StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Admin" oder "Dante Scaryll"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Schaut auf unseren Discord-Server vorbei:Klick mich!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape
Teilen | 
 

 Die Spielleiterwahl - Fragerunde

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Erion Drakan Melenor

avatar

Rs-Name : l Erion l
Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 20:38

@ Keltas:

Wenn du sagst, dass Rassen nach der RS-Lore ausgespielt werden und entsprechende offizielle Sachbücher veröffentlicht werden sollen, wer schreibt diese dann? Übernimmst du dies allein oder werden da besonders verlässliche/fähige Leute eingeteilt?

Und wie verhält es sich mit der Magie? Gibt es da überhaupt genug Lore oder basiert nicht das meiste eher auf dem doch ziemlich unspektakulären Skill? Wir hätten doch schon (z.B. von der Magiergilde) eine ganz gute Basis für Magie. Könnte man da nicht stattdessen diese (zusätzlich zu den magischen Fähigkeiten mancher Rassen) "offiziell machen"?

_____________________
Gezeichnet,
Erion Drakan Melenor


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Ragnar Weber

avatar

Rs-Name : Amandus Beor
Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 13.07.14

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 22:40

@An alle Kandidaten

Wie steht ihr zum Thema Magie? Wie wollt ihr damit in der Zukunft umgehen? Haltet ihr es für sinnvoll, es zu nerfen oder zu buffen wenn ja warum? Dürfen Magier weiterhin zuhause im Verborgenen wie Houdini ihre Zaubertricks üben und dadurch leicht an MP kommen, wie es momentan der Fall ist? Wird es eine Einschränkung geben oder strikte Richtlinien? Spielt nun auch endlich die OOC Kompetenz eine Rolle, wenn man sich entscheidet zu zaubern?

Danke
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 11:43

Tatze schrieb:
Hallo!
Sind Neuerungen im Bereich Neulinge und Ausbildung geplant?
Es gab eine Zeit, in der ständig gegenseitig von Fraktionen Neulinge abgeworfen wurden, was alles andere als förderlich für neue Spieler ist, da diese zunächst eine stabile Grundlage brauchen, auf der sie ihre Rollen aufbauen können.

Gibt es Förderungen oder gar besondere Belohnungen für Rekrutierung und Ausbildung?
Wenn Ja, würden diese individuell ausfallen oder gäbe es eine Art Katalog, in dem der fleißige Ausbilder sich etwas aussuchen dürfte?

Wird es wieder eine Hauptstory geben?
Wenn ja, so hoffe ich auf etwas Spannenderes als eine Geschichte mit irgendeinem vergessenen Vampir, dessen Name schon seit Ewigkeiten keine Bedeutung mehr hat und bin für die Einbindung aller Spieler, die Interesse am mitspielen haben. Ebenfalls würde ich mir wünschen, sofern es eine Hauptstory geben sollte, dass die Möglichkeit zur gemeinsamen Planung mit der Community gegeben ist, so dass jeder das Rollenspiel kreativ mitgestalten kann.

Keltas, deinen Vorschlag mit dem Neustart finde ich sehr attraktiv.
Wäre es möglich, gemeinsam mit der Community eine Geschichte zu erschaffen, weshalb die unsterblichen Rollen beendet wurden?
Könnte dadurch auch ein System aufgebaut werden, welches einen unlimitierten Vorrat an Events liefert?
(Eine gottgleiche Armee vernichtete vor 300 Jahren alles Magische in der Welt, übrig blieb nur das, was wir als Rs-Spieler kennen, also nur Magie, die mit der Lore Hand in Hand geht. Die Anwendung von derlei Zauberkram wäre aber verboten, also wäre da noch der Reiz des Geheimen, dass der junge Magier nur bei wirklichen Meistern lernen kann und dass nicht jeder drittklassige Rollenspieler als Alleskönner durch die Welt läuft. Außerdem gäbe es immer einen Nervenkitzel bei der Anwendung und mehr Konzentration auf den Nahkampf. Nur als kleines Beispiel, was möglich wäre.)

Wie sind eure Bewertungskriterien bei Machtpunkteanfragen?

Spielleiter zu sein ist eine undankbare, stressige Aufgabe.
Warum wollt ihr Spielleiter werden und glaubt ihr, dass ihr dem gewachsen seid?

Wie würde die Zusammenarbeit mit der Administration ablaufen?
Würdet ihr Alleingänge tolerieren?


1. Meiner Meinung nach muss zunächst die vorhandene Community gestärkt und stabilisiert werden, bevor es sich lohnt in der Hinsicht Änderungen anzustreben. Sobald vorhandene Probleme abgearbeitet und nach Zufriedenheit abgeschlossen wurden, kann man sich derartige Fragen stellen. Momentan nehmen die meisten Neulinge die Beine in die Hand, wenn sie das Ausmaß an Uneinigkeit in unserer Community mitbekommen. Doch zu den Ausbildern habe ich mich ja bereits geäußert.

Spoiler:
 

2. Solche Belohnungen kann man zukünftig sicher einführen. Doch wie bei 1. bereits gesagt, lege ich mein Augenmerk vor Allem erstmal auf gegenwärtige Problematiken.
Einen Katalog halte ich hierbei für keine gute Idee, da dies zu weit gefächert sein würde und das Rekrutieren sowie Ausbilden von Neulingen eine Selbstverständlichkeit sein sollte, damit das Rollenspiel effektiv unterstützt wird.

3. Ja, es wird von meiner Seite auch wieder eine Hauptstory geben, welche ich mit Rollenspielern, die Interesse daran haben sich einzubringen, ausarbeiten werde.

Spoiler:
 

3. Ich werde den Fokus, gemeinsam mit meinem Co-Sl, auf den Einklang von Inhalt der Anfragen und tatsächliche Aktivität im Rollenspiel legen. Ich werde "MP-Farming" durch stumpfes Fraktionstraining nicht dulden. Rollenspieler, welche in ihre Anfrage Monat für Monat das Selbe schreiben, werden schlechter bewertet, als jene, welche eine abwechslungsreiche Charakterstory, die IC tatsächlich so passiert sein muss, geplant haben. Jeder Rollenspieler bekommt bei der Beantwortung ihrer Anfragen ein detailliertes Feedback.

Spoiler:
 

4.
Spoiler:
 

Spoiler:
 

Gemeinsam mit meinem Co-Sl werde ich mich dem Amt als Spielleitung gewissenhaft stellen. Dadurch dass ich das Amt nicht alleine antreten werde und die Last dadurch nicht alleine tragen muss, bin ich guter Dinge dem gewachsen zu sein.

5.
Spoiler:
 

Ich vertraue unserer Administration, sodass die Zusammenarbeit hoffentlich möglichst eng ablaufen wird. Ich schätze die etwas härtere Vorgehensweise dieser und würde sie weiterhin unterstützen. Auch was das Rollenspiel betrifft, werde ich als Spielleitung, die Administration mit einbeziehen, wenn sie es wünscht.

6. Definiere bitte, was du mit Alleingängen genau meinst.


Ragnar Weber schrieb:
@An alle Kandidaten

Wie steht ihr zum Thema Magie? Wie wollt ihr damit in der Zukunft umgehen? Haltet ihr es für sinnvoll, es zu nerfen oder zu buffen wenn ja warum? Dürfen Magier weiterhin zuhause im Verborgenen wie Houdini ihre Zaubertricks üben und dadurch leicht an MP kommen, wie es momentan der Fall ist? Wird es eine Einschränkung geben oder strikte Richtlinien? Spielt nun auch endlich die OOC Kompetenz eine Rolle, wenn man sich entscheidet zu zaubern?

Danke

Es ist kein Geheimnis, dass Magie viel zu leicht zugänglich geworden ist. Manche Rollenspieler bringen sie sich gänzlich im Alleingang bei, während andere das Leben ihrer Rollen dafür aufs Spiel setzen. Jedoch halte ich es für keine gute Idee die Magie zu nerfen, denn sie ist schlicht eine der umfangreichsten und mächtigsten Kampfklassen. Es wäre schlicht unlogisch und würde die Kreativität unnötig einschränken.
Doch ich muss dir Recht geben, dass es in der Hinsicht strengere Richtlinien geben muss. Magie muss zu einer Kampfklasse werden, welche nicht im Alleingang und lediglich mit einem Meister zu lernen ist. Hierbei würde ich als Spielleitung mit den Rollenspielern, welche ich als kompetente Lehrmeister ansehe, in Verbindung setzen und sie zu Ausbilder für Magie machen.
Auf Vertrauensbasis würde ich ihnen die Wahl überlassen, wem sie Magie lehren.

Sollte ich jedoch Beschwerden über einen Rollenspieler erhalten, welcher trotz dieser Maßnahmen Magie nicht vernünftig anzuwenden weiß, werde ich mit diesem Rücksprache halten, und ihm im schlimmsten Fall das Verwenden von Magie untersagen.


Julia Heave schrieb:


Ich versteh nicht ganz. Es gibt also öffentliche events, wenn einer eine umwandlug bekommt? Oder sind es generelle events, wo er sich gut behaupten muss.
Ausserdem wir willst du in dem moment wissen, ob er seine rolle glaubhaft ausspielt oder nicht? Es ist ein unterschied ob man jetzt nen dahergelaufenen söldner sehrgut ausspielt der geldgeil ist oder einen tobenden Vampir, der gradegeboren wurde...
Und nehmen wir mal an, jeder 2. Im Rpg will jetzt auf einmal nen Untoten spielen. Gibt es diesbezüglich eine einschränkung, damit diese nicht wieder an überhand gewinnen?

Verzeih mir bitte, ich habe deinen Post im ganzen Getümmel vollkommen übersehen. Denke nicht, ich hätte dich ignoriert.

Es wird interne Events diesbezüglich geben, in welche eben die Person, die eine neue Rasse erlangen möchte, die Rollenspieler, welche das Ritual o.Ä. durchführen und die Spielleitung involviert sind. Bei diesen Events müssen sich die Rollenspieler unter Anderem behaupten, um zu überleben, richtig.
Ich werde die Kompetenz des Rollenspielers nicht lediglich an seinen IC geschriebenen Sätzen bewerten, sondern auch danach, wie sich der Rollenspieler OoC gibt, wie ich seine MP-Anfragen auswertete, etc. Im Endeffekt kommen in der Hinsicht genügend Punkte zusammen, um abschätzen zu können, ob jener Rollenspieler mit der Rolle umgehen kann.
Doch es wird definitiv nicht einfach werden eine solche Rasse zu erlangen, so viel sei gesagt. Daher denke ich nicht, dass es einen großen Ansturm an Rollenspielern geben wird, die eine solche Rasse spielen wollen, da das Risiko, die Rolle dabei zu verlieren recht hoch gehalten wird.

Um einem solchen Ansturm vorzubeugen habe ich unter Anderem vor eben Rollenspieler auszuwählen, welche in der Lage sind diese Rituale o.Ä. durchzuführen. Man müsste sich, um ein Untoter zu werden, beispielsweise IC direkt an den Orkus-Zirkel wenden, welcher einem eine solche Bitte definitiv nicht ohne Gegenleistung erfüllt.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Tyr Iras

avatar

Rs-Name : Tyr lras
Anzahl der Beiträge : 1365
Anmeldedatum : 25.07.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 14:43

Ich hätte eine Frage zur Zurücksetzung des Rollenspiels.
Ein möglicherweise als negativ empfundener Aspekt dieses umfangreichen Unterfangens sind die verlorenen Machtpunkte einiger Rollen, was einige Personen offensichtlich als Angriff auf sich selbst sehen, aber auch ein damit einhergehender Verlust des Fortschrittes ihres Charakters. In meiner Zeit im Rollenspiel wurden mir schon einige Machtpunkte anvertraut und auch wenn dies einmal anders war so bin ich heute der festen Überzeugung, dass Machtpunkte lediglich den Fortschritt der Rolle wiederspiegeln, eine Anzeige sozusagen, wie weit meine Rollen fortgeschritten sind.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal schnell einwerfen, dass diese Personen, sollten sie sich nun angesprochen fühlen oder nicht, doch ihren Blick auf die Gesamtsituation im Rollenspiel werfen sollen und sich vor Augen führen wie sich die anderen Rollenspieler in eurer Umgebung wohl fühlen mögen.
Was mich zu meiner Frage bringt, an einen jeden Kandidaten der überlegt oder es auch fest vorhat, eine Zurücksetzung der Rollen und Fraktionen durchzuziehen:

- Wie gedenkt ihr den Fortschritt einer Rolle nach einem eventuellen Neustart zu bewerten?

Oder auch an alle Anderen:

- Wie gedenkt ihr Machtpunkte nach der Amtsübernahme zu bewerten?

_____________________
Oh nein, ein Skelett!:
 
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5737
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 20
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 15:14

In meinem Post beantworte ich nun weitere Fragen.


@Ashkaras/Janis Galahan

Spoiler:
 

Danke. Es ist durchaus ein riesiges Unterfangen und wird womöglich gewaltige Veränderungen bringen. Aber, wenn es einen Zeitpunkt kommt, wo man einen Neustart durchführen kann, dann jetzt. In diesem Moment, ist das Rollenspiel aktiv und bereit, weiterhin präsent zu bleiben. Wenn für zukünftige Generationen ein schönes Rollenspiel entstehen soll, dann soll man jetzt das Fundament dazu errichten. Der Neustart soll kein Verzweiflungsakt sein, sondern eine gewillte Veränderung.

Ich habe die Kompetenz, das durchzuziehen und ich werde es auch durchziehen, sollte ich gewählt werden. Von daher bitte ich die Community, ihr Vertrauen in mich zu setzen, da ich gleichermassen versuchen werde, auf ihre Wünsche einzugehen, sodass ich auch die überzeugen kann, welche noch unentschlossen oder momentan von meinem Programm abgeneigt sind.

______________________________

@Tazim

Spoiler:
 

1. Nein, es ist momentan nichts geplant. Mein Unterfangen ist gross genug. Sollte die Community aber hilfsbereit sein, so kann man mit dem Neustart sicher was machen.

2. Ich will, dass Fraktionen/Orden, etc. gefördert werden, das ist korrekt. Ob es sich dazu lediglich um Machtpunkte handeln wird, steht noch offen. Wie auch hier, das ist noch zu weit in der Zukunft.

3. Nein, habe ich persönlich nicht vor. Eine Hauptstory hat in meinem Programm, und sogar danach, keinen Platz.

4. Das oberste Ziel soll es ja sein, dass die Community und ich, auf eine gemeinsame Lösung kommen. Ob es nun eine Story wie deine sein wird, ist der Zukunft überlassen.Wichtig hierbei ist, nur zu verstehen, dass beenden nicht Tod bedeutet. Es heisst lediglich, dass die Rolle nicht mehr gespielt werden wird.

5. Ich werde wohl wie jeder Spielleiter nach Ic Geschehnissen und OoC Kompetenz bewerten. Der Charakter wird sich Ic stärken, während die OoC Kompetenz (dazu zählt Bereitschaft, Vertrauen, Mithilfe, etc.) als Meilenstein dienen wird, um bestimmte Stufen zu erreichen. Ich werde jemandem beispielsweise mehr Machtpunkte verwehren, wenn er die OoC Kompetenz nicht besitzt.


6. Ich bin mit der kompletten Struktur des Rollenspiels unzufrieden, das möchte ich ändern. Ich bin dem Amt gewachsen, da ich mich traue, Veränderungen zu bringen, welche ich dann auch, wie versprochen, durchziehen werde.

7. Ich finde, dass die Administration und die Spielleitung bisher gut zusammengearbeitet habe. Das ganze soll natürlich aufgeteilt werden, während man miteinander reden/sprechen sollte. Ohne Kommunikation wird es nicht funktionieren. Was Alleingänge betrifft, da bin ich nicht sicher, was genau damit gemeint ist. Der Spielleiter hat das Recht und die Macht nicht, Administrative Vorgehen zu unterbinden oder zu tolerieren. Aus diesem Grund baue ich auf Kommunikation, damit es nicht zu dem kommt.

______________________________

@Vunian
Spoiler:
 

Danke für die Fragen, das sind wichtige Themen.

Die Frage um die Rassen: Ich will mich daran beteiligen, aber bin natürlich nicht in der Lage, alles alleine zu schreiben. Es setze aus diesen Grund auf verlässliche Leute, die sich freiwillig melden, mir zu helfen (oder wenn ich auf sie zugehe). Wenn der Tag kommen sollte, will ich das im Forum natürlich ankündigen und somit auch Leute finden, die sich das zutrauen.
Nizaro hatte beispielsweise angefangen ein recht gutes Mahjarrat-Buch zu schreiben, bevor er verbannt wurde.

Die Frage um die Magie: Das ist der Punkt, es gibt nicht genug Lore. Die Runen sind eine Sache, aber Gnome zaubern anders als der Rs Spieler. In dieser Hinsicht sollten bestehende Magiesysteme auf die Lore angepasst werden, damit sie als offiziell gelten können. Die Magica Doctrinalis sollte diesen Übergang ja machen. Am Ende sollen alle Systeme jedoch die gleichen Verständnisse haben: Woher die Magie kommt, wie man sie nutzt, was ist eine Seele? Jeder soll universell die gleichen Verständnisse haben, so soll es auch bei den Rassen sein.

Vermutlich wird es am Ende zwei Magiesysteme geben. Eine normale Magieart und einmal Schwarzmagie. Es ist Rollenspielern natürlich erlaubt, selber was zu erschaffen, aber hierbei gilt dann auch, dass es das gleiche Verständnis (etc.) besitzen und gut ausgearbeitet sein muss.

______________________________

@Ragnar

Spoiler:
 

Ja, ein Nerf ist wichtig. Hier meine Gedanken aus meiner Spielleiterkandidatur.
Der Nekromant schrieb:
Es ist kein Geheimnis, dass Magie seit jeher ein Diskussionsthema ist und ein Problem darstellt. Dieses Problem ist, dass die Magie viel zu frei ausgeübt werden kann. Die wenigsten folgen einem spezifischen System, weshalb es schwierig ist, irgendwo ein Mittel zu finden. Oft sogar zanken sich bestimmte Magier, da jeder von ihnen der Überzeugung ist, dass seine Magie die bessere ist.

Magie muss eingeschränkt werden! Mit dem Neustart werden Magier ganz klar bevorzugt, welche einem bestimmten, der Runescape lore angepasstem, System folgen. Da diese Systeme balanciert sind und eine klare Richtlinie vorgeben, gar mit den Machtpunkten skalieren, kann man den Alleskönner-Magiern einen Strich durch die Rechnung machen. Man wird seine Individualität immer noch ausleben können, aber dadurch, dass man sich einer Einheit anschliesst, werden Dinge vergleichbarer und bodenständiger.

Ich will keine Einzelgänger-Magier, sondern Gildenmagier. Wer ohne ein Spielleiter-akzeptiertes Magiesysren zaubert, wird nicht sehr weit kommen.

______________________________

@Schoki/Ferrokis

Spoiler:
 
Ich antworte hier wie bei Tazim:

Der Nekromant schrieb:
Ich werde wohl wie jeder Spielleiter nach Ic Geschehnissen und OoC Kompetenz bewerten. Der Charakter wird sich Ic stärken, während die OoC Kompetenz (dazu zählt Bereitschaft, Vertrauen, Mithilfe, Aktivität etc.) als Meilenstein dienen wird, um bestimmte Stufen zu erreichen. Ich werde jemandem beispielsweise mehr Machtpunkte verwehren, wenn er die OoC Kompetenz nicht besitzt.
Was hier aber hinzukommt, ist, dass bei einem Neustart der MP-Kegel sehr tief sein wird. Aus diesem Grund werde ich eventuell die Möglichkeit haben, Fortschritte besser miteinander zu vergleichen, damit die Machtpunktevergabe auch fair bleibt.

Machtpunkteanfragen werden nur Freitags und Samstags bearbeitet!

_____________________
O Dunkler Lord, Herr der Welt
thronend tief in der Düsterheit
Höre meinen Ruf vom Himmelszelt
Schenke mir Macht, ich bin bereit
binde mich auf Ewigkeit

Denn Seinen Dienern sei das Schicksal bestimmt
und das Versprechen gegeben,
dass ein jeder Mann schnell an Macht gewinnt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Khan

avatar

Rs-Name : Nerod Meras
Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 27.11.14

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 15:40

Eine weitere Frage an dich Keltas,

bestehst du darauf dass sämtliche Aspekte der Runescape Lore wie in Sachen Rassen exakt übernommen werden?
Oder wird diese nur als Orientierung genutzt um unsere eigene leicht abgeänderte Lore aufzubauen?

Der Vorteil daran es exakt zu übernehmen liegt daran dass größtenteils Eindeutigkeit besteht.

Anderseits kennen sich viele, genau wie ich, sowieso nicht hundertprozentig mit der Lore aus.
Ich denke man kann durch gewisse Abänderungen und Anpassungen auch interessantere und vor allem ausgewogene Konstellationen von Stärken und Schwächen der Rassen erstellen als die von Rs selbst.
Einfach nur das vorhandene zu übernehmen wäre zu plump und meist wenig spannend.
Ich denke wir selber können die passensten Rassenlore erstellen welche auch auf exakt unser Rpg zugeschnitten ist.

Die Lore von Runescape muss nur in Runescape selber funktionieren das Rpg aber ist eine ganze andere Sache und darauf auch nicht abgestimmt.
Es gäb keine "Balance".
Gut durchdachte Rassenbücher und ähnliches welche vom Spielleiter und/oder Community abgesegnet werden wären eine weitaus bessere Lösung.



_____________________
Das ist keine Signatur.
Nach oben Nach unten
Dario Sinclaire

avatar

Rs-Name : Julia Heave
Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 18
Ort : Immer vor Ort...

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 17:50

@Gohan
Wie kams zum Rücktritt vom Rücktritt? Wie stellst du dir das jetzt vor? Muss man sich auf einen nächsten Rücktritt vorbereiten?

_____________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Charakter:
 


Jeremias Marchand:
 
Nach oben Nach unten
Yon Tao Feng

avatar

Rs-Name : TalonMora
Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 25.10.13
Alter : 18
Ort : Willst du das wirklich wissen?

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 18:04

Tatze schrieb:
Hallo!
Sind Neuerungen im Bereich Neulinge und Ausbildung geplant?
Es gab eine Zeit, in der ständig gegenseitig von Fraktionen Neulinge abgeworfen wurden, was alles andere als förderlich für neue Spieler ist, da diese zunächst eine stabile Grundlage brauchen, auf der sie ihre Rollen aufbauen können.

Gibt es Förderungen oder gar besondere Belohnungen für Rekrutierung und Ausbildung?
Wenn Ja, würden diese individuell ausfallen oder gäbe es eine Art Katalog, in dem der fleißige Ausbilder sich etwas aussuchen dürfte?

Wird es wieder eine Hauptstory geben?
Wenn ja, so hoffe ich auf etwas Spannenderes als eine Geschichte mit irgendeinem vergessenen Vampir, dessen Name schon seit Ewigkeiten keine Bedeutung mehr hat und bin für die Einbindung aller Spieler, die Interesse am mitspielen haben. Ebenfalls würde ich mir wünschen, sofern es eine Hauptstory geben sollte, dass die Möglichkeit zur gemeinsamen Planung mit der Community gegeben ist, so dass jeder das Rollenspiel kreativ mitgestalten kann.

Keltas, deinen Vorschlag mit dem Neustart finde ich sehr attraktiv.
Wäre es möglich, gemeinsam mit der Community eine Geschichte zu erschaffen, weshalb die unsterblichen Rollen beendet wurden?
Könnte dadurch auch ein System aufgebaut werden, welches einen unlimitierten Vorrat an Events liefert?
(Eine gottgleiche Armee vernichtete vor 300 Jahren alles Magische in der Welt, übrig blieb nur das, was wir als Rs-Spieler kennen, also nur Magie, die mit der Lore Hand in Hand geht. Die Anwendung von derlei Zauberkram wäre aber verboten, also wäre da noch der Reiz des Geheimen, dass der junge Magier nur bei wirklichen Meistern lernen kann und dass nicht jeder drittklassige Rollenspieler als Alleskönner durch die Welt läuft. Außerdem gäbe es immer einen Nervenkitzel bei der Anwendung und mehr Konzentration auf den Nahkampf. Nur als kleines Beispiel, was möglich wäre.)

Wie sind eure Bewertungskriterien bei Machtpunkteanfragen?

Spielleiter zu sein ist eine undankbare, stressige Aufgabe.
Warum wollt ihr Spielleiter werden und glaubt ihr, dass ihr dem gewachsen seid?

Wie würde die Zusammenarbeit mit der Administration ablaufen?
Würdet ihr Alleingänge tolerieren?
Also Tatze.
Wie ich in meiner Vorstellung bereits angedeutet habe, werde ich kleinere Gruppen erstellen wollen, die sich mit der Ausbildung befassen.
Mentoren und Ausbilder. dabei liegt mein Fokus nunmal darin, dass sie nicht in eine Fraktion geholt werden, sondern einfach ins RPG.
Ich finde dass ist ein grosser Punkt welchen ich gerne durchsetzen möchte, in Sachen Rekrutierung usw.

Belohnungen wird es dafür vorerst keine geben, wenn ich allerdings sehe, dass sich auch Leute ausserhalb der Gruppierung darum bemühen, Rekrutierungen zu veranstalten, dann werde ich mir dies sicher überlegen.

Eine Hauptstory wird bestimmt wieder zu stande kommen. Wie ich schon erwähnt habe, werden noch einige Ideen in den Rat eingeführt und es wird, denke ich zumindest, einiges auf uns zukommen.

Bewertungskriterien
Ich werde anhand der erhfarung eines jeden Rollenspielers bewerten.
Verstrichene Zeit werde ich definitv nicht in betracht ziehen, denn jemand kann nie online sein, und nach einem Monat sagen ja so und so viel mp bitte, ich lebe ja schon lange usw.
IC und OOC Kompetenz werden ebenso dazugezählt und werden 50% der Bewertung ausmachen.
Dumme Forumposts und oder beleidungen oder passiv- aggressives Verhalten werden ebenfalls berücksichtigt wenn es um die Bewertung geht.

Ich denke ich bin dieser Aufgabe gewachsen, weil ich mich in den letzten Jahren sehr stark darum bemüht habe, mich Kompetenzmässig zu steigern und heute, so denke ich zumindest, an einem Punkt angelangt bi, an welchem ich sagen kann, dass ich für einen Posten als SL bereit bin.
Meine Arbeit die ich im echten Leben verrichte, ist ebenso undankar und stressig, also bin ich mir sehr gewohnt, im Alltag damit umzugehen.
Für die die es nicht wissen, ich bin Schaffner  cheers


@Ragnar Weber
Ich finde die Magie an sich, wie viele andere auch, eine Fantastische Art zu kämpfen, aber Kompetenz wird definitv in einen Bewertungspunkt aufgenommen, zudem werde ich mit allen die eine Anfrage für die Magierkampfklasse erstellen, zusätzlich eine kleine Prüfung durchführen, um zu sehen wie sie damit umgehen.
Das macht es für die Community schwieriger an MP zu gelangen, aber für Nah und Fernkämpfer bleibt ein grösseres Spektrum offen. Somit kann man Overpowered Aktionen vermeiden und im Endeffekt kann auch anhand der Kompetenz bemessen werden, ob ein Magier es würdig ist, eine hohe Anzahl an MP zu erhalten, da man die Magie beinahe ins Unendliche treiben kann ohne an grosse Grenzen zu stossen.

_____________________
Das Problem ist nicht das Problem....Das Problem ist euere Einstellung zu dem Problem.
Gezeichnet, der dritte Bruder der Hölzernen Brücke.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Gohan

avatar

Rs-Name : Gohan Sedos
Anzahl der Beiträge : 1377
Anmeldedatum : 04.04.13

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 18:09

Ragnar Weber schrieb:
@An alle Kandidaten

Wie steht ihr zum Thema Magie? Wie wollt ihr damit in der Zukunft umgehen? Haltet ihr es für sinnvoll, es zu nerfen oder zu buffen wenn ja warum? Dürfen Magier weiterhin zuhause im Verborgenen wie Houdini ihre Zaubertricks üben und dadurch leicht an MP kommen, wie es momentan der Fall ist? Wird es eine Einschränkung geben oder strikte Richtlinien? Spielt nun auch endlich die OOC Kompetenz eine Rolle, wenn man sich entscheidet zu zaubern?

Danke

Grundsätzlich bin ja dafür, dass man sich frei entwickeln kann und daher bedarf es meiner Meinung nach keiner Überarbeitung der Magie. Aber sich selbst etwas beibringen und das in eine MP Anfrage zu packen wird garantiert zu einer Absage führen. Es werden zwar keine Richtlinien geben, allerdings in Ausnahmefällen zu Einschränkungen, wenn an der OOC Kompetenz des Spielers anzuzweifeln ist.


Ferrokis schrieb:
- Wie gedenkt ihr Machtpunkte nach der Amtsübernahme zu bewerten?

OOC Kompetenz überwiegt alles andere. Man muss bei mir, im Gegensatz zu Shana, nicht den ganzen Tag online sein, um sich seine MP zu verdienen. Da reicht es auch aus, wenn man sich hin und wieder blicken lässt und in der Zeit etwas produktives macht oder noch besser: etwas für das allgemeine Rollenspiel.
Qualität ist mir nun mal wichtiger als Quantität.


Julia Heave schrieb:
@Gohan
Wie kams zum Rücktritt vom Rücktritt? Wie stellst du dir das jetzt vor?  Muss man sich auf einen nächsten Rücktritt vorbereiten?

Ja, das habe ich kommen gesehen. Eine mehr als berechtigte Frage.
Ich bin von Keltas' Idee mit dem Neustart des RPs mitterweile sehr angetan, wie auch bei meinem Rücktritt beschrieben. Das bin ich auch immer noch, jedoch hat mich Vunians Handeln dazu bewogen von meinem Rücktritt zurückzuziehen. Ich möchte der Community eine Alternative zu dem Reset bieten. Diese Alternative sehe ich bei Shana, da sie schon ordentlich zerpflückt worden ist und bei Talon aufgrund seiner Unerfahrenheit, nicht.
Das kann jeder für sich selbst beurteilen aber das ist meine Sicht der Dinge. Was nicht heißen soll, dass ich nicht trotzdem alles geben würde.

_____________________
Brohan Corporation © 1995-2016 All rights reserved
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5737
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 20
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 19:56

@Nerod Medas

Spoiler:
 

Das ist der Plan.

Die Runescape Lore ist in vielen Bereichen sehr unschlüssig, widerspricht sich oder manchmal fehlerhaft. Runescape selbst hat auch erst mit der Quest "Die Welt erwacht" begonnen, ihre Lore zu sortieren.
Das soll nicht bedeuten, dass die Lore an sich schlecht ist.

Was ich will, hierbei gehe ich spezifisch auf Magie und Rassen ein, ist folgendes:

Die Rassen sollten der Runescape Lore nicht widersprechen, aber natürlich sollten sie auf unser Rollenspiel zugeschnitten sein.
Momentan ist aber weder das eine, noch das andere so.
Der Vampir in Runescape ist nicht Untot, also wird der Vampir im Rollenspiel auch nicht untot sein.
Ein Hoher Vampir in Runescape ist nur durch Dolor Waffen verletzbar, an die man Ic nur sehr, sehr, sehr schwer rankommen kann.
Dies müsste natürlich abgeändert und fürs Rollenspiel zugeschnitten werden.
Ausserdem wird sich ein Vampir im Rollenspiel nie mehr von Tierblut ernähren, dies ist nicht seine Wesensart.


Das gleiche gilt für die Magie in Runescape. Es gibt nicht viele Erklärungen, wie das funktioniert, das einzige, was wir haben, sind Runen, obwohl NPCs und Storycharakter offensichtlich andere Magie benutzen. Ohne Runen.

Die Magiesysteme sollten den Runescapegesetzen einfach nicht zu sehr widersprechen. Ich zitiere gerne mein Kommentar bei Vunians Frage.
Der Nekromant schrieb:
Das ist der Punkt, es gibt nicht genug Lore. Die Runen sind eine Sache, aber Gnome zaubern anders als der Rs Spieler. In dieser Hinsicht sollten bestehende Magiesysteme auf die Lore angepasst werden, damit sie als offiziell gelten können. Die Magica Doctrinalis sollte diesen Übergang ja machen. Am Ende sollen alle Systeme jedoch die gleichen Verständnisse haben: Woher die Magie kommt, wie man sie nutzt, was ist eine Seele? Jeder soll universell die gleichen Verständnisse haben, so soll es auch bei den Rassen sein.

Vermutlich wird es am Ende zwei Magiesysteme geben. Eine normale Magieart und einmal Schwarzmagie. Es ist Rollenspielern natürlich erlaubt, selber was zu erschaffen, aber hierbei gilt dann auch, dass es das gleiche Verständnis (etc.) besitzen und gut ausgearbeitet sein muss.

Nerod Medas schrieb:
Die Lore von Runescape muss nur in Runescape selber funktionieren  das Rpg  aber ist eine ganze andere Sache und darauf auch nicht abgestimmt.
Es gäb keine "Balance".
Gut durchdachte Rassenbücher und ähnliches welche vom Spielleiter und/oder Community abgesegnet werden wären eine weitaus bessere  Lösung.
Ja, es gibt keine Balance, eben weil das Rollenspiel selber kein Gleichgewicht hat, keine Einheit, nichts. Das ist ein wichtiger Punkt, weshalb ich als Spielleiter der Neustart will.

Die Rassenbücher werden selbstverständlich mit der Community ausgearbeitet, ich würde mich über Schreiberlinge freuen!

Bei den Magiesystemen werde ich mich aber wahrscheinlich nur mit wenigen zusammensetzen. Dies hat den Grund, dass ich nicht will, dass OoC Wissen geteilt wird und dass es spannender ist, wenn man sich das Wissen erspielen muss. Ich möchte aber, dass ein Grundliegendes Wissen der Magie bestehen soll. Rollen sollen schon in der Lage sein, zu wissen, dass Magie nicht aus Töpfen kommt.

_____________________
O Dunkler Lord, Herr der Welt
thronend tief in der Düsterheit
Höre meinen Ruf vom Himmelszelt
Schenke mir Macht, ich bin bereit
binde mich auf Ewigkeit

Denn Seinen Dienern sei das Schicksal bestimmt
und das Versprechen gegeben,
dass ein jeder Mann schnell an Macht gewinnt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Erion Drakan Melenor

avatar

Rs-Name : l Erion l
Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 20:47

@ Keltas:

Würde es dann also auch die Möglichkeit geben, sich kreativ auszuleben?

Ich habe zum Beispiel mit großer Begeisterung die Vampir-Questreihe gespielt und alle Lore zu der Rasse studiert, die ich finden konnte. Deshalb würde mir auch nichts mehr Freude zu machen, als am entsprechenden "Rassen-Leitfaden" mitzuarbeiten.

Auf die Blutmagie der Vampire wird in Runescape aber eher weniger eingegangen. Ein paar Kleinigkeiten werden erwähnt, ein bisschen etwas kann man sich an den Spezialangriffen von Lowerniel Drakan und dem Magiebuch der Ahnen abschauen... Jedenfalls nicht genug für das Rollenspiel.

Wenn nun also jemand die Blutmagie der Vampire entwickeln wollen würde, wie wäre das dann? Könnte er einen klaren Leitfaden entwickeln, der auf der Lore basiert und dann "offiziell" ist? Oder würde der Leitfaden nur die grundlegenden Möglichkeiten und Einschränkungen auflisten und jeder könnte sich auf dieser Basis dann nach Belieben austoben?

_____________________
Gezeichnet,
Erion Drakan Melenor


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5737
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 20
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Mo März 05 2018, 22:17

@Vunian/Makar

Spoiler:
 

Genau aus dem Grund, dass du dich so sehr mit den Vampiren von Runescape beschäftigt hast, ist dir sicher aufgefallen, wie viele Möglichkeiten es gibt, um seine Kreativität auszuleben.

Der Sinn hinter dem Rassen-Leitfaden ist ja vor allem, dass es keine Verwirrungen mehr zwischen den gleichen Rassen gibt. Man soll wissen, wie man etwas spielen soll und was einem erwartet, wenn man einer solchen Rasse begegnet, wie man handeln soll. Jeder Spieler soll das gleiche Verständnis von einer Rasse haben.

Wenn du daran arbeiten möchtest, so freue ich mich natürlich sehr darüber!

Das Erfinden von neuen Magiearten (etc.) hätte ich mir so vorgestellt:

Sobald die Magiesysteme stehen ...
-Ein System für "normale" Magie
-Ein System für Schwarzmagie
so finde ich, müssen alle zukünftige Werke je nach Magieart (Normal oder Schwarz-) daran abgestimmt werden.

Da ich Blutmagie jetzt nicht unbedingt als Schwarzmagie betrachte, müsste nach diesem Beispiel, diese an das normale Magiesystem angepasst werden. Magie muss einheitlich bleiben. Wie sehr man sich austoben kann, das kann ich leider nicht sagen. Ich möchte jedem Freiheiten bieten, aber will ich verhindern, dass Personen mit 30Mp andere wie in Avatar der Herr der Elemente mit "Blutbändigen" kontrollieren können.

_____________________
O Dunkler Lord, Herr der Welt
thronend tief in der Düsterheit
Höre meinen Ruf vom Himmelszelt
Schenke mir Macht, ich bin bereit
binde mich auf Ewigkeit

Denn Seinen Dienern sei das Schicksal bestimmt
und das Versprechen gegeben,
dass ein jeder Mann schnell an Macht gewinnt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Celi'waena Cadarn

avatar

Rs-Name : Aeria Cele
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 06.01.15
Alter : 20
Ort : in den goldenen felder

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Di März 06 2018, 01:10

@an alle

Meine erste frage an alle ist wie werdet ihr als sl handeln gegenüber den vorhandenen Rassen handeln und geschweige auch einer neuen Rasse die es noch nicht gab

Meine zweite frage an alle viele reden hier über die Magie aber wie ist es mit Magie die noch entwickelt erforscht wird die es im rpg halt nicht gibt und gerade erforscht wird wie wird es da gehandhabt sein.

meine dritte frage wenn es zu einer Meinungsverschiedenheit kommt wie werdet ihr diese handhaben also behandeln und letztendlich wenn es zur strafe kommt auch bestrafen

_____________________
Liebe, Freude, Kekse



Sprüche meiner Chars:
 


Meine Chars:
 
Nach oben Nach unten
Yon Tao Feng

avatar

Rs-Name : TalonMora
Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 25.10.13
Alter : 18
Ort : Willst du das wirklich wissen?

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Di März 06 2018, 01:26

@Karo
also erste und zweite Frage habe ich bereits thematisiert.

Die Dritte frage ist meiner Vorstellung zu entnehmen.
 aber um es zu spezifizieren.
Ich würde gerne als Mittelsmann agieren.
Ich möchte versuchen zu schlichten, beide Parteien zufriedenzustellen, obwohl es nicht immer möglich sein wird.
Wenn offensichtliches vorliegt, wird natürlich in meinem ermessen richtig berstraft. Kann von Machtpunkteabzügen bis hin zu verbannungen reichen.

_____________________
Das Problem ist nicht das Problem....Das Problem ist euere Einstellung zu dem Problem.
Gezeichnet, der dritte Bruder der Hölzernen Brücke.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Gohan

avatar

Rs-Name : Gohan Sedos
Anzahl der Beiträge : 1377
Anmeldedatum : 04.04.13

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Di März 06 2018, 10:04

Aeria Celestia schrieb:
@an alle

Meine erste frage an alle ist  wie werdet ihr als sl handeln gegenüber den vorhandenen Rassen handeln und geschweige auch einer neuen Rasse die es noch nicht gab

Können erstmal so bleiben, es sei denn, eine Rasse wird wirklich sehr amateurhaft ausgespielt. Aber da vertrau ich eigentlich Keltas' Einschätzung, wenn er sie vergibt.
Eine neue Rasse sollte schon etwas hermachen, wenn sie in die Rassen aufgenommen werden sollte.
Nicht unmöglich, aber schwierig das genehmigt zu bekommen.


Meine zweite frage an alle  viele reden hier über die Magie  aber wie ist es mit Magie die noch entwickelt erforscht wird die es im rpg halt nicht gibt und gerade  erforscht wird wie wird es da gehandhabt sein.

Wie gesagt, ich bin für eine freie Entwicklung. Aber wenn's irgendwann sehr lächerlich werden sollte, würde ich eingreifen. Das sollte alles schon in einem vernünftigem Ermessen ablaufen. Das würde ich aber je nach Situation entscheiden.

meine dritte frage wenn es zu einer Meinungsverschiedenheit kommt wie werdet ihr diese handhaben also behandeln und letztendlich wenn es zur strafe kommt auch bestrafen

Meinungsverschiedenheiten wird es immer geben. Wir haben ein klar verständliches Regelwerk, bei dem es sich zu orientieren gilt. Liegt ein Verstoß vor, so wird es natürlich eine Strafe geben, die dem Verstoß angemessen ist.

_____________________
Brohan Corporation © 1995-2016 All rights reserved
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Di März 06 2018, 12:04

Aeria Celestia schrieb:
@an alle

Meine erste frage an alle ist  wie werdet ihr als sl handeln gegenüber den vorhandenen Rassen handeln und geschweige auch einer neuen Rasse die es noch nicht gab

Meine zweite frage an alle  viele reden hier über die Magie  aber wie ist es mit Magie die noch entwickelt erforscht wird die es im rpg halt nicht gibt und gerade  erforscht wird wie wird es da gehandhabt sein.

meine dritte frage wenn es zu einer Meinungsverschiedenheit kommt wie werdet ihr diese handhaben also behandeln und letztendlich wenn es zur strafe kommt auch bestrafen

1. Wie in meiner Vorstellung und auch in diesem Thema erklärt, werde ich das Rassensystem abändern. Neue Rassen werden toleriert, solange sie nicht extrem absurd sind. Ob der Rollenspieler, der sie "erfand" auch bekommt, ist jedoch die 2. Frage.
Rollenspieler, welche eine besondere Rasse spielen, werden besonders beobachtet. Im Härtefall werden ihnen die Rassen entzogen, sollten sie nicht mit dieser umzugehen wissen.

2. Ich bin, wie bereits erwähnt, kein Freund davon, dass ein Rollenspieler sich eigenständig Magie beibringt, geschweige denn im Alleingang eine neue Art der Magie entwickelt. Damit das möglich ist, müsste die Rolle bereits sehr viel Erfahrung gesammelt haben, was Magie betrifft. Also quasi ein Erzmagier sein. Wenn man sich die Hilfe eines erfahrenen Magiers hinzuzieht, und die Magie nicht OP ist, wird diese natürlich akzeptiert.

3. Wenn es zu einer Meinungsverschiedenheit kommt, werde ich alles daran setzen diese zu lösen, sodass möglichst beide Parteien damit zufrieden sind. Es ist mir bewusst, dass das nicht immer möglich ist, da die Schuld manchmal auch lediglich bei einem der beiden Rollenspieler liegt. Dieser wird nach dem Ermessen der Spielleitung auch bestraft, ja. Sei es durch MP-Abzüge, eine temporäre Verbannung, oder der Entzug einer Rasse, etc.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5737
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 20
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Di März 06 2018, 13:14

@Karo/Aeria Celestia

Spoiler:
 

1. Mit dem Neustart werden alle Rollen beendet und somit alle vorhandenen Sonderrassen getilgt.
Eine neue Rasse wird nur aufgenommen, wenn ein Leitfaden besteht, es eine Runescape-Verbindung gibt und wenn der Spielleiter sein Daumen Hoch gibt.
Ich will in diesem Rollenspiel keine Hobbits, keine Valar, keine Saiyajins.

Es war für mich als Rassenbeauftragter immer unmöglich zu kontrollieren, ob jemand seine eigene erfundene Rasse gut ausspielt. Damit soll jetzt auch Schluss sein. Wenn es eine Sonderrasse gibt, sollten Rollenspieler wissen, was auf sie zukommt.

2. Diese Magie wird sich an die Systeme anpassen müssen und im Forum niedergeschrieben sowie vom Spielleiter als Lore-Master akzeptiert werden.

3. Das Ziel wäre stets einen gemeinsamen Grund zu finden und zu einer Lösung zu kommen. Falls das nicht möglich ist, dann wird der Admin im Forum und der Spielleiter im Rollenspiel das letzte Wort haben. Bestrafungen folgen je nach Vergehen: Von Verwarnungen bis hin zu Verbannungen. Das werde ich konsequent durchziehen, wie ich auch den Neustart durchziehen werde.

_____________________
O Dunkler Lord, Herr der Welt
thronend tief in der Düsterheit
Höre meinen Ruf vom Himmelszelt
Schenke mir Macht, ich bin bereit
binde mich auf Ewigkeit

Denn Seinen Dienern sei das Schicksal bestimmt
und das Versprechen gegeben,
dass ein jeder Mann schnell an Macht gewinnt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Valdesh Dokko

avatar

Rs-Name : MarrKai
Anzahl der Beiträge : 887
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 18
Ort : Exil

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Di März 06 2018, 14:18

@Keltas

Hast du dir eine Art Hauptstory überlegt, mit der dann alle Charaktere verenden? Eine Katastrophe oder derartiges? Philotes?
Wenn nämlich jeder seinen Charakter individuell beendet, wird das länger als 1-2 Monate dauern.

_____________________
Das Dunkel zu vertreiben, verdirbt das Licht.
Gut zu sein bedeutet, seine Mitte zu finden.:
 

Nuodai's Unterricht:
 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Der Spielleiter
Spielleiter
avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5737
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 20
Ort : Dort wo der Pfeffer wächst

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Di März 06 2018, 14:51

@Oko/Julia Silbermond

Spoiler:
 

Eine richtige Hauptstory zu planen und durchzuführen, würde auch mehr als 1-2 Monate benötigen. Geschweige denn, dass ich während dieser Zeit an etlichen Leitfäden, Regelsänderungen, Anregungen und Forumsarbeiten (mit dem Admin) zu arbeiten habe.

Ich habe schlicht und einfach keine Zeit, eine grössere Hauptstory zu kreieren, aber bin ich gewillt, auf die Wünsche der Community einzugehen, sollten irgendwelche Events vorgeschlagen werden.

Den Charakter zu beenden heisst nicht immer "Die grösste Macht und/oder das höchste Ziel" zu erreichen. Mein Weissdornritter Statius wurde auch beendet, indem er in einem letzten Gefecht sein Leben liess, um die Katakomben zu schützen (und dabei scheiterte).

Gleichermassen bedeutet beenden auch nicht unbedingt Tod. Der Charakter wird einfach nicht mehr gespielt. Man kann sich dann selbe ausdenken, was mit ihm in all den Jahren geschehen ist. Wenn ich nun mit meinem Orden umherziehen und Leute abschlachten würde, dann wäre dies das Schlimmste, was ein Spielleiter in dieser Situation machen kann.

Ich gebe diese 1-2 Monate vor, damit ich am Neustart arbeiten kann und damit Leute, sobald er kommt, gewappnet und bereit sind, ihre Charakter zu beenden.

_____________________
O Dunkler Lord, Herr der Welt
thronend tief in der Düsterheit
Höre meinen Ruf vom Himmelszelt
Schenke mir Macht, ich bin bereit
binde mich auf Ewigkeit

Denn Seinen Dienern sei das Schicksal bestimmt
und das Versprechen gegeben,
dass ein jeder Mann schnell an Macht gewinnt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Yon Tao Feng

avatar

Rs-Name : TalonMora
Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 25.10.13
Alter : 18
Ort : Willst du das wirklich wissen?

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Do März 08 2018, 12:27

Ich bin nochmal die Fragen durchgegangen und habe gemerkt, dass ich Schoko ganz übersehen habe.
And dieser stelle eine Entschuldigung an dich Schoko.
Aber wie du vielleicht bereits einer meiner früheren Erleuterungen entnehmen kannst, werden MP nach eigenem Ermessen vergeben.
Gründe wie Zeit und Bindung zu der Rolle, werden nicht berücksichtig.
Rollenspielerisches Können und Kompetenz sind die Hauptpunkte.

_____________________
Das Problem ist nicht das Problem....Das Problem ist euere Einstellung zu dem Problem.
Gezeichnet, der dritte Bruder der Hölzernen Brücke.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Martego Royce

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3353
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Fr März 09 2018, 21:57

Kann die Umfrage denn allmählich einmal beginnen? cyclops

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Martego Royce
Doge des Kontors Port Sarim


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Unser aller Herr und Meister:
 
Nach oben Nach unten
Alec Melenor

avatar

Rs-Name : Alec Melenor
Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 18.09.16

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Fr März 09 2018, 22:02

Janis Galahan schrieb:
Kann die Umfrage denn allmählich einmal beginnen? cyclops

Ich stimme zu.
Es sollte keine Zeit verloren gehen.

Offiziell, ja... am 09. ist Schluss - würde heißen am 10. startet die Umfrage.
Es wurden allerdings seit Tagen keine Fragen gestellt und die Positionen dürften klar sein.

rendeer

_____________________
Alec Melenor von Draynor

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Ragnar Weber

avatar

Rs-Name : Amandus Beor
Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 13.07.14

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   Sa März 10 2018, 00:33

Keltas, wie wirst du deinen Wahlsieg feiern?
Nach oben Nach unten
 
Die Spielleiterwahl - Fragerunde
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Fragerunde der Magie (was ihr schon immer wissen wolltet^^)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Community (OOC) :: Die Taverne-
Gehe zu: