StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Kryos Black" oder "Orazin"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Trete noch heute dem Clanchat des Rpgs "Rs Rpg" als Gast bei!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape

Teilen | 
 

 Das Weltgeschehen (IC)

Nach unten 
AutorNachricht
Der Admin
Administrator
Der Admin

Rs-Name : Sina Melenor
Anzahl der Beiträge : 2281
Anmeldedatum : 29.09.11

BeitragThema: Das Weltgeschehen (IC)   Mo Apr 02 2018, 13:38

Hallo,

in diesem Unterforen haben alle aktiven Fraktionen / Gilden die Möglichkeit sich selbst zu inszenieren. Jede Fraktion / Gilde erhält ein eigenes Thema, in welchem nur der jeweilige Fraktionsleiter / Gildneleiter schreiben darf.

- Hier darf die Fraktion vorgestellt werden.

- Hier dürfen wichtige Neuigkeiten gepostet werden.

Dieses Forum soll das aktive IC-Geschehen dokumentieren.

[Beschreibung kann noch geändert werden]
Nach oben Nach unten
Keltas

Keltas

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5811
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Mi Apr 04 2018, 22:08




Wir schreiben das 569. Jahr des fünften Zeitalters.

Seit die grosse Katastrophe die uns bekannte Welt verwüstete und die Götter tatenlos zusahen, vergingen 400 Jahre. Mit dem vernichtenden Ereignis ging unzähliges Wissen und Fortschritt verloren, Geschichte wurde Legende.

Als die Suche nach der Vergangenheit offenbar erfolglos blieb, widmeten sich die verschiedenen Völker Gieleniors dem Aufbau ihrer Zivilisationen, um einen Neuanfang zu wagen und in die Zukunft zu blicken.



Folgen der grossen Katastrophe:

Falador wurde einst dem Erdboden gleichgemacht. Es ist unbekannt, ob die grosse Katastrophe dafür verantwortlich ist, doch war die einst, Legenden zu Folge, weisse Stadt bis zum 385. Jahr des fünften Zeitalters ein Stück Ödland und ein Ort der Trauer. Seit dem haben etliche Zivilisationen versucht, die Stadt erneut aufzubauen. Ein unvollendetes Projekt, denn müsste die grosse Mauer geschlossen, Pflastersteine in den Boden geschlagen und Häuser neu aufgebaut werden.
Effekt:
 

In Al-Kharid sollen einst mächtige Sultane, bis hin zu Pharaonen geherrscht haben, bis die Stadt von der Wüste verschluckt wurde. Seit der grossen Katastrophe wagten sich nicht viele in die leere Wüste und nur noch wenige kehrten je zurück. Man sagt, dass sich ein fürchterliches Miasma über Al-Kharid gelegt hat, welches die Toten wiederauferstehen lässt und sie zwingt, ewig über die Dünen zu wandern. Der Fluch der Wanderung. Ab und an wagen sich aber abenteuerliche Schatzjäger in das verfluchte Land, in der Hoffnung, pharaonische Schätze auszugraben.
Effekt:
 

Der Sumpf von Lumbridge soll schon vor der grossen Katastrophe ein abstossendes Sumpfland gewesen sein, doch weigern sich viele zu glauben, dass die Luft derart verpestet war. Die Atmosphäre ist giftig und zwingt selbst die bulligsten Krieger mit der Zeit in die Knie. Selbst die Götter scheinen es aufgegeben zu haben, Gebete aus dem Sumpf zu empfangen. Keineswegs sollte dies ein Ort sein, wo man länger seine Zeit verbringen möchte.
Effekt:
 

Der Turm der Magier wurde vom Festland abgetrennt, da die Brücke eingestürzt ist. Das Wasser scheint nicht sonderlich tief, doch sind schon einige Jünglinge dabei ertrunken, auf die andere Seite zu schwimmen. Ob es sich überhaupt lohnt?
Effekt:
 

Für Veränderungen am Weltgeschehen, muss die Spielleitung einbezogen werden.

Der Neustart hat also offiziell begonnen.
Nach oben Nach unten
Keltas

Keltas

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5811
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Mi Apr 11 2018, 17:20

Die Welt regt sich ...

Das Adelsgeschlecht Melenor

Ab einem unbekannten Zeitpunkt nach der Grossen Katastrophe, war das Adelsgeschlecht Melenor bereits ab seiner 2. Generation in aller Munde. Wenn man den weit verstreuten Gerüchten trauen kann, handelte es sich dabei ursprünglich um einen kandarischen Händler, der durch recht dubiose Geschäfte zu einigem Wohlstand kam.

Ausgewandert in die Metropole Ost-Ardougne schafften es die folgenden Generationen diesen Wohlstand nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern entpuppten sich als äußerst raffiniert und gewiefte Handelstreibende. Im Laufe der Zeit konnten sie quer durch Gielenor mehrere Häuser und Anwesen in Besitz nehmen und so ihren  wirtschaftlichen Einfluss weiter steigern. Insgesamt erzählt man sich von mittlerweile 6 Generationen, unter dessen Händen ein Wirtschafts- und Handelsimperium aufgebaut wurde, das seinesgleichen sucht.

Über das Familienwappen ist nicht viel überliefert. Reine Mutmaßungen und Verschwörungstheorien. Allerdings scheint es erst nach einigen ungeklärten Morden und der anschließenden Ausreise aus Ost-Ardougne aufgetaucht zu sein. Erst zu jenem Zeitpunkt, als das gesamte Land Draynor als Grafschaft der Melenors gebildet wurde und dessen  Herrenhaus bezogen war, wurden sämtliche Waren und Läden mit dem Banner der Familie als deren Eigen markiert.



Die enorme Finanzkraft, resultierend aus wenig bekannten Geschäften, führte bis zum heutigen Tage zu einigen Besitztümern:
Spoiler:
 



Die neue Magiergilde


Viele Jahrhunderte war der alte Turm der Magier verwaist und geriet nach der großen Katastrophe in Vergessenheit. Die große Insitution, die der Entschlüsselung der Magie gefolgt war, ist nicht mehr. Enorme Mächte wurden hier heraufbeschworen, von denen nur noch eine verlassene Ruine vorgefunden werden konnte. Die Brücke war eingestürzt und reißende Fluten, verursacht durch die große Katastrophe, hinderten auch ein herüberkommen. Viele hatten es versucht, waren jedoch gescheitert.

Doch nun, nach einigen hundert Jahren, haben sich die Wogen gelegt und ein junger Mann betrat die Ruinen über das Wasser, dicht gefolgt von einer Gruppe von neugierigen, von Menschen und Nichtmenschen. Selbst falls jemand aus unerklärlichen Gründen einen Blick auf diese vergessene Ruine riskieren würde, sieht er nicht viel.

Gelegentlich befindet sich ein Mann, oder auch zwei auf der ehemaligen Magierinsel oder eine Frau, um die herum viele Flammen tanzen, so erzählen sich Reisende, sollte es sie denn geben. Hin und wieder verlassen einige von ihnen die Insel, kehren mit Beuteln zurück und verschwinden wieder in den verlassenen Ruinen.

Die wissbegierigen Sucher, welche die Magie erforschen, haben sich folgendes Gebiet für ihre Experimente ausgesucht:
Spoiler:
 


Die Karte wird aktualisiert.


Folgen der grossen Katastrophe:

Spoiler:
 

Für Veränderungen am Weltgeschehen, muss die Spielleitung einbezogen werden.
Nach oben Nach unten
Keltas

Keltas

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5811
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   So Apr 15 2018, 23:32

Man erzählt sich von einer neuen Handelsgemeinschaft ...


Das Kontor Port Sarim


Unter wehender Flagge und dem morschen Knacken der Schiffsdielen fuhr eine desolate und von vielen Stürmen gezeichnete Schaluppe in den Hafen Port Sarims ein. Im Singsang der johlenden Schiffsknechte zog ein Mann mit seinem bewaffneten Gefolge in die Hafenstadt ein, den man „den Dogen“ nennt. Unter seinen abschätzigen Blicken und dem eisernen Drall seiner Männer wurde das beschädelte Ankerkreuz von den Häusern der Bürger gehisst.

Unter der Verlautbarung des Dogen hat dieser sich die ganze Stadt und seine Besitztümer unter den Nagel gerissen und die nahe gelegenen campierenden Elfen als w/billige Arbeitskräfte in seinen ihm zu Füßen liegenden Tross aufgenommen. Die weiteren Motive nebst seinen geschäftlichen Ambitionen und dem Kontrollwillen über die Stadt liegen bis auf Weiteres im Dunkeln.




Der selbstgerechte Doge beansprucht jenes Gebiet und seine Besitztümer für sich:
Spoiler:
 



Die Karte wird aktualisiert.


Folgen der grossen Katastrophe:

Spoiler:
 

Für Veränderungen am Weltgeschehen, muss die Spielleitung einbezogen werden.
Nach oben Nach unten
Keltas

Keltas

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5811
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 21
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Mi Mai 23 2018, 14:17

Abenteurer, die lebend aus der Wüste zurückkehrten sprechen von ...


Schrecken aus der Vergangenheit


Geschichten erzählen, dass die Wüste, Heimat von Pharaonen und Könige, einst auch Haus und Tempel eines grauenvollen Gottes war, welcher seinen treusten Anhängern Unsterblichkeit versprach, im Tausch gegen ihre Seelen. So wahr es ist, dass diese dunkle Religion mit der grossen Katastrophe vom Sand verschluckt und unter dem Boden begraben wurde, so liegt ihr Miasma immer noch auf der Wüste.

Der Fluch der Wanderung. Jene die Dumm genug sind, die Wüste zu betreten, werden ihnen mit Sicherheit begegnen;


Den Auferstandenen



Auferstandener Moloch: 30 Machtpunkte
Spoiler:
 

Auferstandener Held: 50 Machtpunkte
Spoiler:
 

Auferstandener Champion: 70 Machtpunkte
Spoiler:
 



Folgen der grossen Katastrophe:

Spoiler:
 

Für Veränderungen am Weltgeschehen, muss die Spielleitung einbezogen werden.
Nach oben Nach unten
Syrus Black

Syrus Black

Rs-Name : Josui7
Anzahl der Beiträge : 599
Anmeldedatum : 06.07.12
Alter : 19
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Do Sep 06 2018, 22:51

Aus der Asche einer alten Stadt erhebt sich...

Das Herzogtum Lumbdrige



Diese Stadt, welche durch einen langen, harten Krieg mit der Grafschaft von Draynor zu Fall gebracht wurde erstrahlt nun wieder in vollem Glanz. Denn eine neue Dynastie, die Familie Dämmerdorn, übernahm die Kontrolle über dieses Land und formte daraus ein neues starkes und stolzes Reich. Durch das tiefe Bündnis mit dem Reich von Draynor befindet sich das Herzogtum heute handelstechnisch im Mittelpunkt von Gielinor. Auch wenn das Königreich Morcarin nicht mehr existiert blieb viel von der Kultur und des Wohlstandes in Lumbridge zurück.

Dieser Kulturstadt beschäftigt sich damit nach der großen Katastrophe endlich wieder neue Erfindungen in Gielinor hervor zu bringen. Bekannt ist dieses Land für ihre reichen Ressourcen. Dichte Wälder mit erstklassigem Holz und Erzfelder welche angeblich seltene Metalle hervorbringen. Doch der ganze Stolz dieses Reiches liegt wohl im bekannten Orden welcher das Militär im Herzogtum anführt, die Tafel des saphirblauen Mondes. Sowie das Militär selbst, welches der Ritterschaft dieses Reiches sowie dem Adelsgeschlecht Dämmerdorn unterstellt ist.

Der Herrscher dieser Dynastie, Darius Dämmerdorn, ist bekannt in ganz Gielinor als talentierter Kämpfer, gerissener Stratege und sogar gelehrter Händler sein. Unter dem Schutz seines Ordens kann jeder freie Bürger Gielinors dort um Arbeit ansuchen. Wahrlich steht dieses Reich unter einem gesegnetem Stern Saradomins.


Die Karte wurde aktualisiert.


_____________________
gezeichnet, Syrus Black

Charaktere:
 

Josui der Urschatten:
 


Zuletzt von Herzog Darius Dämmerdorn am Do Sep 06 2018, 23:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Syrus Black

Syrus Black

Rs-Name : Josui7
Anzahl der Beiträge : 599
Anmeldedatum : 06.07.12
Alter : 19
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Do Sep 06 2018, 23:18

Die Pest aus dem Lumbridge Sumpf zieht sich langsam zurück...

Der Nekromant der Katakomben


Eine Gruppe aus stolzen Abenteurern machte sich vor einigen Wochen auf um die Katakomben in Lumbridge zu untersuchen. Ein Magier nahm dort Schwarze Energien wahr und der Herzog hat sich kurz darauf dazu entschlossen eine stolze, mutige und starke Truppe zusammenzustellen, welche sich dieser schwierigen Mission annehmen. Die Gruppe wurde dort von etlichen Fallen und Feinden überrumpelt.

Durch den mutigen Einsatz von Vidar Vendrik, dem General des Herzogtums und dem erstaunlichen Einfallsreichtum des Magiers Yu-Hon Elmaris, konnten die Truppen ohne tödliche Wunden bis ins Ende der dunklen Hallen vordringen. Dort begegneten sie einer Gestalt deren finstere Präsenz bis an die kilometerweit entfernte Oberfläche zu spüren war. Ein Nekromant welcher in einem großen Kampf gegen alle Helden gleichzeitig gekämpft hat.

Der Kampf war lang und sehr ermüdend jedoch ist es dem zusammengestellten Team von Soldaten gelungen diesen mächtigen Feind zu überdauern und ihn für immer zum Schweigen zu bringen. Danach verließen sie den Dungeon und oben angekommen stellen sie fest dass sich ein großer Teil der Pest aus dem Sumpf
zurück gezogen hat.

Veränderung in der Welt:
 

_____________________
gezeichnet, Syrus Black

Charaktere:
 

Josui der Urschatten:
 
Nach oben Nach unten
Daryan Weißadler

Daryan Weißadler

Rs-Name : Daryan White
Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 31.01.16
Ort : Blödmannshausen

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   So Okt 14 2018, 22:02

~ Der Untergang Lumbridges ~





Viele Jahre herrschte in Lumbridge nach der Eroberung durch Darius Dämmerdorn und später durch die Machtübertragung auf Vorik Run eine friedliche Atmosphäre in Lumbridge. Das Herzogtum und Militär wurde mit eiserne Faust geführt und schien unschlagbar. Weitere Jahre wehten über das Land und als die Streitmacht immer schwächer wurde, machte sich eine Kreatur dies zu Nutzen.


Der Ahne traf in Lumbridge ein und verkündete den Untergang der Stadt, auf dass der Durst nach Zerstörung niemals ein Ende nehmen möge. Dunkle Wolken zogen alleine durch seine Präsenz über den Himmel auf und schon bald würde die Streitmacht durch die Machtdemonstration des Ahnen flüchten.


Blitze wurden vom dunklen Himmel hinabgesandt, dichter Nebel zog auf und als die Bürger von der dunklen Präsenz erfuhren, brachen sie in Panik aus. Einige flüchteten, andere wurden vom Zorn der dunklen Bestie erfasst und blutrünstig abgeschlachtet und andere blieben in ihre Häuser, aus Angst, Opfer seiner Klauen zu werden.

Schon bald schlugen die Tore des Schlosses zu, wurden von nachtschwarzen Wurzeln umschlungen und Körperteile und Leichen dienten als Dekoration für die Schlosswände.


~ Was geschieht wohl als nächstes? ~


_____________________
Die Türkische Hydra grüßt
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   So Dez 09 2018, 18:11

Der Hauptmann des Kanzlers

Heute ist eine Fremde Person mit einem klar definierten Auftrag in Varrock eingetroffen.

Hauptmann Caine Sinclair, Mitglied der Garde des Kanzlers sollte Varrock auskundschaften und sicherstellen, dass keine Gefahren in dem alten Gemäuer warten.



Die Truppe des Hauptmannes wurde jedoch bereits vor Varrock aufgerieben und nur er hat die Stadt erreicht.
Dort traf er auf einige Reisende, welche er sogleich mit etwas Gold anheuerte, ihm bei seinem Auftrag zu unterstützen.

Systematisch durchkämmte die Gruppe die Stadt und durchsuchte die Häuser. Sie fanden nichts erwähnenswertes, bis sie die Kirche der Stadt erreichten.
Dort wartete eine unheilige Kreatur auf die Gruppe - ein Vampir!

Es dauerte nicht lang, bis der Kampf ausbrach und Schwert auf Schwert prallte.
Der Vampir war nicht schwach und konnte die Gruppe sehr gut abwehren.



Der Kampf dauerte lang und lockte sogar noch einige andere Abenteurer an, welche sich den Kampfgeräuschen nicht entziehen konnten. Die Gruppe wurde teils schwer verletzt und es schien, als hätte der Vampir die Überhand. Doch mit großer Mühe und Geschick, konnte der unheiligen Kreatur der Gar ausgemacht werden. Die Stadt war nun vorerst gesichert und die Gruppe machte sich zum Palast auf.



Hauptmann Caine durchkämmte den Palast, während der Rest sich um ihre Wunden kümmerte.
Daraufhin versammelte er alle Beteiligten auf dem Dach un kündigte an, dass Varrock der Sitz des Protektorats Misthalin wird.
Caine gab allen die Möglichkeit, sich dem Protektorat anzuschließen. Manche nahmen das Angebot an, manch andere.. nicht.

Nun bereitet er den Palast auf die Ankunft des Kanzlers an, welcher auf Geheiß des Kaisers den Kopf der Regierung des Protektorates bilden wird.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Do Jan 03 2019, 23:27

Geschehnisse in Varrock:

Heute hat sich der Hauptmann der Wache, Caine aus dem Hause Sinclair mit Lady Bonney getroffen.
Lady Bonney führt Binas Schar in Gunnarsgrunn an. Eine Truppe starker Kämpfer, welche sich gegen die Widrigkeiten des Umlands behaupten konnten. Lady Bina ist auf Reisen gegangen und so fiel die Führung an Lady Bonney.



Der Hauptmann hat Lady Bonney im Namen des Kanzlers und mit der Autorität des Kaisers ein Angebot unterbreitet. Das Protektorat soll ein Bollwerk der Sicherheit im Osten werden. Dies benötigt mutige Männer und Frauen, welche die ersten Grundsteine legen. So wurde Lady Bonney das Angebot unterbreitet, sich dem Protektorat anzuschliessen und nach Varrock zu ziehen.

- Das Haus Bonney wird somit als Adelshaus im Protektorat und somit auch im Kaiserreich Kandarin offiziell anerkannt.

- Binas Schar schließt sich dem Protektorat an, bleibt jedoch unter der Führung des Hauses Bonney.

- Lady Bonney wird eine Beratene Rolle beim Kaiserlichen Kanzler einnehmen.

Als Hauptmann Sinclair und Lady Bonney nach draußen gingen, trafen sie jedoch auf einen unerwarteten Gast.



(sorry Lexus, mir ist gerade erst aufgefallen, dass du mit der Wache in Symbiose gegangen bist ^^)

Lady Bina trat in den Palasthof. Zu der Überraschung Lady Bonneys. Dennoch war es ein sehr produktives Treffen. Der Hauptmann und Lady Bina lieferten sich einen Schlagabtausch. Denn Lady Bina wollte den Hauptmann auf die Probe stellen und herausfinden, ob Binas Schar im Protektorat gut aufgehoben ist. Hauptmann Sinclair hat den Test anscheinend bestanden und hat auch lady Binas Segen erhalten.

Später wurde der Hauptmann noch auf einen Bogenschützen, Aribeus Authley aufmerksam. Dieser war Teil des Herzogtums Lumbridge und wollte sich dem Protektorat anschließen.



Dieses Angebot nahm der Hauptmann an, denn jeder Mann zählt zu diesen Zeiten.
Er unterzog dem Bogenschützen einen test. Dieser Test sollte dem Hauptmann die Kampfkraft und die Präzision des Schützen offenbaren. Der Schütze hat sich gut geschlagen und wurde sogleich vom Hauptmann einem Training unterzogen. Lady Bonney hat sich dem dann auch noch angeschlossen.

Das Protektorat wächst. Werdet noch heute teil von etwas Großem!

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Sa Jan 05 2019, 00:47

Geschehnisse in Varrock:

Heute hat sich der Palasthof mit allerhand interessierten Gestallten gefüllt. Die Kunde des Protektorats breitet sich nun im ganzen Land aus. Selbst wenn das Protektorat, solange der Kanzler noch nicht angereist ist.. nur auf dem Papier besteht.



Doch bewegt sich alles in die richtige Richtung. Der Bund zwischen dem Protektorat und dem Hause Bina, sowie dem Hause Bonney wurde heute ein weiteres mal gestärkt. Als der verschollene General Vorik Run auftauchte, widmete sich Hauptmann Sinclair voll und ganz dieser durch Krieg und Leid gestählten Person. Hautmann Sinclair, Lady Bina und der General sprechen im Büro des Hauptmannes miteinander. Über die Pläne und Ziele des Reiches und dass der General eine wertvolle Ergänzung in der Wachgarde seie. So wurde beschlossen, dass er sich der Garde als ein Berater anschließt. Auch wird das Haus Bina offiziell in den Kandarianischen Adelsstand erhoben.



Auch hat es wieder einige Mitglieder des Hauses Ithell nach Varrock verschlagen. Sie haben dem Protektorat ihre Unterstützung angeboten und der Hauptmann hat dieses Angebot danken angenommen. Nur wenn alle zusammenarbeiten, wird es wahrlich möglich sein, das Protektorat zu dem zu machen, so wie es vom großen und weisen Kaiser angeordnet wurde.

Das Protektorat wächst. Werdet noch heute teil von etwas Großem!

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   So Jan 13 2019, 01:42

Geschehnisse in Varrock:

Die Kunde über das Protektorat verbreitet sich immer weiter im Land.
Nun treffen vermehrt Reisende, Söldner, oder einfach nur verlorene Seelen in der Hauptstadt ein.

Die Wachgarde wächst und es wird klar, dass nun sehr bald ein effektives Training von Nöten ist, um die wachsende Bevölkerung zu schützen. Die Gardisten müssen ausgebildet und ausgerüstet werden. Denn nur so kann die Stadt auch effektiv geschützt werden. Auch nähert sich der Tag, an welchem der Kanzler in der Stadt eintreffen wird. Hauptmann Caine hat somit Lady Bina mit der Organisation eines Festes beauftragt, welches bei der Ankunft des Kanzlers abgehalten werden soll.



Auch richtet sich nun langsam der Blick, eher ominöser Kreaturen auf die Hauptstadt. Vermummte Gestallten beginnen sich auf dem Gelände herum zutreiben. Der Hauptmann rät zu größter Vorsicht und Misstrauen gegenüber diesen Menschen. Sollte auch nur annähernd auffälliges, ode rgar verdächtiges Verhalten von diesen vermummten gestallten gesichtet werden, so soll dies sofort der Wachgarde gemeldet werden.


_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   So Jan 13 2019, 17:50

Geschehnisse in Varrock:

Angriff!

Eine Horde wiedelricher Banditen hat sich in die Hauptstadt eingeschlichen.
Ohne weitere Vorwarnung griffen Sie den Palast an.



Die Tapferen Männer und Frauen des Protektorats konnten die Banditen aber zurückschlagen.
Der Haptmann und seine Männer konnten die schlecht ausgerüsteten Banditen jedoch leicht zurückschlagen.

Jedoch blieben die Bürger des Protektorats nicht unverletzt. Eine neue Heilerin, welche sich zuvor dem Reich angeschlossen hat, konnte die verletzten gut behandeln. Heute Abend wird es aber weiter gehen. Die Stadt ist noch nicht gänzlich sicher und der Hauptmann bereitet zu dieser Stund eine Mission vor, in das Städtische Armenviertel vorzudringen.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   So Jan 13 2019, 23:28

Weiteres geschehen in Varrock:

Nach dem Banditenüberfall war der Hauptmann über die Sicherheit in der Stadt besorgt. Er hat seinen Offizier beauftragt, die Stadt zu durchkämmen und sicherzustellen, dass alles sicher ist. Die Befürchtungen des Hauptmannes haben sich leider bewahrheitet. Die Truppe traf im Armenviertel auf eine Horde Vampire und gar einen Dämonen!



Rasch brach ein heftiger Kampf aus. Die Truppe war zwar in der überzahl, doch die Drei Wesen konnten sich mehr als nur gegen die Wachgardisten behaupten.
Die drei Wesen nutzten unnatürliche Magie und besaßen übermenschliche Kräfte. Schnell war klar, dass sich die Truppe in großer Gefahr befand.



Nach einem langen und harten Kampf schafften die Wachgardisten jedoch, die Angreifer zu überwältigen.
Der Offizier und seine Truppe, sowie einige andere Reisende haben bewiesen, dass sie sich gegen die unnatürlichen Mächte behaupten können.

Das Protektorat ist wieder sicher! Doch wie habe es die Wesen geschafft hinter die Stadtmauern zu gelangen?

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Mo Jan 28 2019, 01:31

Das rote Fest in Varrock

Dies ist ein denkwürdiger Tag im Protektorat.
Der Kanzler ist endlich in der Hauptstadt angekommen. Die ist ein Grund zu feiern! Also wurde Lady Bina beauftragt ein fest zu organisieren.
Adelige aus aller Welt waren geladen,um die Ankunft des Kanzlers zu feiern. Es wurde für essen aus der Gegend gesorgt und ein Meisterkoch hat jenes zubereitet.



Der Kanzler wurde von der Varrocker Wachgarde am Westtor der Stadt empfangen. Es war eine harte und beschwerliche Reise, welche auch einige Opfer gekostet hat. Der Kanzler war erschöpft, doch war es wichtig, dass er seine Erschöpfung nicht zeigte. Denn seine Ankunft legt den Grundstein des Protektorats. Nun ist das Reich auch offiziell gegründet!



Kanzler Pellingare wurde im Varrocker Palasthof von Lady Bina in Empfang genommen.
Der Palast wurde aufwendig geschmückt, und es wimmelte nur so vor Bediensteten, welche sich um die Gäste kümmerten.



Im Thronsaal hat der Kanzler dann noch eine kurze Rede gehalten und die Gäste begrüßt.
Nun war es an der Zeit, das Festessen zu veranstalten.
Also wurden alle Gäste gebeten, in den Festsaal zu gehen.



Es herrschte eine heitere und fröhliche Stimmung. Das Essen hat geschmeckt und der Wein Floss in großen Mengen.
Doch dann geschah es:

Ein Gast offenbarte sich als eine Anhängerin des Ahnen. Sie entfesselte die dunkle Magie des Ahnen, welche die Festivitäten in ein Blutbad verwandelten.
Manche Gäste wurden durch die dunklen Künste des Ahnen besessen und begannen andere anzugreifen, oder sich selbst zu richten.
Das Chaos hat sich gezeigt! Doch die tapferen Männe rund Frauen der Wachgarde konnten dem vorerst ein Ende bereiten. Doch gab es leider verletzte und Tote.



Der Kanzler konnte der korrumpierenden Magie des Ahnen durch sein Schwert ein Ende setzen. Die Gäste wurden in Sicherheit gebracht und der Kanzler  hat sogleich erste Ankündigungen gemacht, um der Gefahr entgegenzutreten.

Nun ist es an der Zeit, so viele Informationen wie möglich über den feind zu sammeln.
Die Wachgarde muss vorbereitet werden, gegen ein magisches, sehr gefährliches Wesen zu kämpfen und die Stadt
muss gegen die dunkle Magie des Ahnen abgeschirmt werden.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Mo Feb 04 2019, 17:53

Am 6. Tag der Woche zur 7. Abendstunde trafen sich die mutigen Rekruten der Varrocker Stadtgarde am Friedhof von Lumbridge mit ihrer Offizierin Ive, um im Sumpf das angekündigte Training durchzuführen. Doch nicht nur das Militär war anwesend. Auch die Adlige Lady Bonney und der Magier Kryos Black waren neugierig auf das erste offizielle Training unter der frischen Offizierin.
Kurz bevor die Truppe loszog, erinnerte die Offizierin in einer Ansprache an die Gefahren, die diese Lande noch beherbergen. Diese Gefahre reichen von giftigen Gasen bis hin zu gefährlichen Kreaturen. Bald würden alle Anwesenden diese Gefahren auch zu spüren bekommen.

Der Trupp begann sich im Sumpf voranzuarbeiten, doch schon bald merkte die Offizierin, dass etwas nicht stimmte. Sie hatte eine böse Vorahnung. Plötzlich fing der Boden an zu Beben und ein Riss nahe des Nexus tat sich auf. Aus diesem ertönte eine schauderhafte, krächzende Stimme, welche den Namen der Offizierin zu rufen schien.
Die Rekruten wurden nervös, die Offizierin gab den Befehl sich zum Kampfe bereit zu machen.

Nach und nach stieg sodann eine Monströse Kreatur aus den Tiefen des Risses, es war ein riesiger, grauenerregend aussehender Vogel, welcher weiterhin "Ive.., Ive,.." mit der angsteinflößenden Stimme krächzte. Das Monstrum schien die Soldaten der Wachgarde verunsichern zu wollen, in dem sie ihr Urteilsvermögen vergiftete, und sie glauben ließ, ihre Offizierin würde mit dem Vogel bekannt sein. Doch die Soldaten blieben stark, sie horchten auf die Befehle ihrer Offizierin und stellten sich zum Kampfe auf.








Der Kampf war hart, einige Soldaten wurden verletzt, einer verlor sogar einen Arm. Dennoch schafften sie es das Monstrum im Kampf zu besiegen, nachdem die Offizierin mit unbekannten Kräften die magische Barriere des Vogels durchbrach und ihm, dank der Ablenkung der Soldaten, ihren Stab ins Herz treiben konnte.

Die Wachgarde Varrocks hat gesiegt und wird gegen keinen Feind je zu Fall gebracht werden!

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Mo Feb 04 2019, 21:52

Die Soldaten der Wachgarde Varrocks versammelten sich am 7. Tage der Woche, zur 8. Stunde im Schlosshof, um den Meisterschmied auf eine Exkursion zur Ressourcenbeschaffung in Falador zu begleiten. Das Ziel dieses Exkursion war die Zwergenmine, die durch das Unglück, welches Falador zustieß jedoch nicht allzu sicher ist.

Doch nicht nur die Wachgarde unterstützte das Vorhaben des Meisterschmiedes. Auch ein Gefolgsmann der Lady Bina, welcher Vorik Run genannt wird, schloss sich dem militärischen Zug an, um die kommenden Gefahren zu bekämpfen.


Kaum in der Mine angekommen, vernahmen der Meisterschmied und die Soldaten bereits verdächtige Geräusche, woraufhin sofortig die Kampfformation, welche den Meisterschmied und Lady Bina beschützen sollten, angenommen wurde. Ive bat den Magier Kryos Black darum der düsteren Mine etwas Licht zu spenden, wodurch die Gegner sofort als Vampire erkannt worden. Es waren nicht nur normale Vampire, auch ein Vampirlord war anwesend, was versprach, dass dies kein leichter Kampf werden würde.







Viele tapfere Soldaten wurden während des Kampfes verletzt, unter Ihnen auch die beiden Offiziere Ive und Aribeus, welche versuchten die Adlige Lady Bina mit ihrem Leben zu beschützen, als diese hinterrücks von einem dieser niederen Wesen angegriffen wurde.  




Schließlich gelang es durch die Hilfe von den ausdauernden, erfahrenen Kämpfern wie Vorik Run die Vampire zurückzuschlagen. Der Vampirlord war stark, jedoch hatte er keine Chance gegen die Magie des erprobten Magiers Kryos Black, welcher diesem schließlich ein Ende setzte.

Als die mächtige Inkarnation des Sommers, Aestas, ebenfalls diesem rauen Kampf beitrat, schien es entschieden. Sie bereitete dem letzten Vampir, welcher zäh gekämpft hatte, sein Ende, sodass alle Anwesenden aufatmen konnten, und die Verletzten zurück zum Schloss Varrocks bringen konnten.



Jedoch war es leider nicht geglückt die wichtigen Ressourcen aus der Mine zu bergen, weshalb die Soldaten der Wachgarde sich auf einen erneuten Besuch dieser vorbereiten müssen. Die Offizierin Ive wurde deswegen vom Kanzler beauftragt die Soldaten gegen den Kampf von Vampiren gründlich vorzubereiten.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
Der Spielleiter

Rs-Name : Entrophis
Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   Mi Feb 13 2019, 21:11

Der General aus Kandarin

Heute ist General Valefor Encarus im Protektorat angekommen.
Er wurde vom Kaiser höchst selbst entsandt, um etwas mehr Ordnung in das Protektorat zu bringen.

Er hat im Kampf gegen die Vampirplage in Kandarin seinen Wert beweisen können.
Nun ist er der neue Berater des Kanzlers und wir das Protektorat in seinem Kampf gegen den Ahnen einen großen Vorteil gewähren.



Das erste Treffen zwischen Valefor und dem Kanzler hat heute bereits stattgefunden.
Der Kanzler hat ihn offiziell begrüßt und Valefor über die derzeitige Situation im Protektorat aufgeklärt.

_____________________
mit freundlichen Grüßen,
der Spielleiter

Bei Fragen / Anregungen, stehe ich euch gerne per Pn zur Verfügung.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Weltgeschehen (IC)   

Nach oben Nach unten
 
Das Weltgeschehen (IC)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das Weltgeschehen (IC)-
Gehe zu: