StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Kryos Black" oder "Orazin"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Trete noch heute dem Clanchat des Rpgs "Rs Rpg" als Gast bei!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape
Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Spiele10

Teilen
 

 Das Weltgeschehen (IC)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptySa Jun 22 2019, 23:37

Das Gefängnis:

Der Elf Ewyren Amlodd hat nun in einigen Reisen, einige wahrlich einzigartige Gegenstände zusammengesammelt. Doch für welchen Zweck?

Nachdem alle Gegenstände gesammelt wurden und ein Ritual vollendet, um das sagenumwobene Schwert "Edlweiß" wiederzu erlangen, begab sich die Gruppe in die Katakomben in der Nähe von Lumbridge.

Dort fanden sie im letzten Raum einen versiegelten Sarg. Ewyren Amlodd bestärkte die Gruppe und erst recht Ordensmeister Edward Dayne, eine magische Formel aufzusagen.
Jeder Anwesende wusste sofort, als jene letzten Worte gesprochen waren... dass ein uraltes heiliges Gefängnis zerstört wurde.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 4513bc0c6471c8597639c81300fdab31

Der Raum füllte sich mit korrumpierender Magie, der Ausgang wurde versperrt und über dem Sarg formte sich eine Gestallt.
Jedem Anwesenden wurden die Kräfte entzogen. Es fiel ihnen schwer, sich überhaupt auf den Beinen zu halten.

Es stellte sich heraus, dass ein alter und mächtiger Vampir, Ferrokis, befreit wurde.
Ferrokis manipulierte Ewyren, um das puzzle, welches sein Gefängnis darstellte... zu lösen.
Ewyren konnte sich gegen den Einfluss nicht wehren und tat, wie es ihm gehiessen wurde.

Der alte Vampir hatte zu jenem Zeitpunkt noch keinen Körper, dieser würde sich aber bald auch manifestieren.
Also liess er den griff über Ewyren verschwinden und er erhielt wieder Kontrolle über seine eigenen Aktionen.
Daraufhin teleportierte sich der Vampir hinfort.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 38bda58bb0e45bde64b0954a6008d070

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptyFr Jun 28 2019, 23:58

Schatzsuche im hohen Norden

Eine Gruppe Schatzsucher ist heute in den eisigen Norden, weit nördlich von Relleka.
Das Eisige Wetter hat den Schatzsuchern deutlich zugesetzt. Es war eine beschwerliche und lange Reise.
Doch die Gerüchte eines Eisberges, welcher einen tiefgefrorenen Schatz beherbergen sollte, waren schlichtweg zu vielversprechend.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 36361f12c97f61731795f361e293ecd7

Sie erreichten den Eisklumpen und begannen mit Hammer und Meißel daran zu arbeiten.
Schon recht früh war ein Funkeln darin zu erkennen.
Doch haben sie damit wohl ungewollte Aufmerksamkeit geweckt.
Ein Wassergeist formte sich aus dem naheliegenden Eisfluss.

Zu beginn war der Wassergeist friedfertig. Er erklärte, dass der Eisklumpen teil seiner Kunst seie und die Schatzsucher verschwinden sollen.
Doch diese weigerten sich. Das Gespräch verlief noch einige Momente, bis der Wassergeist beschloss, auch die Schatzsucher zu seinen Kunstwerken werden zu lassen.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 1967430c3db9eb5046dbd7ce8861404f

Er begann die Schatzsucher einzufrieren. Erst langsam, doch dann immer schneller werdend.
Nur mit großer Mühe konnten diese sich aus dem griff des Wassergeistes befreien.

Es stellte sich heraus, dass der Wassergeist eine unnatürliche stärke aufwies.
Als sich die gruppe zum großteill befreien konnte, schleuderte er magische Eiszapfen auf jene. Nicht einmal Schilde, oder Rüstungen konnten diese aufhalten.
Mit einem Eisfelsen zertrümmerte er die Hammerschwingende Schatzssucherin und die anderen konnten ausser einem Feuerstrahl nicht wirklich etwas ausrichten.

Einer der Sucher bearbeitete daraufhin den Eisigen Felsen, während die anderen versuchten den geist abzulenken.
Es dauerte einige Zeit, bis der Fels zu splittern begann und Risse aufwies. Als dies der Geist bemerkte, durchbohrte er den Schädel des nächsten Schatzssuchers.

Nun, da sein Kunstwerk aber geschändet war...hatte der Geist keinen Grund mehr zu kämpfen und verschwand in dem Fluss aus welchem er gekommen war. Von 4 Schatzsuchern blieben nur Zwei übrig. und diese waren verwundet.
Der Felsen, jedoch zerbarst entzwei und ein Körper viel heraus.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 88fb9766c7961f75fa388d8f9fd02388

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptySa Jun 29 2019, 00:01

Die weite Wüste

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 AmonJakob

Auf der Suche nach einem magischen Kristall in den Ruinen des kharidianischen Reiches traf ein Magier auf einen uralten, maroden Sarg, der mit jenem Kristall bestückt war. Nachdem er den Kristall entfernte, zersplitterte der Sarg und offenbarte ein Geheimnis, welches lange Zeit hier vergraben lag - Jakob Löwenherz, ein alter Diener des längst vergessenen Reiches Asgarniens öffnete die Augen und erhob sich aus dem Sarg

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 AmonJakob5

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptySa Jul 13 2019, 23:56

Die verzweifelte Suche nach der Mordlust


Heute wurde eine Expedition gestartet. Rohan Hammerfaust sucht nach seiner alten Rüstung.
Die Expedition wird die Gruppe Abenteurer in den hohen Norden führen. Zur alten Ruine Dämonheims.

Der Zylianer-Orden, sowie weitere Abenteurer haben sich dieser Expedition angeschlossen.

Es war eine beschwerliche und lange Reise.
Als die Gruppe in Dämonheim ankam gingen sie davon aus, dass die Ruine lange verlassen ist.

Doch diese Erwartungen wurden nicht erfüllt.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 A2bc63ebeaf20b88778b6f5cfe40c713

Eine unheillvolle Präsenz erfüllte die Ruinen.
Und es dauert auch nicht lange, bis die Gruppe auf jene Präsenz stoß.

Schnell stellte es sich heraus, dass es sich um einen Wiedergänger namens Tao handelte.
zu seinen Lebzeiten hat dieser die Wildnis zu einem Schlachtfeld gemacht.
Er plünderte und mordete jeden, der das Unglück hatte, auf ihn zu treffen.

Tao beklagte, dass er gegen seinen Willen zurück in diese Welt geholt wurde. Seine Mordlust seie verebbt und er hat den Wunsch, endlich wieder den Nervenkitzel einiger durchtrennter Kehlen zu spüren. Die Gruppe konnte sich normal mit ihn unterhalten und Rohan forderte seine Rüstung von Tao.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 1787f2c04d0f7d82d68292c029f9d2b4

Tao, schlug einen Handel vor. Er wollte gegen die Gruppe kämpfen, um so eventuell seine Mordlust wieder zu wecken. Dannach würde er die Rüstung wieder an Rohan zurückgeben.
Jene haben dem Handel zugestimmt und begaben sich in einen Raum, welcher besser für einen Kampf geeignet war.

Tao überließ die ersten Angriffe der Gruppe, doch schnell stellte sich heraus, dass selbst die geballte Kraft der Gruppe keine Bedrohung für Tao darstellte.
Tao wechselte zwischen seinen Waffen, es schien, als würde er versuchen irgendwie seine Mordlust wieder entflammen zu lassen.
Doch umso länger der Kampf andauerte, umso mehr realisierte er, dass dies wohl nichts bringen würde.

Er schleuderte die Mitglieder der Gruppe umher, sie wehrten sich so gut sie konnten, doch schienen sie ihm nichts anhaben zu können.
Schon zu Lebzeiten war Taos Kampfkraft enorm und seine Untote Gestallt hat diese wohl noch verstärkt.

Nach einer gewissen zeit wurde Tao des kämpfen überdrüssig. Sein Ziel hat er nicht erreicht.
Doch an sein Wort hält er sich. Er brachte Rohan seine Rüstung und überliess der Gruppe einen seltsamen Splitter.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 8b2c91616a0728838e3134edd17b422f

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptyMo Jul 15 2019, 00:37

Verfall

Unheilvolles hat sich heute in Taverley abgespielt.

Das komplette Dorf ist in kürzester Zeit von einer Fäulnis befallen worden.
Das Holz wurde morsch. Das Wasser erst trüb und immer versumpfter.

Ein bestialischer Gestank machte sich überall breit und eine große Menge Insekten plagte Taverley.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 048689116c723ac5153b443ab404b1eb

Die Elfen, welche in Taverley hausen, gingen dem Ursprung des Übels auf dem Grund.
Sie streiften durch Taverley und sahen, wie ihre neu gewonnene Heimat in kürzester Zeit zu verrotten begann.
Sie durchsuchten die Häuser und Felder. Sie folgtem dem Fluss und schnell war klar, dass diese "Seuche" nur von magischer Natur stammen konnte.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Eac28cbeb0d43886761745236c56c5cf

Nun war es also notwendig, die Quelle des Unheils zu finden.
Und genau diese Quelle, schien der Ursprung des Flusses zu sein, welcher sich durch Taverley zieht.
Eine Höhle, mitten auf einer Insel ermöglichte den Zugang zur Quelle.
Also machte sich die Gruppe auf und ging in jene Höhle.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 4da250937fe365a9cc825ba770cdd329

Im tiefsten teil der Höhle traf die Gruppe auf einem Vampir, welcher nichts gutes im Schilde führte.
Es dauerte nicht lange, bis ein Kampf ausbrach. Der Vampir tötete rasch einen der Elfen und ließ die Leiche auf seiner Seite weiterkämpfen.
Einer der Elfen wurde durch den neu geschaffenen Diener rasch überwältigt, während sich die anderen auf den Vampir konzentrierten.

Der Kampf dauerte lang an, aber schlussendlich wurde der Vampir in die Knie gezwungen.
Er wurde vernichtet. Doch einer der Elfen wurde schwer verletzt.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptyFr Jul 19 2019, 23:33

Schatten über Camelot

Dunkle Wolken zogen über das Schloss Camelot.
Jeder Bürger wusste sofort, was aufzog: Gefahr.
Sie konnten jedoch nicht ausmachen, welcher Art von Gefahr sie ausgesetzt wurden.

Ein dunkler Schleider machte sich überall breit... bis sie erschienen:

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 7fd528a30b18ad468a15e0297851c5e9

3 finstere Gestallten manifestierten sich aus dem ausgebreiteten Schatten.
Ohne zu zögern bewegten sie sich auf das Schloss zu. Jeder, welcher sich in ihren Weg stelle, aus reiner Neugierde...
oder schlichtweg aufgrund fehlgeleiteter Abenteuerlust... wurden unter den brennenden Schwertern der Schatten wesen gerichtet.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 38ff7614cd72c7cfb8a902aa00f8b830

Als jene Wesen das Tor Camelots erreichen, waren ihre Schwerter bereits mit verkochtem Blut befleckt.
Sie griffen sofort die Abenteurer vor dem Schloss an, als sich der Anführer, welcher sich als Ferrokis entpuppte, sofort in den Innenhof begab.
Der Orden der zylianer war das Ziel. Edward Dayne, der Großmeister wurde durch den Angriff überrascht und schnell in einen Kampf um Leben und Tod verwickelt.

Die Schatten, welche Ferrokis begleiteten, waren nur schwer zu verwunden und es würde nur eine Frage der Zeit, bis sie alle anderen abgeschlachtet hätten.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 03f60590ca3eac64b08cf009106e6ba4

Der Zufall schien es zu sein, welcher die Ordensritter aber rettete. Wobei das Geflüster des Großmeisters Geiste wohl nicht zufällig geschah.
Der Großmeister erfuhr also, wie er den Geistern Herr werden konnte. Einer der Schatten fiel und der zweite wurde durch des Großmeisters Magie entzwei geteilt.
Doch diese magische Entladung ließ den Geist in einer dunklen Explosion zu Grunde gehen. Der Innenhof füllte sich mit schwarzem Nebel, welcher auf der Haut Schnittwunden hinterließ.
In eben jenem Schatten konnte sich Ferrokis schlussendlich davon machen.

Hat er erreicht, weswegen er gekommen ist ? Das... wird die Zukunft wohl zeigen.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptySo Jul 28 2019, 00:04

Wo einer fällt, kommt ein anderer nach

Auf der Suche nach weiteren Relikten der Macht zieht sich der höhere Vampir in die Domäne seines Meisters zurück.
Mittels der Macht des Schattenreiches war er in der Lage ein Ritual durchzuführen,
mittels dessen er in der Lage war das Objekt seiner Begierde ausfindig zu machen.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Event_10

Vier Gestalten wanderten durch die Wüste nördlich der Stadt Al-Kharid, direkt auf die verlassene Stadt zu.
Eine schmale, feminine Gestalt und ein Monster in metallner Rüstung zogen durch die Häuser der Stadt,
auf der Suche nach Leben und Objekten, ehe sie sich mit den anderen zwei vor dem hohen Palast zusammenfinden.
Der dämonische Sklave folgte den Meistern, während die Kultistin sich in den Räumen der Wache umsah.


Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Event_11


Auf der Suche nach dem Relikt trafen sie auf dem Dach des kharidianischen Palastes auf einen untoten Krieger,
welcher den vier Gestalten, in Begleitung eines seiner Diener, unnötig stark zusetzte.
Der Begleiter war für die hervorragend ausgebildete Kultistin kein Problem und sollte bloß dafür dienen ihre Macht noch weiter zu nähren.
Der Krieger jedoch war auf einer gänzlich anderen Stufe. Er, als Meister der Klingen, brachte sie zu Fall.
Das Schattenreich beanspruchte ihre Seele und sie war für den höheren Vampir verloren. Diese Klingen,
die das Leben einer Dienerin seines Herrn genommen hatte, drohten ihm nun auch den dämonischen Sklaven zu nehmen,
doch die große Finsternis der Nacht war bereits über die Wüste gezogen und das Mondlicht schien schwach auf den hohen Vampir.
Seine Bewegungen wurden unvorhersehbar und mit einem Wurf seiner Klinge spaltete er den Schädel des Klingenmeisters.
Die Macht des Nekromanten, der ihn beschwor verließ den Untoten und gab den Weg, den der Vampir nun aufsichnehmen würde,
frei. Er mag einen Anhänger verloren haben, doch dies ist der Kreislauf der Diener des namenlosen Totengottes.


Wo einer fällt, kommt ein anderer nach.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptySo Jul 28 2019, 02:23

Tumult in der weißen Stadt

Das Schicksal hat den Mächtigen in dieser Nacht gut zugesetzt. Si hat es heute zwei Gestallten in die Ruinenstadt Falador gezogen.
Beide waren auf der Suche nach zwei unterschiedlichen, jedoch Mächtigen Relikten.

Der Vampir Ferrokis wanderte mit seiner Gefolgschaft nach Falador, um das uralte Schwert Durendal zu bergen,
während Tao nach Falador kam, um Rohans Großhammer zu finden.

Beide trafen in der alten Schlossruine aufeinander. Nach einem kurzen Wortaustausches, dauerte es nicht lange, bis der Kampf begann.
Denn Tao ist noch immer auf der Suche nach dem Adrenalin... dem Kick, dem Blutrausch, welchen er schon so lange vermisst.
Während Ferrokis Interesse an Taos eigener Waffe hegte.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 32ba55e5321850084cb9f205d3839b87

Beide Kontrahenten gaben von Anbeginn alles und der Kampf zog schnell die Aufmerksamkeit des Zylianerordens und der Eisenfaustkompanie an.
Doch konnten diese jedoch nicht in den Kampf zwischen Ferrokis und Tao eingreifen.
Denn die Anhänger des Vampirs zögerten nicht und griffen die Neuankömmlinge sofort an.

Nach einer gewissen Zeit konnte Tao die Überhand gewinnen und Ferrokis mehrmals dazu zwingen, in das Schattenreich zu fliehen.
Doch dann geschah es. Der Übermächtige Tao, welcher nur nach dem Adrenalin eines guten Kampfes sucht.. wurde von Ferrokis ernsthaft getroffen. ihm wurde das Schwert Durendal durch den leib gestoßen. Daraufhin begann Tao, Ferrokis zu zerquetschen. Dieser, als der schmerz durch seinen leib fuhr, stieß einen knirschenden, Knochenerzitternden Schrei aus.
Tao ist ein excellenter Nahkämpfer, doch gegen magische Angriffe kann er nur bedingt etwas ausrichten. Der Schrei fuhr ihm durch die Knochen, er wusste sich nicht zu helfen... und wurde wütend. Ein Gefühl, welche sehr schon lange nicht mehr hatte. Doch diese Wut hielt ,zu seinem bedauern, nicht lange an. Doch dies reichte ihm. Tao beendete den Kampf gegen Ferrokis. Er bedanke sich bei ihm für seinen emotionsausbruch. und als Dank... übergab er ihm einen seiner Splitter des legendären Schwertes... Seelenbrand.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 071f03ac7a31c3fa3b12864db13d9343

Währenddessen konnten die Neuankömmlinge die Schwergen des Ferrokis besiegen. Nun konzentrieren sie sich auf den Vampir, welcher im begriff war... einen weiteren Splitter sein Eigen zu nennen. Es blieb nicht viel zeit, also griffen Sie den abgelenkten Vampir an. Sie streckten ihn nieder... doch verschwand der Körper, samt Splitter... in das Schattenreich.

Nun blieben nur noch die Ritter und die Mitglieder der Kompanie, samt Tao übrig.

Die Ritter wollten Durendal, welches noch im Torso des Hünen steckte. Und Rohan verlangte seinen Großhammer.
Also schlug Tao wieder einen Handel vor. Die Relikte gegen einen guten Kampf. vielleicht konnte er wiede rin den süssen genuss eines Emotionsausbruches gelangen.

Tao forderte Rohan und Tessa Luisa heraus. Diese namen an und der Kampf begann.
Es wurde einige Zeit gekämpft, doch auch hier stellte sich heraus, dass sie der Kraft Taos nicht gewachsen waren. Dieser Brach den Kampf ab, hielt aber seinen teil des Handels ein. Durendal ging an Edward und der Großhammer ging an Rohan.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 6d8b5d4b34013df5752cb4c945a6a13f

Tao verschwand wieder, zufrieden über die Ereignisse.
Doch als Edward an Durendal gelang geschah etwas Sonderbares. Durendals ehemaliger Besitzer, Earendil Brethil wurde aus seinem Gefängnis befreit.
Ein weiterer Streiter des Guten, welcher den Zylianerorden im Kampf gegen Ferrokis unterstützen wird.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptyDo Aug 01 2019, 17:06

Der Lich

Nachdem die düstere Truppe sich mit den Dienern einer noch größeren kraft angelegt und obsiegt hatte, führte sie ihr Weg tiefer hinein in die Wüste Kharids. Der Geist des ehemaligen Dieners der unbekannten Macht war ergiebig, weshalb der Standort des nächsten Seelenbrandsplitters ausfindig gemacht werden konnte. Durch die Abendsonne der Wüste wanderte dann also die düstere Prozession, nur um auf die Ruinen einer alten Stätte zu treffen, in deren Untergrund sich der Ketzer aufhalten möge.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 3392db71805c10053a03244371b1ae67

Ihre Anstrengungen sollten jedoch durch eine Barriere, die der Übeltäter aufgestellt hatte, verhindert werden. Während die Anhänger und Begleiter des hohen Vampirs ausschwärmten, um einen Weg zu finden der Barriere ein Ende zu setzen, war es dem Propheten des Schattenreichs gelungen sie zu durchqueren. Auf der anderen Seite jedoch wartete ein uralter Feind, ein höherer Lich der sich selbst der erste Erzmagier der Magiergilde schimpft. Es war ein Leichtes für ihn, die Kontrolle, die Ferrokis auf seine Lakaien ausübte, zu brechen und ließ sie gegeneinander antreten, während er sich einen Spaß daraus machte, mit dem höheren Vampir zu spielen.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 9f1b08d1d1fd1505240ab4e3c562cdae

Er sagte noch, dass die Zeit und das Alter allein die riesige Kluft in ihren Kräften darstellen würde, ehe er ihm den verdammten Splitter, den der Unsterbliche derart vehement haben wollte, in das Auge drückte und ihm das Genick brach. Er verließ die Szenerie, denn es hatte keinen Sinn mehr zu verweilen. Der verstorbene Vampir zerfiel zu Schattenfetzen und war somit nicht mehr für ihn erreichbar.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptyMo Aug 05 2019, 22:13

Maril

Die Söldnergruppe der Eisenfauskompanie hat den Auftrag eines Abgesandten aus Ardougne erhalten, den sagenumwobenen Maril-Stein zu bergen.
Doch wo beginnen? Wo könnte solch ein Stein verborgen sein?

Also begab sich die Söldnergruppe auf die Suche.
Der Abgesandte hat auch noch Liz zu ihnen geschickt, um bei der Suche zu unterstützen.

Es dauerte nicht lang, bis die notwendigen Informationen gesammelt wurden und alle Hinweise deuteten auf den alten Thronsaal in der Ausgrabungsstätte.
Also begab sich die Gruppe dort hin. Das Tor war versperrt und musste erst freigeräumt werden. Nach einer gewissen Weile war die ARbeit getan und die Gruppe begab sich in den alten Thronsaal.

Sie durchsuchten den Thronsaal, fanden den Stein aber nicht. Jedoch eine andere Person, welche im Thronsaal eingesperrt war.
Sie unterhielten sich kurz, bevor eine weitere Gestallt in den Thronsaal kam. Ferrokis ist wohl auch auf der Suche nach dem Stein. Denn eben jener Stein hat das potential in den richtigen... oder falschen Händen, enorme magische Kraft zu entwickeln.

Ein Kampf brach aus und Ferrokis kreuzte sein Schwert mit der Eisenfaustkompanie.
Der Kampf ging nun eine gewisse Zeit lang, als die Aufmerksamkeit eines weiteren Wesens auf den Thronsaal gerichtet wurde.

Enorme magische Kräfte manifestierten sich im Saal und eine weitere, wohl bekannte Person tauchte auf. Der Lich.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 3134b5cdaab5cf86fb3d8d80391060b7

Der Kampf eskalierte nun. Enorm mächtige Zauber wurden gesprochen und der Lich stellte sich schnell als unbesiegbarem Gegner heraus. Also mussten die Kontrahenten ihre Kräfte - wenn auch widerwillig - vereinen. gemeinsam konnten Sie zumindest gegen die Überwältigenden Zauber ankommen und den Schild des Lichs zerstören.
Dieser, jedoch ließ sich davon nicht beirren und demonstrierte die Macht Marils.

Dies war kein Kampf mehr zwischen Magiern, welche versuchten die Überhand zu gewinnen. Der Lich wirkte Vernichtende magische Kräfte, welche alle sin ihrem Weg auszulöschen drohten. Und es blieb nur eines Übrig.

Die Gruppe griff den Stein nun selber an und jener zerbrach zuguterletzt in 3 Teile.

Durch die Explosion, welche von Maril ausging, wurde der Lich weitestgehend geschwächt.

1en Teil erhielt der Lich
1en Teil erhielt Ferrokis
1en Teil erhielt Rohan.

Ferrokis verstab wieder und wurde ins Schattenreich gerissen, der Lich musste sich zurückziehen, doch bevor er dies tat... lies er den Thronsaal einstürzen.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptySo Aug 11 2019, 16:23

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Bild_110

Der Himmel färbte sich blutrot, als der höhere Vampir ein weiteres Mal aus den Schatten trat. Diesmal jedoch war es anders. Natürlich war er auf der Suche nach einem Kampf, doch anders als bisher trat nicht sein eigener Champion, sondern er selbst auf die Ritter zu, auf der Suche, was seiner Meinung nach rechtmäßig ihm gehört.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Bild_210

Der Vampir brachte zwei seiner Diener mit, einen dämonischen Handlanger und einen mächtigen Untoten, dessen Umgang mit dem Schwert meisterlich war. Der Kampf begann, die Kämpfer teilten sich auf und bekämpften den nächstbesten Feind, der ihnen unterkam. Die Splitter Seelenbrand glimmten auf, und raubtem dem Hochmeister des Zilyanerordens die Kräfte.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Bild_310

Während der Kampf sich in die Länge zog, widmeten sich die Knappen dem mächtigen Feind und bewiesen, dass sie unlängst keine einfachen Schüler des Schwertkampfes mehr waren. Sie drängten den Vampir zurück und konnten ihm eine schwere Wunde in der Brust zufügen, ausgeführt durch die heiligen Lehren ihres Großmeisters. Bevor sie dem Diener der Schatten jedoch einen entscheidenden Stoß versetzen konnte, erfüllte ein schriller Schrei den ganzen Vorhof des Schlosses und sie mussten sich damit zufrieden geben, im Austausch für die schwere Verwundung des Feindes nicht ihre geistige Gesundheit zu opfern.
Der Träger der Seelenbrandsplitter jedoch war in der Lage seine Chance zu nutzen und den durch die Splitter geschwächten Hochmeister hinterrücks zu attackieren und ihm ein großes Stück Fleisch aus dem Hals zu reißen.
Seinen Angriff als Triumph wertend, zog sich der höhere Vampir zurück und ließ die Ritter an ihren Wunden lecken, er hatte ihnen einen schweren Schlag versetzt.

Falls du trotzdem was fürs Weltgeschehen machen willst. Kannst den Text auch erweitern, ich war nicht sonderlich kreativ.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptyMo Sep 16 2019, 00:32

Die Suche nach Tao


Die Eisenfaustkompanie sucht nach verbündeten im Kampf gegen den Lich Cethgar.
In einem Kampf gegen einen Anhänger des Lichs stellte sich heraus, dass selbst Tao ein Opfer des mächtigen Magiers wurde.
So wollte Rohan einen neuen verbündeten gewinnen. Der Feind meines Feindes....

Doch wo anfangen ? Wo könnte sich Tao herumtreiben?

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Ba879d9af4417937e6e572ace7cd4ed1

Es stellte sich heraus, dass sich ein Kreuzritter des Kaiserreiche sin Burthrope aufhielt. Das Kaiserreich hat ein weit gespanntes Netzwerk an Spionen. Vielleicht konnte er helfen? Also begaben sie sich in die Festungsstadt.

Dort trafen sie auch auf den Kreuzritter. Dieser ist dabei gewesen, Soldaten auszubilden und es stellte sich sogar heraus, dass dieser Kampf Cethgar gillt. Das Kaiserreich hat den Lich als Bedrohung erkannt und will gegen ihn vorgehen.

Rohan sprach mit dem Kreuzritter und dieser hatte sogar Informationen, welche die Gruppe zu Tao führen würden.
Tao suchte wohl ebenbürtige Gegner in der Wüste. Denn dort gibt es mächtige und gefürchtete Kriegskamele.
Also begab sich die Gruppe in die Wüste.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 05e64cddb8f2919c20b98817eb80c3c4

Als die Kompanie auf Tao traf, stellte sich heraus, dass er die Kamele wohl gezähmt hat. Er streichelte zwei von Ihnen und diese schienen es mehr oder weniger zu genießen.
Rohan, jedoch kam gleich zum Punkt. Er fragte Tao sogleich, ob sie sich nicht zusammen tun könnten, um gegen Cethgar zu kämpfen.

Doch Tao schien diesem Gedanken nicht zu folgen und so brach ein Kampf aus.
Die Hitze der Wüste drückte auf die Kompanie und der Kampf war deutlich kräftezehrender als sonst.
Tao ist dafür bekannt ein mächtiger Krieger zu sein und so fiel es der Kompanie äusserst schwer gegen ihn fuss zu fassen.

Erst, als Tao einen Kompanen tödlich verwundete... wurde er mit geballter Kraft in den Sand geprügelt.

Dies verschaffte der Kompanie Zeit, sich um den schwerst verwundeten zu kümmern.

Doch diese Zeit ist rasch vergangen. Tao brach aus dem Boden heraus und etwas war anders... Wen auch nur für eine Kurze Zeit... wurde sein Blutdurst geweckt! Der Kampf brach wieder aus, doch in seinem Blutrausch, war Tao nicht zu besiegen.


Also zog sich die Kompanie zurück.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptyMo Sep 23 2019, 20:34

Die Suche nach der Mordlust: Teil II

Tao spazierte nach seinem letzten Kampf gegen die Eisenfaustkompanie von der Wüste aus gen Norden.
Sein letzter Kampf lies ihn endlich... wenn auch für kurze Zeit ... seine Mordlust wieder spüren.

Ihr wurde gesagt, dass der Lich, Cethgar, eben Jenen Blutdurst genommen hatte.
Seit der ersten Sekunde, ohne seinem Blutdurst... war die Existenz selbst.. eine Qual für Tao.

Es war wie eine Droge und er.. der Abhängige, welcher unter den Entzugssymptomen Leiden musste.
Also marschierte er.. weiterhin auf der Suche nach einem Kampf, welcher ihn endlich wieder in diese bittersüße Rage versetzen könne.
Er marschierte also... Ziellos. Er traf auf viele Reisende... er grüßte Sie und so manche, welche nicht von seinem Äußeren eingeschüchtert waren...
hielten sogar Gespräche mit ihm.

So erführ er von dem Kreuzritter, welcher sich auf den Kampf gegen Cethgar vorbereitete.
Rohan Hammerfausts Worte gingen ihm nicht aus den Schädel. Dieser Lich... dieser verdammte Lich... soll ihm seinen Blutdurst genommen haben.
Vielleicht ist es doch Sinnvoll, sich dem Kampf gegen den Lich anzuschließen?

Also marschierte er nach Burthrope.
Er traf auf die Gruppe Soldaten, welche stets am Trainieren waren. Er sah ihnen ins Gesicht, als sich eben jenes mit Angst vor Tao füllte.
Der Kreuzritter stellte sich vor die Gruppe, wissend, dass ein Kampf wohl unmittelbar bevor stand.
Doch Tao begann einfach zu reden. Er erzählte dem Ritter vor seiner Begegnung mit Rohan und das er sich dem Kampf gegen den Lich anschließen wolle.

Der Kreuzritter und Tao vertieften sich also in ein Gespräch. Tao erzählte dem Ritter von seinem Kampf gegen Cethgar.
Und während er mitten in seiner Geschichte war... überkam es ihn.

Es fühlte sich an, als würde sein Herz wieder anfangen zu schlagen... seine Hände begannen zu Zittern und etwas... lange schlummerndes... schien in Tao wieder erwacht zu sein.
Tao öffnete sein Maul und riss dem Kreuzritter das Gesicht von seinem Schädel.

...Stille...

Die Ruhe vor dem Sturm... Jeder rationale Gedanke wurde aus Taos Kopf gefegt. Er sah nur noch eines... Die Opfer, welche voller Angst vor ihm standen.
Und der Sturm brach aus. Tao metzelte sich durch die Soldaten. Körperteille flogen durch die Luft... eine Blutlache bildete sich und die schmerzerfüllten Schreie verstummten.

... Stille...

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptySa Okt 12 2019, 16:45

Bittersüße Mordlust


Taos Mordlust ist zurückgekehrt und viele unschuldige Seelen sind seiner Klinge zum Opfer geworden.
Er mordet Ziellos und der Pfad der Zerstörung geht gen Westen.

Doch ist Tao in Begleitung, der Kreuzritter, dessen Gesicht von seinem Schädel gerissen wurde, ist unter Taos Zauber gefallen und begleitet ihn bei seinem Massaker.
Er muss aufgehalten werden!

Doch Tao ist enorm stark. Und seine Schneise der Vernichtung zieht langsam gen Camelot.

Der Feind meines Feindes... so sagt man doch?
Also hat sich eine dunkle Gestallt gen Camelot begeben ... mit einem Angebot, welches nicht abgelehnt werden konnte.
Also haben sie Ihre kräfte vereint ... für den Kampf, welcher ihnen bevor steht.

Es wurde ein Plan geschmiedet, Fallen gestellt, Vorbereitungen gemacht.

Bis....

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 5adc24ff4f6ec47152218472ad4b78ea

Tao kam in der Festung an. Angelockt von den Illusionen des Urvampires.
Tao lies seine Kontrahenten nicht lange warten. Berauscht von seiner Mordlust, hatte er nur eines im Sinn.
Also bracht ein langer und verzweifelter Kampf zwischen Tao, seinem gefährten und dem Zylianer Orden, der Eisenfaustkompanie und den Mächten des Ferrokis aus.

Trotz der vereinten Kräfte stellte sich Tao als ein unbesiegbarer Gegner heraus. Jeder seiner Angriffe konnte töten. Nur mit Mühe und Not konnten die Ritter seinen Todesschlägen ausweichen. Auch die Festung Camelot wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der komplette Östliche Flügel ist in sich zusammengestürzt, als Tao gegen Rohan focht.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 62c4aadb95dfcf0acb21fcd2aa890b3f

Der Kampf dauerte nun schon lange an und auf der Seite der Ritter wurden die Verletzungen immer gravierender.
Wenn er noch länger andauert, wird Tao als Sieger hervorgehen.
Auch der untote Kreuzritter stellte sich als schwerer Gegner heraus.
Doch... als die Situation immer auswegloser erschien wurde Tao von einem Pfeil getroffen, welcher ihm seine magische Kraft entzog.
So konnte der Kreuzritter besiegt werden und Tao selbst wurde geschwächt.

Dennoch... Taos Kampfkraft ist enorm. Der Kampf lief also weiter und die Stärke der Ritter, der Eisenfaustkompanie und des Urvampires... schwand langsam immer mehr.
In einem verzweifelten letzten Angriff setzen Edward Dayne, Rohan Hammerfaust und Ferrokis, alles auf eine Karte.
Ein Angriff auf Tao, welcher alles entscheiden sollte.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 D40aaa7e1df90d2b6a210f9ec3c20140

Tao brach in sich zusammen.

Doch da Tao ein Wiederänger ist, war er noch lange nicht besiegt. Ferrokis nutzte die Gelegenheit und bannte ihn, um das Wiedererwachen des Hünen zu verhindern.
Der Sieg war errungen!

Doch was für ein Sieg war das ? zu welchem Preis?

Es blieb den Siegreichen nicht viel zeit zu feiern, denn Ferrokis offenbarte nun seine wahren Intentionen. Er griff sich Taos Speer, welcher 7 Seelenbrandsplitter beherbergte und verschwand mit diesem im Nichts. Der Plan des Urvampires ist aufgegangen.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 672
Anmeldedatum : 22.03.13

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 EmptySa Okt 12 2019, 17:25

Der junge Elf.

Nach dem Kampf gegen Tao war das Schloss Camelot noch ramponiert.
Das Aufernandertreffen der Urgewalt Tao und den vereinten Kräften der Ritter und der Kompanie und die enorme magische Kraft, welche freigesetzt wurde, hat wohl etwas weiteres in Gang gesetzt...

Inmitten des Schlosshofes baute sich magische Energie, nur ein paar tage nach dem Kampf auf.
Die Bewohner des Schlosses wurden natürlich darauf aufmerksam und untersuchten das Phänomen.

Ein Portal öffnete sich und ein Elfenjunge wurde daraus empor geschleudert.
Doch... etwas im inneren des Portals folgte diesem Elfenjungen.
Dunkle Schatten stiegen aus dem Portal und griffen die Ritter an, welche sich im Schloss befanden.
Die Schatten verlangten nach einem Amulett, welches der Junge bei sich trug.
Dunkler rauch füllte den Hof und nur ein kleiner Funke vermag es diesen zu entzünden.

Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Bd9da8822bc1d51cdc9c5e2107075382

Ein Kampf brach aus.
Die Schatten waren leicht zu töten, doch explodierte der Rauch jedes mal und hüllte den Schlosshof in Flammen.
Jedem getöteten Schatten folgte ein weiterer und es war nur eine Frage der Zeit, bis die Ritterin Tessa unter Erschöpfung zusammenbrechen würde.
Ewyren durchschaute das böse Spiel, welches gespielt wurde. Also begab sich der Magier zum Portal und versuchte jenes zu schliessen.
Explosion folgte auf Explosion und als Ewyren das Portal endlich schließen konnte, wurde er durch eine letzte Explosion gegen die Wand geschleudert und kritisch verletzt.

Als sich das Portal schloss offenbarte sich nun endlich der Spielmeister der Schatten. Ein Dämon, welcher den Elfen wohl schon seit langer Zeit jagte.
Ritterin Tessa kämpfte gegen diesen Dämon. Seine stärke war die Schattenmagie und da das Portal nun geschlossen wurde, war er geschwächt.
Sie besiegte ihn und konnte den Elfenjungen retten.

Doch was für ein Amulett ist es, nachdem der Dämon so verzweifelt gesucht hatte ?


_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Das Weltgeschehen (IC) - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 
Das Weltgeschehen (IC)
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das Weltgeschehen (IC)-
Gehe zu: