten?
Nein, Im Krieg gibt es keine "Guten" Jede Seite, die Tötet ist nicht die Gute..
Nach oben Nach unten
Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen
Keltas

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5806
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 14:44

Es haben 9 für „Ja, die alten Rollen sollten zurückkeren.“ gestimmt, Gedanken?

Ps: Macht für Artefaktideen ein eigenes Thema auf.

_____________________
Spoiler:
 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen
Winner

avatar

Rs-Name : Fremdling
Anzahl der Beiträge : 1239
Anmeldedatum : 22.12.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   So Jun 10 2018, 19:28

Jahvis Sturmklaue schrieb:
Agator und Winner sind weg. Hm. Zufall?

Bei mir keineswegs. Ich kann mich erinnern es oft genug im Voraus und auch im Nachhinein erwähnt zu haben, dass der Reset für mich einen Abschluss mit dem Rp bedeuten würde.

Nichtsdestotrotz würde ich nicht wieder kommen, selbst dann nicht, wenn es alte Rollen zurückgeben könnte.

Der Reset ist, meiner Meinung nach, nun schon viel zu lange durch, als, dass man es im Nachhinein jetzt noch anfangen sollte, alte Rollen wiederzubeleben.

Die alten Rollen sind weg, und Neue mausern sich ihren Weg nach oben. Das ist okay so, jetzt die Arbeit Einzelner zunichte zu machen, indem man alte Rollen wiederholt fände ich schlichtweg falsch und ungerecht.

_____________________
"Die Nacht hat ihre Kerzen ausgebrannt."
Nach oben Nach unten
Der Ahne
Administrator
avatar

Rs-Name : Der Ahne
Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 28.01.14

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Mo Jun 11 2018, 00:04

Der Spielleiter schrieb:
Sollte ich noch einen Monat bleiben, werde ich mich um folgende Dinge kümmern:
-Das Tor zur Welt wird vollkommen überarbeitet (So ziemlich nichts dort, ist aktuell)
-Erklärung, wie man das NEUE Archiv führt.
-Weitere Regelwerksänderungen (hierbei möchte ich mich auch mal um die Gefangennahme kümmern)
-Die Aktualisierung der Ausbilder
-Was wird nun aus den Legenden und Champions, Allmächtiger Spielleiter?



Ich schätze, dieses Thema sollte sich nicht nur darauf beziehen, ob alte Rollen wiederkehren sollten oder nicht. Es erscheint mir, als wäre es eher ein Vorschlag bezüglich der Vorhaben von Keltas gewesen. Der Spielleiter möchte sich mit der oben angegebenen Frage auseinandersetzen.

Wie wäre es deshalb, wenn statt Negierungen auch konkrete Vorschläge geliefert werden würden?

Das würde den Spielleiter wahrscheinlich ebenfalls interessieren. sunny

_____________________
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Der Admin
Administrator
avatar

Rs-Name : Sina Melenor
Anzahl der Beiträge : 2281
Anmeldedatum : 29.09.11

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Mo Jun 11 2018, 00:56

Hallo,

zu den Champions und Legenden:

Ich sehe das immernoch als eine gute Möglichkeit, Rollen welche großen Einfluss auf das Rp haben / gehabt haben einen gebührenden Ort zu geben und diese abzuschließen. Erst Recht als eine Art "Belohnung" für den Einsatz im Rp IC, sowie auch OoC.

Natürlich bin ich selbst bei diesem Thema betroffen, da ein Char von mir dort drin ist ^^
Genau deswegen fände ich es äußerst schade, wenn dieses System abgeschafft o.ä werden würde.

Champions und Legenden geben:

- eine gute Alternative zum Rollentod
- einen Ansporn, sich im Rollenspiel IC, sowie auch oOC einzusetzen (erst recht nach dem Reset)
- weitere interessante Möglichkeiten IC präsent zu bleiben
- viele verschiedene Möglichkeiten für den SL auch neue Dinge auszuprobieren

Durch die Einschränkungen der Champions / legenden kann ein Spieler auch keinen wirklichen Schaden im Spiel anrichten, sollte er dies wirklich wollen.

Meiner Meinung macht es keinen wirklichen unterschied, diese "hall of fame" abzuschaffen.

_____________________
mit freundlichen Grüßen, der Admin

- [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
Nach oben Nach unten
Keltas

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5806
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Mo Jun 11 2018, 01:20

Dante Scaryll schrieb:

Ich schätze, dieses Thema sollte sich nicht nur darauf beziehen, ob alte Rollen wiederkehren sollten oder nicht. Es erscheint mir, als wäre es eher ein Vorschlag bezüglich der Vorhaben von Keltas gewesen. Der Spielleiter möchte sich mit der oben angegebenen Frage auseinandersetzen.

Wie wäre es deshalb, wenn statt Negierungen auch konkrete Vorschläge geliefert werden würden?

Das würde den Spielleiter wahrscheinlich ebenfalls interessieren. sunny

Mein Gedankengang an sich ist viel simpler:

Ich möchte einfach wissen, wie das Rollenspiel dazu steht, ich möchte Meinungen hören und eine Diskussion betrachten. Ohne zu reden, kann man nichts verändern.

Eine Umfrage fördert nur faules Abstimmen, damit kann man nicht arbeiten.
Wenn ich etwas werten werde, dann werde ich hier auf kein Wahlergebnis achten, sondern auf die Antworten in diesem Thema.

Vorschläge sind sehr erwünscht (Pro und Contra).

Jetzt, da das Legendenthema angesprochen wurde, kann man auch liebend gerne dazu seinen Senf dazugeben.

_____________________
Spoiler:
 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
William Roberts

avatar

Rs-Name : JoshuaTDK / J-Jaeger
Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Mo Jun 11 2018, 02:04

Die Champions und Legenden (oder auch die Asterier)
sind so eine Sache.

Ashkaras und Vlad Darko sind ziemlich alt. Die meisten neuen werden sie vermutlich nicht kennen und auch recht wenig mit ihnen anfangen können. Mir wurde damals die epische Ofen Geschichte mit Eldon erzählt, trotzdem ist der (für mich) völlig unbedeutend. Was er damals so getan hat, kann ich nicht beurteilen. Ich war nie da. Und die Hörensagen halten sich ja stark in Grenzen. Und so wird es mit den Asteriern auch sein. Von denen habe ich noch etwas mitbekommen als sie lebten, danach war da aber auch nichts mehr.

Es gab dann noch die ein oder anderen Unterforen mit Artefaktsuchen oder ein paar Erzählungen, aber für Geschichten muss man einfach nur Rechte im Forum haben und für die Events musste man sich mit denen Treffen. Hinz und Kunz konnte ja nicht mal schnell zu denen hin gehen - sprich, der Großteil hatte nie mehr was mit denen zu tun. Ich habe einmal Ashkaras danach als Astralwesen gesehen.

Irgendwann verblasst halt der Name. Die jungen werden die beiden eben nicht kennen, außer ein paar Hörensagen halt. Und die alten werden auch nur noch einige Erinnerungen an sie haben.

Az Dark, Elavan und Vunian sind ja Champions geworden. (soweit ich weiß) Die sind aber noch recht frisch. Aber ich höre ziemlich wenig über sie seit dem sie weg sind. Mit Az Dark habe ich noch etwas getan, aber da wären wir wieder bei dem Punkt: Wie viele noch? Ich alleine oder 80% der Rpgler? von Vunian und Elavan habe ich danach nichts mehr gehört.

Ich will hier gar nicht die Rollen madig reden, ich kenne sie ja alle und kenne auch noch die Taten und wofür sie standen bzw. was sie ausmachte. Das Problem ist nur, eine Legende die keiner kennt, ist keine Legende. Jemand muss sie erzählen. Und das darf die Legende selbst nicht tun. Das würde zu arrogant klingen, was keine gute Eigenschaft für eine Legende ist.

Wobei das Legendeprogramm vermutlich auch eher dafür da war seine Rollen zu konservieren. Das wäre zumindest anstrebenswert um nicht irgendwann zig Jahre einfach zu verlieren.

Außerdem muss(!) davon ausgegangen werden, das jeder eine Legende/champion sein will. Wo man wieder beim Punkt Fairness ist. Ich hab das ja zuletzt mit Rohan versucht, aber ja. Nichts war - der bleibt jetzt halt dem im Gedächtnis, der was von ihm hielt. Oder auch nicht. Aber der Legende/Championstatus, würde an dem Faktor ja nichts ändern. Er wäre eben konserviert.

Und da gab es genügend andere die das wollten. Irgendwann hätten wir also dutzende von den Dingern oder man tötet sie halt kurz bevor sie das ziel erreichen. Oder eben die ganze Legendengeschichte wird verschandelt indem man Höhlentrolle zu Legenden erklärt.

"Wer ist der Kerl? Hab ich nie gesehen. Wie? Der hat 80 Mp? der tut doch nichts."

Das wäre natürlich schändlich. Wäre aber sowas von dazu gekommen, darauf gebe ich meinen vollen Garant.


Ic technisch hätten die neuen Rollen so oder so keinen Bezug mehr auf die Legenden. Das ganze Wissen um sie ist vernichtet, und naja, ob die nen Götterkrieg überleben ist nun ebenfalls eine weitere Frage. Wenn sie so mächtig sind, würden sich die Götter irgendwann auch ihnen widmen. Sliske ist da ja ein gutes Beispiel.


Die Rollenspieler werden in erster Linie auch nicht IC-bewertet, sondern OOC. Und das ist nicht schlimm. Ashkaras hat immer noch einen abartigen Ruf bei vielen alten Rollenspielern, seine ganzen Rollen kommen nicht mal im Ansatz an den OOC Ruf von ihm. Heute hat mich auch jemand angeschrieben das es schön sei, das ich wieder im Rpg mitmache. Ich würde ihm etwas von meiner Persönlichkeit geben. Die Person hat sich also nicht an Rohan, sondern an mich erinnert. Bei dem Post heute Mittag von mir haben mich auch gleich einige angeschrieben und darüber gesprochen.

Worauf ich hinaus will: Man hinterlässt seine Spuren im Rpg - man erkennt es selbst nur kaum. Die Rollen die wir erschaffen sind niemanden wichtiger als uns selbst. Das ist ein Stück von unserer Kreativität und unseren Gedanken, die wir da versuchen in "Fleisch" zu formen. Da steckt unser Lebensblut drinnen. Ein Tischler der 100 Stunden an einem Tisch arbeitet wird ihn auch immer mehr schätzen als der Käufer. Aber man behält den Rollenspieler in Erinnerung. Genauso, wie der Käufer sich den Tischler merken würde, wenn er weitere Möbel kaufen will.

Vielleicht braucht man daher auch diese ganzen Legenden und alten Rollen nicht mehr. Man selbst schätzt seine Rolle wie kein anderer, aber für das Rpg im Ganzen sind sie belanglos.
Nach oben Nach unten
Marie Vetonsix

avatar

Rs-Name : Six_one3
Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 08.10.11

BeitragThema: Hoffnung   Mo Jun 11 2018, 20:35




Hallo Zusammen,

da sind wir nun alle auf der stürmischen RPG-See, geschüttelt vom Auf und Ab der verschiedenen Winde und Strömungen.

Es hilft alles nichts, da ich diverse Beiträge schon im Kopf formuliert hatte, werde ich mir jetzt ans Herz fassen und einen weiteren Versuch starten, etwas Kompromissbereitschaft und Toleranz zu schaffen.

Ich finde, man sollte spezifischer werden. Wenn ich die Beiträge so durchgehe, waren alle alten Rollen Massenmörder und MP-fressende Monster. Dann folgt auch noch der erste Beitrag von Yorick.

Yorick schrieb:
Alleine die Tatsache, dass ich dann wohl mit dem Schattenritter schnetzelnd durch Gilienor rennen würde, bringt mich zu dem Entschluss für "nein" zu stimmen. Einfach nur weil die neuen Rollen tausend mal besser sind als irgendwelche alten Konzepte welche wiederbelebt und erinnerungshaft nachgespielt werden.


und gibt der Diskussion von Anfang an einen negativen Drall. Sodass selbst ich geneigt wäre, sofort „nein“ zu klicken. Jedoch gibt es ja die Möglichkeit, darüber zu reden/schreiben.

Der Neustart ist für mich persönlich immer noch sehr negativ belegt und eher ein Schlag ins Gesicht. Er wurde ohne Verständnis und Toleranz durchgeführt. Diese besagte Zeitspanne, in der den alten Rollen aufgezwungen wurde, sich selbst ein Ende zu setzen gab es nicht. Erst hieß es, ihr habt Zeit und dann zack doch nicht, wir machen es gleich, weil es gibt zu viel Unmut und eine Gegenbewegung würde sonst entstehen.
Das Elfenschiffchen mal ausgeklammert… evtl. hättet ihr mehr Karten verkaufen sollen Wink

Da ich ja als Lady Six gut mit der Zeit umgehen kann, machen wir mal einen Zeitsprung durch das RPG.

Wir brauchen nicht einmal weit zu hüpfen. Februar 2018 - eine kleine Stimme erhebt sich im Geiste und lässt mich nach gut 2 ½ Jahren RS-Pause zurückkehren und was wäre für mich RS ohne RPG? (vermutlich ein tolles Spiel ohne Stress Wink)
Die Kontakte sind schnell wieder geknüpft und mit neu gewonnenem Elan und Freude tauche ich in die RPG Welt ein. Es erwarteten mich viele neue Charaktere und einige alte Rollen, spannende Geschichten und Ereignisse folgten. Die RPG Welt schien intakt, es gab viel Bewegung und aktive Fraktionen.

Dann jedoch wurde aus heutiger Sicht mir immer noch unbegreiflich, propagiert wie runtergekommen, unrealistisch (in einem Fantasie RPG schon fast wieder komisch) und öde das RPG doch sei. Zu dem Zeitpunkt hatte ich drei unterschiedliche aktive Fraktionen kennengelernt, war an diversen Schlachten beteiligt und konnte mit Zeitsix sogar zwei Zeitreisen unternehmen und hatte Neulingen einige Tipps gegeben. Wow, ja das war wirklich die Höhe! Spaß im RPG und das auch noch ohne vorformulierte Regeln und Korsett!
Schnell musste eine überstürzte Lösung her, um den naiven Rollenspieler der dauernd von unzähligen bösen alten Rollen attackiert wurde, zur Hilfe zu eilen!  Ich frage mich bis heute wer diese bösen Rollen bitte waren? (inständige Bitte: klärt mich auf! Ist etwa der böse Kullerkeks umhergerollt hat Charaktere getötet und ich hab es mit meinen Supersinnen bloß nicht erfassen können?)

Also wurde etwas in den RPG Kampfkäfig namens Forum geworfen! Eine SL Wahl gekoppelt mit dem Neustart, jedoch ohne Toleranz und Rücksicht geschweige denn mit genauen Erläuterungen zur Durchführung!
Der Rest ist Geschichte… Es wurden allen das Wahlrecht entzogen, kritische Gedanken wurden gesperrt und mit der Moralkeule auf die letzten Stimmen geschlagen!

Sprung in das Heute:

Eine aktive Fraktion, eine künstlich angelegte Eventreihe und nun ein Kampfwettbewerb. Mhh… wenn ich was vergessen hab, könnt ihr mich bitte korrigieren.

Wir sind also mal wieder an einem Punkt, wo ein überlegtes Handeln gefordert wird. 10 Stimmen haben für „Ja“ gestimmt und der SL wischt diese hinfort ohne diese Stimmen zu beachten, da er nur Beiträge lesen möchte. Lieber Keltas das mag dein gutes Recht sein, jedoch geben sie dir zmd. einen Einblick, wie vielen das Thema doch am Herzen liegt. Ich habe übrigens noch nicht meine Stimme abgeben. Es sollte an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass nicht alle klicken können.

Es wäre schön, wenn wir gemeinsam an einer Lösung arbeiten würden. Ich möchte nämlich auch nicht, dass diese alten RPG Massenmörderrollen zurückkommen, jedoch würde ich es begrüßen die Möglichkeit zu haben, ab und zu meine Zeitsix zu spielen.

Das ist vielleicht das Hauptproblem für mich persönlich… Ich habe Zeitsix seit über 7 ½ Jahre und bis zu dem Neustart habe ich sie gerne und mit viel Freude ausgespielt. Sie war durch ihre Fähigkeiten sehr formbar und konnte sich an viele Dinge anpassen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ein Bild aus einer anderen Zeit.

Idiotischerweise hatte selbst ich nicht soviel Fantasie, dass sie einfach so in einer ominösen „großen Katastrophe“ gelöscht wird. Keine Toleranz, keine Fairness und kein Strohhalm der entgegengestreckt wurde. Einfach weg… Dazu noch ein kleinkariertes Bild, die Unterstellung Rollenegoismus zu besitzen und ein sexy türkis als Neuling machten die Schande komplett.

Ich habe mir einige Zeit gegeben und bitte glaubt mir, zuhause hingen die Flaggen auf Halbmast. Bei jedem Einloggen in RS machte ich einen großen Bogen um 122 und wollte mit niemandem schreiben, da man mir nur das Gefühl gab, rückständig, egoistisch und fantasielos zu sein. Dann bin ich als NPC zurück. Ich wollte nicht, dass das RPG wieder stagniert. Dennoch vergeht kein Tag, an dem ich das Löschen der alten Rolle verfluche.

Nun aber zum Dilemma: Wenn man in der Schwarz-Weiß Welt des RPG´s weiter fortschreitet, wird es keine Lösung für das Problem geben. Das Grau müsste Gestalt annehmen dürfen und ein Kompromiss geschaffen werden, wo jeder sein Gesicht wahren kann. Es müsste evtl. auch mal ein Schritt in Richtung Frieden getätigt werden, da es immer nur auf Kampf (alte Rollen morden oder alte Rollen töten) reduziert wird. Ich könnte mir durchaus vorstellen, mich mit den Leuten, die es betrifft, hinzusetzen und ein Konzept (Was genau bringen die alten Rollen, was ist diese ominöse Katastrophe, wie sollten alte Rollen IC eingeführt werden, was können diese Rollen, MP ja/ nein? usw.) auszuarbeiten was gerne besprochen werden kann.

Jedoch wird die Holzhammer Methode in meinen Augen, wie immer, versagen.

Hochachtungsvoll

Lady Six_one

Nach oben Nach unten
Keltas

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5806
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Mo Jun 11 2018, 22:59

Mich macht dieser Beitrag fast schon traurig.
Aus dem Grund, weil dein Beitrag so viele Missverständnisse und Fehler beinhaltet, welche den Neustart als komplette Rollen-Massenvernichtungs-Aktion darstellt.

Ich werde einzelne Abschnitte von dir beantworten.
____________________

Spoiler:
 


Korrekt, bin ich ebenso der Meinung. Smile
____________________

Spoiler:
 
Ich habe das Rollenspiel entscheiden lassen, ob sie mehr Zeit für ihre Rollen  oder den Neustart schneller hinter sich haben möchten. Das Ergebnis zeigte, dass die Motivation im Arsch war und man den Neustart wollte.
Ich bin auf viele Personen direkt, privat und öffentlich zugegangen, inklusive dir, habe Ratschläge und Vorschläge gebracht. Ich war zu Kompromissen bereit und habe einigen Rollen geholfen, dass sie ein Ende finden konnten. Das ist ein Vorwurf, den ich einfach als absolut beleidigend empfinde.

Ich habe alles versucht, sodass JEDER nicht mit leeren Händen in den Neustart gehen würde. Natürlich war das nicht möglich, aber ich habe mein BESTES versucht. Ich habe angeboten, dass man Geschichten, über die Charaktere schreiben kann, dass man für etwaige Aktionen Machtpunkte kriegen kann. Es wurde sogar, trotz der niedrigen Aktivität, versucht, ein Event zu starten, an denen auch viele anwesend waren.

Es GAB einen Zeitrahmen (30 Tage, COMMUNITY GEWÄHLT), GENUG Zeit, in der man seinen Charakter hätte beenden können UND es gab den Spielleiter als Ansprechperson, welcher versucht hat, jedem zu helfen.

____________________

Spoiler:
 
Langsam denke ich, dass du einfach sauer bist, dass du deine Rolle verloren hast, da "Das Beenden der Rollen", so ziemlich das einzige ist, was du mit dem Neustart verbindest. Ich bin so nett und werde erneut ein bisschen ausholen, was der Neustart bringen soll, obwohl ich dies schon tausend mal erwähnt und bis ins Detail erläutert habe. Wenn du so aktiv dabei gewesen wärst, wie du behauptest, dann würdest du dies nicht schreiben.

Das Archiv war futsch, die Spieler HASSTEN sich grösstenteils (ich denke, dass auch einige das RP verlassen haben), viele waren mit den Entscheidungen der Spielleitung unzufrieden (Manches gerechtfertigt, manches nicht), nichts neues konnte mehr gedeihen, weil niemand bereit war, seine alten Rollen zu beenden, man hat seine RP-Existenz nur an diese eine Rolle geheftet, niemand hatte ein einhaltliches Verständnis von der Lore, oder ein Zeitgefühl (Man nehme als Beispiel immer diese uralten Rollen, die all 2 Jahren für einen Monat auftauchten, wie konnten die immer so lange überleben?), von der Magie, von den Rassen, alles war wild durcheinander, es gab keine Einheit keine Struktur, viele Regeln waren (und sind teilweise immer noch) veraltet, Spielleiter hatten keine Einschränkungen, ihr Machtbereich war nicht definiert.

Der Neustart war die einzige Lösung UND er wurde von der Community gewählt. Es wurde übrigens auch gewählt WIE er vollzogen wird.

Es gab übrigens nur eine (halb, zu Events) aktive Fraktion, und eine halbe. Und die halbe bestand zu 80% aus meinem Orden, welcher nicht Teil der Fraktion war.
Zitat :
konnte mit Zeitsix sogar zwei Zeitreisen unternehmen und hatte Neulingen einige Tipps gegeben. Wow, ja das war wirklich die Höhe! Spaß im RPG und das auch noch ohne vorformulierte Regeln und Korsett!
Welches Korsett und vorformulierte Regeln meinst du? Dass dein Char ohne Begründung einfach durch die gesamte Zeit reisen kann? Was du nicht zu verstehen scheinst, ist, dass das Rollenspiel sich WEITERENTWICKELT, es kann nicht stehen bleiben, sonst stirbt es. Deine Rolle kommt aus einer Zeit, in der jeder einen Erzdämon, Mahjarrat, einen Propheten der Leere, einen Gott, oder Über-Shadow-Warrior-of-Doom spielen konnte. Dieses Konzept hat schon lange keinen Platz mehr im Rollenspiel, aus guten Gründen. Einfach weil Dinge sich weiterentwickeln, genau wie das Rollenspiel. Wir hatten mal sogar Regeln, mit denen Magier in der Lage waren, einmal pro Woche Rollen wiederzubeleben! Leute hatten ihre Rollen so geliebt, dass sie nach 7 Tage automatisch wiederbelebt wurden! Diese Regeln gibt es nicht mehr, einfach weil sich das Rollenspiel weiterenwickelt hat, weil es nicht mehr gleich ist. Deine Rolle stammt aus so einer Zeit, als Beispiel.

Für dich ist es wohl ein härterer Schlag als für andere, immerhin warst du in den letzten 4-5 Jahren, nie wirklich sehr lange im Rollenspiel aktiv. Da kommt eine Veränderung natürlich radikaler über, als sie es eigentlich ist, da du nach jeder 1-2 jahrelanger Pause denkst, das RP sei so wie früher. Leider kriegst du halt die Änderungen nicht mit, umso stärkere Wirkung werden sie folglich auf dich und deine Rolle haben.
____________________
Spoiler:
 

Ehrlich gesagt fühle ich mich ziemlich angegriffen, beleidigt und sogar verletzt, wenn ich mir das durchlese.

Ich habe viel Toleranz gezeigt, Rücksicht und bin auf viele Rollenspieler sogar ZUGEGANGEN, erneut: du warst eine von ihnen. TAUSEND MAL, habe ich erklärt, wie, wo und wann ich Dinge machen werde. Ich habe für jede Veränderung die Community abstimmen lassen, weil ich wollte, dass der Neustart ein SCHÖNES Endprodukt wird, ein Projekt, an dem ALLE gearbeitet haben. Ohne die Community hätte ich es nicht einmal geschafft, man siehe da nur mal die Rassenleitfäden.

ICH SELBST war es, der die Spielleiter Regeln ins Leben gerufen hat, die den Spielleiter einschränken und habe sie so kreiert, dass nur die COMMUNITY, sie wieder verändern/ abschaffen kann.

Wenn du denkst, dass ich aus dem Neustart Profit schlagen kann, dann muss ich dich leider enttäuschen. Ich habe nicht nur die mächtigste Rolle im Rollenspiel aufgegeben, sondern mir selber auch die Möglichkeit genommen, eigene Rollen zu spielen sowie zu bearbeiten.

____________________

Spoiler:
 
Wenn du halt nicht mehr viel Freude hast, weil du nur Freude mit einem einzigen Char haben konntest, dann liegt dies an dir. Stell dir mal vor, wenn jeder, so wie du, nur immer die gleiche Rolle spielen würde, 7 Jahre lang. Würde das Rollenspiel nicht sterben? Du nennst Rollenegosimus eine Unsterstellung, doch baut dein ganzer Beitrag nur darauf auf, wie unfair es war, deine Rolle zu beenden und wie böse der Neustart doch ist.(aka, die Rollen-Massenvernichtungs-Aktion, anscheinend) Du behauptest von mir, dass ich auf niemanden zugekommen bin und einfach mit dem Finger geschnippst habe, um alles willkürlich, ohne die Community, zu vernichten. Du lässt so viele Umfragen, Faktoren, Gedanken und Meinungen/Wünsche (von vielen Personen), einfach aus, um den Neustart als schlecht zu bezeichnen, die Zeit davor zu beschönigen und die heutige schlechtzureden.

Dies empfinde ich als äusserst fragwürdig.
____________________

Spoiler:
 
Sie geben mir einen Einblick, doch werde ich nicht einfach zulassen, dass man abstimmt und dann denkt, dass der Spielleiter schon was machen wird. Dies ist eine Community, sie dreht sich NICHT um den Spielleiter. Jeder soll denken, jeder soll das Rollenspiel verbessern, wenn er kann. Wenn nur eine Person denkt, kommt man nur sehr langsam vorwärts.

Wenn ich also sehe, dass sich so ziemlich niemand von den 10 Stimmen dazu interessiert, Vorschläge zu bringen, sondern darauf wartet, bis die Opposition oder die Spielleitung welche macht, dann werde ich dem nicht folgen. Wer Änderungen sehen will, soll Vorschläge bringen und nicht einfach schweigen. Ich werde nicht für andere Denken, die einfach nur stumpf abstimmen.

Darum formuliere ich es ja so hart. EBEN DAMIT man GEMEINSAM eine Lösung findet. Wer da nicht mitmacht, der kann nichts ändern.


Nichtsdestotrotz empfinde ich deine gesamten Unterstellungen als höchst beleidigend und enttäuschend.


Nicht hochachtungsvoll

Der Spielleiter

_____________________
Spoiler:
 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Vunian

avatar

Rs-Name : Vunian
Anzahl der Beiträge : 5298
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Mo Jun 11 2018, 23:22

Ich finde, dass eine richtige, dauerhafte Rückkehr alter Rollen auf gar keinen Fall geschehen darf. Das liegt keineswegs daran, dass diese mir nicht gefallen. Ich könnte jederzeit zig verschiedene Rollen von ebenso vielen Spielern aufzählen, die ich richtig genial fand.

Doch meiner Meinung nach sollte der Neustart ein klarer Schnitt sein. Alte, eingekrustete Machtverhältnisse sollen aufgebrochen werden und Neue entstehen. Eine Rückkehr alter Rollen würde zu einem Verschwimmen der Prä- und Post-Neustart Zeiten führen.
Und das würde ich auf jeden Fall negativ bewerten.

Natürlich dürfen wir die IC-Vergangenheit aber nicht vollkommen außen vor lassen, dafür ist sie zu schade. Die teilweise Übernahme von altem Wissen ist hierfür ein gutes Beispiel.

Das Höchste der Gefühle wäre für mich:

A) Ein temporärer Auftritt alter Rollen nur für gewisse Events oder Storys.

B) Ein Auftritt alter Rollen als "Force Ghost" wie bei Star Wars ohne MP zu Ausbildungszwecken, aber nur für einen bestimmten Zeitraum (z.B. 1-2 Monate).

Besser fände ich es allerdings, die alten Rollen ganz ruhen zu lassen und sie nur in Form von Geschichten "wiederzubeleben".
Wie wäre es zum Beispiel, wenn wir eine eigene "Antike Bibliothek" oder dergleichen einrichten, welche schön geschriebene Geschichten (bzw. IC-Bücher) zu Personen, Reichen, Ereignissen,... von vor dem Neustart sammelt? Smile

_____________________
Liebe Grüße,
Vunian


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Ciira

avatar

Rs-Name : Joana Darsky
Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 09.11.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Di Jun 12 2018, 01:41

Ich finde ebenfalls, dass alte Rollen keine Möglichkeit bekommen sollten wieder zurück ins RPG zu finden. Das RPG war an sich sehr unrealistisch gestaltet, wie zum Beispiel ein Mensch, der mit einer Elfe zusammengekommen ist und trotzdem immer gleich Fit bleibt. Ein anderes Beispiel wären untote Rollen die im System so gar nicht mehr vorhanden sind aber im alten RPG noch existieren. Nachdem alle zurück auf ein ebenes Spielfeld gebracht wurden kann es nicht sein, dass Rollenspieler, die lange Zeit verschwunden waren, nun mit Charakteren kommen, die trotz jahrelanger Inaktivität eine enorme Macht in sich tragen einfach so zurückkommen.

Dazu kommt noch wie unrealistisch es ist, dass wir die ganze Zeit eine Katastrophe ausspielen, welche ein Teil des Alltags geworden ist und auf einmal tauchen mir nichts dir nichts Wesen auf und wollen sich anpassen. Was man auch bedenken sollte ist, dass nur Personen mit besonderen Rassen für eine Wiederkehr überhaupt ausgesucht werden könnten, denn wenn man nicht gerade eine Elfe gespielt hat ist es leider ohne besondere Rassen nicht möglich über 400 Jahre zu überleben. Wobei wir an einem anderen Punkt wären. Außer Elfen können nur Sonderrassen, die zum Teil nichtmehr existieren und zum Teil eine Sondergenehmigung brauchen, überleben. Und wenn ich jetzt daran denke, dass meine Todesfee wieder antanzen könnte kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Wie ich bereits mit einem Rpger sprach: das Problem liegt nicht darin, dass alte Rollen weg sind sondern, dass eine gewisse Aktivität, oder wie Joshua es sagte: „die Lust einfach mal IC zu kommen“ nicht vorhanden ist. Sobald wir anfangen daran zu arbeiten, macht es auch Spaß eine neue Rolle anzufangen und diese nach einem besseren Bild aufzubauen.

(vielen dank an Nuvenor)

_____________________
Das Herz der Gerechten möge sich auf Weisheit besinnen,
und seine Zunge sollte Gerechtigkeit sprechen.

Gesegnet sei der Mann, der die Versuchung erträgt,
denn, wurde er erst geprüft, soll er die Krone des Lebens empfangen.

Oh Herr, heiliges Feuer, habe Mitleid!

Oh wie gesegnet, wie ernst, wie wohlwollend, wie lieblich.

Oh Lilie der Reinheit.
Nach oben Nach unten
Lady Artemis

avatar

Rs-Name : Artemis 0
Anzahl der Beiträge : 938
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 22
Ort : Pizzalantis

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Di Jun 12 2018, 05:22

Mein größtes Problem mit dem Neustart ist, dass man der Meinung ist, man dürfe den Leuten vorschreiben, wen sie zu spielen und wen sie nicht zu spielen haben.

Was gibt auch nur irgendjemandem von uns hier das Recht, anderen etwas vorschreiben zu dürfen?

Es fühlt sich für mich persönlich sehr scheinheilig an, zu sagen man ließe niemals darüber abstimmen wer gebannt oder entbannt wird, gleichzeitig aber darüber abstimmen lässt, sämtliche, über Jahre aufgebaute Rollen zu beenden.
Es ist scheinheilig Regeln einzuführen, die den Spielleiter angeblich einschränken sollen, zuvor aber seine eigenen (,verzeih mir den Begriff,) Ideologien durchzusetzen und mal eben das Rollenspiel zu Reseten und in aggressivster Form in das Geschehen einzugreifen.
Und es ist für mich ein Unding, grade als Spielleiter, die begründete Frust anderer kleinzureden.

Wir haben einige Rollenspieler an den Neustart eingebüßt. Die Aktivität, die man sich aus dem Reset erhofft hat ist nicht eingetreten, auch wenn das gerne hier im Forum propagiert wird. Ohne das Engagement von Arawai/Mathieu Melenor, der mit seiner Fraktion für das Rollenspiel rekrutiert und für Aktivität sorgt, wäre es gar ganz zu einer Stagnation gekommen.

Ich bitte dich Keltas, lass Vernunft walten. Du kannst den Schaden noch begrenzen. Der Reset ist kein Brexit. Er kann rückgängig gemacht werden.

_____________________
Lady Artemis Ithell, Königin der Elfen   
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(HC:)Lady Artemis Ithell (lebendig/inaktiv)
Calisto  (Mahjarrat) †
Diana Cadarn Ebenherz  (Elfe)
Emilia La Rossa (Vampir) †
Lady Morgana Tywyll  (Mensch?) †
Lady Katharina Petrova  (Mensch) †
Freya a Éire 0MP (Statistin: Mensch)
Juliet Gwirduille  (Rasse: Vampir)
Lyria Drakor
(unangemeldet Rasse: Myr ) †
Катерина Петрова, Großherzogin der Hallowlands
Nach oben Nach unten
Friedrich von Canifis

avatar

Rs-Name : Nuvenor
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 22

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Di Jun 12 2018, 11:48

Es fühlt sich mir langsam so an als würde ich auf jeden Post von dir rumhacken aber es liegt nicht an dir, es liegt am Inhalt.

Lady Artemis schrieb:
Mein größtes Problem mit dem Neustart ist, dass man der Meinung ist, man dürfe den Leuten vorschreiben, wen sie zu spielen und wen sie nicht zu spielen haben.

Was gibt auch nur irgendjemandem von uns hier das Recht, anderen etwas vorschreiben zu dürfen?

Da bin ich ganz anderer Meinung. Du kannst alles und jeden spielen den du magst. Vielleicht gibt es einen Charakter mit zufällig demselben Namen deines alten Chars, der zufällig eine ähnliche Background-Story hat. Sicher, das was IC passiert ist fehlt und du kannst auf das damalige Wissen nichtmehr zurückgreifen aber - Kuckuck. Die ganze Welt ist nach der Katastrophe neu. Das kann keiner. Du kannst also gerne spielen wen du willst. Hat sich nicht geändert.

Lady Artemis schrieb:
[...]
Gehört nicht zum Thema.

Lady Artemis schrieb:
Und es ist für mich ein Unding, grade als Spielleiter, die begründete Frust anderer kleinzureden.

Der Frust ist begründet, ja. Aber es haben so viele den Sprung in die neue Welt geschafft. Es wurde Keltas gewählt und manche die Keltas gewählt haben verschränken jetzt die Arme und wollen ihre alten Charaktere wieder oder sie machen kein RP mehr? Hängt RP wirklich nur an dem einen Charakter und an diesem alleine für dich? Weil dann hast du was falsch gemacht. RP lebt von verändern. RP lebt von Erneuerung. Wär dein Char auf einem anderen Weg hops gegangen - würdest du dann dasselbe schreiben oder liegt es daran, dass Keltas den Neustart durchgeführt hat?

Lady Artemis schrieb:
Wir haben einige Rollenspieler an den Neustart eingebüßt. Die Aktivität, die man sich aus dem Reset erhofft hat ist nicht eingetreten, auch wenn das gerne hier im Forum propagiert wird.

Ach ja? Ist sie nicht? Vielleicht gibt es momentan wieder ein kleines Motivationsproblem bei den Neulingen in der Armee von Melenor. Das gestehe ich mir ein. Aber es sind so unglaublich viele im FC von Graf Melenor und die Aktivität ist, auch wenn nun nur auf zwei Fraktionen balanciert, gut. Vergiss nicht das was Izel gerade aufbaut. Das hat viel Potential.

Viel Mehr liegt der Mangel der Aktivität momentan daran, dass es kein richtiges Ziel gibt. Es gibt kein Feindbild weil es nur eine Fraktion gibt. Hier wär doch mal eine Idee! Steig von deinem hohen Ross herab und beginne öfter als einmal jeden Vollmond in Draynor zu spielen. Schreib, wie ich schon vor längerem gesagt habe, auch mal eine Vorstellung es ist genug Platz für alle da. Werde erstmal wirklich aktiv bevor du behauptest, dass die Aktivität schlecht sei und der Reset in die Hose ging. Du bist es die hier etwas propagandiert.


Lady Artemis schrieb:
Ohne das Engagement von Arawai/Mathieu Melenor, der mit seiner Fraktion für das Rollenspiel rekrutiert und für Aktivität sorgt, wäre es gar ganz zu einer Stagnation gekommen.

Eine Fraktion hat sich aus den vielen Ideen die es gab erhoben. Dann kam eine zweite dazu, Der Doge mit Ashkansas. Warum es in Port Sarim plötzlich zu einem kompletten Stopp kam kann ich dir nicht sagen auf einmal waren alle weg. Mittlerweile ist das RP ein Selbstläufer geworden. Arawai ist nun schon länger mit seinem RL beschäftigt und Draynor läuft wunderbar auch ohne ihn.

Das ständige Rekrutieren war schon IMMER ein Teil des Rollenspieles. Es müssen neue Leute dazukommen. Vor Allem nach den Neustart wo viele die für Keltas gestimmt haben dann wohl doch zu sehr ihrer Rolle nachtrauern um sich wieder selbst aktiv in das RP zu begeben.

Lady Artemis schrieb:
Ich bitte dich Keltas, lass Vernunft walten. Du kannst den Schaden noch begrenzen. Der Reset ist kein Brexit. Er kann rückgängig gemacht werden.
Ich bitte dich Artemis, lass Vernuft walten. Du kannst dir jederzeit ein vollständiges Bild schaffen. Wir haben diese neue Welt nun schon lange genug bespielt, dass man nicht einfach sagen kann: Der Tiiiiiiiimewarp Woaaah abgespaced!
Allein das Vorhaben das Archiv wieder aktiv zu führen wäre damit komplett für die Katz. Die Mehrheit wollte den Neustart. Die Mehrheit hatte Keltas gewählt. Die Mehrheit ist noch Immer zufrieden mit Keltas und die Mehrheit ist dafür, dass die Rollen nicht zurückkehren. Mal sehen wie lang es dauert bis bei der Abstimmung 2/3 Mehrheit für Nein gestimmt ist.

Lass Vernunft walten, Artemis.


Ich bin absolut dagegen, dass die alten Rollen wieder in der RP einsteigen können. Alleine deshalb weil es keinen Sinn ergibt. Die einzigen Rollen die überhaupt überlebt haben könnten waren Elfen und Sonderrollen, weil Menschen nunmal - ich weiß das schockiert euch jetzt - nicht über 400 Jahre alt werden. Und selbst dann war es eine große Katastrophe die passiert ist. Wo war denn der Charakter, dass er überlebt hat? Nur mal schnell Kippen holen? 400 Jahre lang? Ich lach mich schlapp.

Und selbst eine Rolle die damals 5mp hatte. Diese hat nun 400 Jahre überlebenskampf in einem verwilderten, zivilisationslosen Gebiet hinter sich. Alles was unter 50MP nach so einer Zeit hätte würde wieder keinen Sinn ergeben.

Alte Rollen wieder in das RP holen ergibt einfach keinen Sinn. Punkt aus ende. Ihr braucht eine Zeitmaschine im realen Leben um zurückzureisen. Dann erklärt ihr Keltas, dass er sich nie bewerben sollte und überzeugt ihn auch davon. Sobald ihr DAS geschafft habt könnt ihr gerne die alten Rollen weiter spielen. Also. Ich warte.

_____________________
#RiseOfTheRPG

Was willst du morgen besser machen
Was schon heut nicht funktioniert?
Wie viel Fehler willst du noch einmal begehn?
Was willst du morgen besser machen
Was schon heut nicht funktioniert?
Um endlich Aufzuwachen und es zu verstehen?
Nach oben Nach unten
Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen
Salvadore Don Tavish

avatar

Rs-Name : Tazim Sedos
Anzahl der Beiträge : 767
Anmeldedatum : 16.01.15

BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   Di Jun 12 2018, 14:31

Lady Artemis schrieb:
Mein größtes Problem mit dem Neustart ist, dass man der Meinung ist, man dürfe den Leuten vorschreiben, wen sie zu spielen und wen sie nicht zu spielen haben.

Was gibt auch nur irgendjemandem von uns hier das Recht, anderen etwas vorschreiben zu dürfen?

Also wäre es deiner Meinung nach kein Problem, wenn ich mit meiner Rolle Tazim wieder auftauchen würde?
Er ist zwar schon vor dem Neustart getötet worden, aber wer hat das Recht mir vorzuschreiben, was ich spielen darf und was nicht?
Rollen, die nicht innerhalb des Monats abgeschlossen wurden, sind durch die Katastrophe getötet worden oder durch die Zeit.

Was gibt einigen von euch das Recht, sich über das Wohl und die Entscheidungen der Gemeinschaft zu stellen?

Wir wollten den Neustart.
Wir, die Mehrheit.

Euer Egoismus widert mich an.
"Meine Rolle war so toll, viel wichtiger als die Allgemeinheit!"
"Ich will den Neustart nicht, meine Rolle war die Beste!"
"Die Mehrheit der Spieler ist mir doch egal, hauptsache meine Rolle lebt!"
Ich habe mit Freuden eine Rolle investiert, die über 50 MP hatte und eine Rolle, die mir persönlich unglaublich viel Spaß gemacht hat.
Und es hat sich gelohnt.

Denkt mal an das Wohl der Gemeinschaft und nicht nur an euch.

_____________________
Hier, wirf einen Blick in meine Bücher!

Arzt: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Sagen & Geschichten: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Gielinors Götterprüfung: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Tazim: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Michelangelo: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Selim: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?   

Nach oben Nach unten
 
Diskussionsthema: Sollten alte Rollen zurückkehren?
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» nach 3 Jahren Fernbeziehung ist Schluss!
» Wieso sollten sich unsre Exen melden?
» Ex zurück geschafft!!!
» Ex zurück überhaupt möglich? Hilfe ;(
» Er will mich zurück!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Community (OOC) :: Die Taverne-
Gehe zu: