StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Ahne" oder "Orazin"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Schaut auf unseren Discord-Server vorbei:Klick mich!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape

Teilen | 
 

 Die Spielleiterwahl - Fragerunde

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Arkyn

avatar

Rs-Name : Meister704
Anzahl der Beiträge : 421
Anmeldedatum : 21.04.14
Ort : Gielinor

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 16:23

Mir geht es nun mal darum, dass ich stark befürchte, dass bei dir als Spielleiterin jegliche Kritik ignoriert werden würde und sich die Kritiker dann  auf dicke Strafen einstellen müssten. Du hattest jetzt die Gelegenheit zu zeigen dass dem eben nicht so ist und du mit Kritik sehr wohl umgehen kannst, aber Winners Aussagen als Hasstirade zu bezeichnen und den Chatverlauf(wovon ich ebenso einen Screen habe) als Beleidigung gegen dich zu nennen sagt eigentlich alles aus.

edit: das sollen keine Anschuldigungen oder Beleidigungen gegen dich sein, aber ich habe halt einige Zweifel die noch immer bestehen

An alle:
Wie wird die Wiederbelebungsregel bei euch aussehen? Wie sie im Regelwerk geschrieben steht oder werdet ihr Ausnahmen machen, sie ganz abschaffen oder die Dauer verkürzen/verlängern?

_____________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 16:27

Sefegiru schrieb:
Mir geht es nun mal darum, dass ich stark befürchte, dass bei dir als Spielleiterin jegliche Kritik ignoriert werden würde und sich die Kritiker dann  auf dicke Strafen einstellen müssten. Du hattest jetzt die Gelegenheit zu zeigen dass dem eben nicht so ist und du mit Kritik sehr wohl umgehen kannst, aber Winners Aussagen als Hasstirade zu bezeichnen und den Chatverlauf(wovon ich ebenso einen Screen habe) als Beleidigung gegen dich zu nennen sagt eigentlich alles aus.

An alle:
Wie wird die Wiederbelebungsregel bei euch aussehen? Wie sie im Regelwerk geschrieben steht oder werdet ihr Ausnahmen machen, sie ganz abschaffen oder die Dauer verkürzen/verlängern?


Das ist deine Meinung, ich verlange nicht, dass mich jeder liebt. Smile



Wiederbelebungen werde ich lediglich dann genehmigen, wenn es einen Nutzen für das Rollenspiel hat, und es IC logisch umsetzbar ist. Beispielsweise muss die Seele der verstorbenen Rolle in einem Objekt o.Ä. aufbewahrt werden, dass die Rolle mit der selben Persönlichkeit wiederbelebt werden kann. 
Die Wiederbelebung kann ausschließlich von jenen durchgeführt werden, die dazu in der Lage sind. (Orkus, usw.)

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Lady Tara Bina

avatar

Rs-Name : Graf Melenor
Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 08.09.17
Alter : 28

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 16:56

Guten Abend,

Auch ich habe meine Fragen und auch ich möchte mein Senf auslassen, die ihr in nächsteren Zeilen mitbekommt.

Da ich aber lange Redereien vermeiden möchte springe ich direkt auf den Punkt zu.

Anfangen möchte ich mit Sura Riwalon,

@Sura Riwalon.
Sura Riwalon schrieb:
Wie allen bereits aufgefallen ist herrscht in unserem Rollenspiel aktuell sehr viel Hass und Unmut untereinander. Diese Mentalität würde ich gerne wieder abwenden, indem ich für Beschwerden jeglicher Art offen bin.
Wie genau möchtest du das anstellen wenn du Nicht einmal in der Lage bist einen Kritik von einem Angriff zu unterscheiden? Wie genau möchtest du diesen Unmut und Hass abwenden wenn du auf einen ganz simplen Kritik von dem Spielleiter so dermaßen Aussagen schreibst ohne dabei nachzudenken was du selbst als Bewerbung geschrieben hast?
Sura Riwalon schrieb:
Auf den Rest deiner Hasstirade werde ich nicht reagieren, da dieses Thema eine Fragerunde darstellen soll. Also würde ich dich bitten das Thema nicht zu entfremden, indem du deine Kritik derart hasserfüllt von dir gibst, vielen Dank.
Weshalb/Wieso/weswegen sollte ein Kritik als Hasstirade abgestempelt werden? Hierbei kommt meine erste zu deiner Bewerbung.
- Wie genau möchtest du ein sachliches Gespräch führen wenn du als zukünftige Spielleiterin grade dabei an erster Stelle nur daran denkst Wer Hass schiebt und wer nicht und/oder wer gegen dich und wer für dich ist?

Sura Riwalon schrieb:
Ich werde stets auf die Kritik der Community eingehen

hierbei meine zweite Frage zu deiner Bewerbung:

- Dir wurden zwei Kritik vorgelegt Wieso/Weshalb/Weswegen werden diese Kritiken nicht sachlich/objektiv behandelt und nicht überzeugend beantwortet?
1.
Der Spielleiter schrieb:
Ich bleibe bei @Shana:

- Verstehe ich das richtig? Du denkst also, dass der Unmut und die Mentalität dieser Community sich ändern, indem man Machtpunktanfragen schneller bearbeitet?
Es tut mir Leid das zu sagen, aber wenn das deine Meinung ist, dann ist deine Sicht der Dinge ungefähr so klar wie die eines Blinden.
Die Leute beginnen sich doch nicht weniger anzufeinden, nur weil sie schneller mehr Mp erhalten - Totaler Unsinn.

Die Probleme die ich als Sl in dieser Community gesehen habe, wurden in etlichen Themen bereits tausendfach benannt:

Niemand gönnt niemandem was. Sobald jemand sieht, dass jemand eine Subvention oder ein Zugeständnisse bekommen hat, welches er nicht bekommen hat, geht das Geheule und Geflame los, denn zurückstecken kann und will niemand. Nein! Natürlich nicht, wieso auch? Damit wäre man ja nicht DER Stärkste, DER Epischste! Dieses Denken und diese Mentalität bringen eine Toxizität in dieser Community hoch, die für Unmut und fluchtartiges Verlassen des Rps suchen - Nicht versäumte Anfragen, die zwar immer Scheiße, aber zu hundert Prozent überlebbar sind.

- Was passiert mit bestehenden Ncs, wenn du die Ncs auf einem beschränkst?

2.
Sefegiru schrieb:
1. Du willst die Spieler zu mehr Aktivität anregen, aber wie? Indem du in einem Freundeschat nach Gründen suchst, um absolut grundlos einen neuen Charakter zu töten, nur damit der Spieler nicht in die Fraktion kommt?
2. Witzig, den Fokus auf das Verwenden von Ooc-Wissen zu legen, wenn doch im ganzen RP bekannt ist, dass du führend dabei bist(siehe oben). Aber mal im Ernst, wie willst du die Rollenspieler dafür belangen, wenn sowas bisher nur selten geahndet wurde?
3. Ich persönlich finde es ja klasse, dass du die Rollenspieler mehr beobachten willst und diese dann je nach Aktivität belohnen möchtest.
Es stimmt schon, dass du wirklich sehr aktiv bist, aber in Falador hat man dich eigentlich nie gesehen. Würdest du als Spielleiterin genug und überall Präsenz zeigen, so dass die MP-Boni fair vergeben werden können? Und wie lässt sich das überhaupt veranstalten, wenn du per se gegen Nebenchars bist und dein Hauptcharakter in einigen Kreisen nicht erwünscht?
4. Wo genau liegt das Problem, mehr als eine Mp-Anfrage pro Monat zu verschicken? Ist ja ein großer Nachteil für diejenigen, die kurzfristig mehr Machtpunkte brauchen und auch sonst erschließt sich der Sinn nicht.
5. Es ist nun mal Fakt, dass du mit Kritik ÜBERHAUPT NICHT umgehen kannst; diese entweder ignorierst, die beleidigte Leberwurst spielst oder direkt zum Spielleiter gehst. Selbst die Frage, ob du von allen Chats einen Screen machst, hast du abgescreent und dem Spielleiter geschickt. Jetzt mal eine ernst gemeinte Frage: Siehst du dich überhaupt in der Lage, eine objektive und sachliche Spielleiterin zu sein oder was können wir da erwarten?

Nun zu meiner dritten Frage:

Sura Riwalon schrieb:
Besonderer Fokus wird auf die Problematik „OoC-Wissen IC verwenden“ gelegt, da es mir persönlich sehr wichtig ist die Authentizität und somit den Spaß des Rollenspiels zu wahren.

Was genau ist passiert, dass dieser Punkt überhaupt für dich wichtig geworden ist? Denn du stehst direkt an der ersten Frontlinie der Verbrechern was das angeht. Auch meine Wenigkeit musste selbst miterleben wie du furchtlos und trocken OOC-Wissen Ic verwendet hast, als wären dir die Regeln egal und man wäre ein Esel und niemand würde es merken.

Wie sagte der Spielleiter selbst so schön? Was braucht ein Spielleiter um als Spielleiter bestehen zu können?
Der Spielleiter schrieb:
Um als Spielleiter bestehen zu können, sind folgende Merkmale unabdingbar:

- Zuverlässigkeit
- Belastbarkeit
- Objektivität
- Motivation
- Geduld

Welcher von den fünf Punkten besitzest du tatsächlich?
bei mindestens drei Punkten bist du direkt hier in diesem Thread einwandfrei gescheitert!

Ich kann hierbei selbstverständlich ein paar Beispiele hervorlegen aber das mach ich erst auf deine Anfrage.

Nun kommt eine weitere Frage von meiner Seite aus:
Sura Riwalon schrieb:
Das ist deine Meinung, ich verlange nicht, dass mich jeder liebt.
Wie kann das überhaupt deine Antwort auf einen Kritik sein?
Sagtest du nicht selbst, dass ... :
S
Sura Riwalon schrieb:
Ich werde stets auf die Kritik der Community eingehen und mir eure Vorschläge in jeglicher Hinsicht anhören und diese zu Herzen nehmen
Wie Genau soll man von deiner Antwort sich denken können, dass du einen Kritik zu herzen nimmst oder fürchtest du wieder Hasstirade und somit willst du es schlichtweg ignorieren?

Das du dich als die zukünftige Spielleiterin beworben hast ist wirklich sehr mutig aber alles weitere was danach von dir gekommen ist, war/ist erstens heuchlerisch und zweitens dreist.

Hiermit möchte ich nochmal Sefegiru´s Frage wiederholen:
Sefegiru schrieb:
Siehst du dich überhaupt in der Lage, eine objektive und sachliche Spielleiterin zu sein oder was können wir da erwarten?

Denn wie du dich grade einstellst, bist du definitiv nicht sachlich und/oder objektiv. Du hast sogar das gegenteil gezeigt.

Somit Sura Riwalon, es ist mehr als nur empfehlenswert einfach als Kandidatin zurück zu treten und den Profis das Amt und die Arbeit zu überlassen.

Meine Fragen an die anderen Kandidaten kommen in Kürze.

MfG

Lucan von Darsky.





_____________________
The Time of the Return
Nach oben Nach unten
Lady Tara Bina

avatar

Rs-Name : Graf Melenor
Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 08.09.17
Alter : 28

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 17:04

Nun kommt die Frage zu Gohan Sedos.

@Gohan Sedos:

Deine Bewerbung besteht aus den unbeantwortete Anfragen der Community der in laufe der Zeit auftauchten.

Meiner Meinung nach sind diese Punkte eher oberflächlich und besitzt keinen Kern, wie bedenkst als Spielleiter intensiv und mit einem richtigen Kern das Amt zu übernehmen?


MfG

Lucan von Darsky.
Nach oben Nach unten
Gohan

avatar

Rs-Name : Gohan Sedos
Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 04.04.13

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 17:13

@Sefegiru,

es wird garantiert eine Attentatsklasse geben. Wie sie genau aussieht, steht noch nicht fest. Es wird jeder die Möglichkeit haben sich beim Ändern der Regelung mit einzubringen.

Was die Wiederbelebungen angeht bleibe ich bei meiner SL Vorstellung: nur, wenn das RP daraus ein Nutzen ziehen kann. Ansonsten bleibt es die absolute Ausnahme.

@Lucan Darsky,

anders als meine Mitbewerber kann ich dem ganzen Hass im Spiel kein Ende bereiten. Ich werde mich nicht um Aktivität kümmern, weil das nicht die Aufgabe eines Spielleiters ist, sondern die eines einzelnen Spielers. Mit Subventionen lässt sich helfen, mehr nicht. Von mir bekommst du keine leeren Versprechungen.

Mehr wird da auch nicht passieren. Neben dem täglichen Tagesgeschäft mache ich nur das, was die Community wünscht. Es geht mir ja in ernster Linie darum, dass jeder Spieler mit entscheiden kann.
Zu den bereits offenen Anfragen werden mit Sicherheit noch weitere folgen und bei jeder, die das allgemeine Rollenspiel betreffen, hat jeder Mitspracherrecht.
Darum geht es im Kern. Mehr Macht mit Demokratie.

_____________________
Brohan Corporation © 1995-2016 All rights reserved
Nach oben Nach unten
Hiems

avatar

Rs-Name : TalonMora
Anzahl der Beiträge : 191
Anmeldedatum : 25.10.13
Alter : 19
Ort : Willst du das wirklich wissen?

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 17:29

Sefegiru schrieb:


An alle:
Wie wird die Wiederbelebungsregel bei euch aussehen? Wie sie im Regelwerk geschrieben steht oder werdet ihr Ausnahmen machen, sie ganz abschaffen oder die Dauer verkürzen/verlängern?
Ich werde die Wiederbelebungen in eigenem Ermessen Erlauben, wird warscheinlich eine kleine Änderung des Des Regelwerkes erfordern, aber ich werde Wiederbelebungen keines falls aus Bindung zu einem Charakter oder viel Investierter Zeit erlauben.

_____________________
Das Problem ist nicht das Problem....Das Problem ist euere Einstellung zu dem Problem.
Gezeichnet, der dritte Bruder der Hölzernen Brücke.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Lady Tara Bina

avatar

Rs-Name : Graf Melenor
Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 08.09.17
Alter : 28

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 17:43

@Diego:

Diego schrieb:
Zu allererst, möchte ich das Eis brechen.
Mir ist wichtig, dass eine Leitung als eine Neutrale Person angesehen werden kann, und das von allen Seiten. Ich nehme an ihr werdet jetzt denken:“ mimimi du hast den Ordo im Rücken und mimimi du willst eh nur SL werden damit du deine Kumpels buffen kannst und andere nicht so behandelst.“
Dein ernst? So willst du während deines Amtes immer wieder schreiben? "Mimimi?" Allein bei dem ersten Absatz kann man schon einschätzen wie sehr du Zeit, Laune, Kreativität gelassen hast um eine Bewerbung zusammen zu reiben.
Mir ist es sehr wichtig wie viel Zeit mein Spielleiter sich lässt und mit bedacht seine Worte aufschreibt.
Also die erste Frage zu deiner Bewerbung:
Warum genau stellst du dir vor, dass man dich wählen würde?

Hiermit eine weitere Frage zu deiner Bewerbung:

Diego schrieb:
Ich habe das Gefühl, dass eine feste Politik dass RPG ebenso wiederbeleben kann.
Kannst du mir genau beschreiben was Politik bedeutet und was Politik im OCC-Bereich eines RS-RP zu suchen hat? Denn bestimmt, wird das nicht für ein gutes Klima im Forum oder im Roleplay sorgen. Wenn ich falsch liege so bitte ich dich um eine aufblühende Erklärung von deiner Vorstellung.

MfG

Lucan von Darsky
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 17:45

@Lucan 

1. Wie bereits gesagt, erkenne ich Kritik lediglich als solche, wenn hierbei kein Angriff auf mich persönlich verlautet wird. Mich als Heuchlerin darzustellen empfinde ich also keinesfalls als vernünftig. 

Darauf war mein Wort "Hasstirade" bezogen. Auf den Rest habe ich vernünftig und sachlich geantwortet. Zumal ich nicht verstehe, was ihr an diesem Wort alle derart schlimm findet?

Ich denke nicht nur daran wer Hass schiebt, oder wer mich hasst. Es ist mir sogar relativ egal, wer eine schlechte Meinung von mir hat. Wenn sie nicht zu mir kommen, um ihr Problem mit mir zu beseitigen, dann sind sie, um ehrlich zu sein, selbst schuld. 
Ich werde versuchen für absolut jeden eine angenehme Spielleitung zu sein. Dabei ist mir durchaus bewusst, dass mich einige aus der Community absolut nicht leiden können. Doch das hindert mich nicht daran freundlich zu eben diesen Personen zu sein und sie Rpg-technisch zu unterstützen und sachlich zu bleiben. 

2. Ich wüsste nicht, welche Fragen, bzw. welche Kritik bei den von dir aufgelisteten Zitaten offen geblieben sein soll. Meiner Meinung nach habe ich dazu alles gesagt, was notwendig war. Wenn die beiden Personen es nicht so empfinden, sollen sie doch bitte selbst an mich heran treten. 

3.  Woher willst du wissen, dass ich OoC-Wissen verwendet habe, wenn du doch kein einziges Mal an mich heran getreten bist, um dich zu vergewissern, was mein Charakter weiß und was nicht, oder wie die Umstände waren? 
Du kannst dich ebenfalls gerne bei mir privat melden, um diese Situationen aufzuklären. 


Die Punkte welche du aufzählst sind entweder bereits geklärt oder waren in meinen Augen keine Kritik mehr. 

Sefegiru schrieb:
Mir geht es nun mal darum, dass ich stark befürchte, dass bei dir als Spielleiterin jegliche Kritik ignoriert werden würde und sich die Kritiker dann  auf dicke Strafen einstellen müssten. Du hattest jetzt die Gelegenheit zu zeigen dass dem eben nicht so ist und du mit Kritik sehr wohl umgehen kannst, aber Winners Aussagen als Hasstirade zu bezeichnen und den Chatverlauf(wovon ich ebenso einen Screen habe) als Beleidigung gegen dich zu nennen sagt eigentlich alles aus. 


"Du hattest jetzt die Gelegenheit zu zeigen, dass dem eben nicht so ist [...]"
Mit dem Satz war die Diskussion für mich beendet, da es in meinen Augen nichts mehr bringt, ihn von mir zu überzeugen. Wenn er von mir als Spielleitung nicht überzeugt ist, dann ist dem so. 

Wenn du der Meinung bist, ich sei eine schlechte Spielleitung, und eine Heuchlerin, kann ich dich schlecht von deiner Meinung abbringen. Hier möchte ich gerne noch einmal auf Morganas Post hinweisen, welche explizit erwähnt hat, solch eine unangebrachte Sprache zu unterlassen.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Ashkaras

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3369
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 17:48

An Gohan:
 

An Shana:
 


An Talon:
 

An Keltas:
 

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Ashkaras
Nach oben Nach unten
Hiems

avatar

Rs-Name : TalonMora
Anzahl der Beiträge : 191
Anmeldedatum : 25.10.13
Alter : 19
Ort : Willst du das wirklich wissen?

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 17:55

Lucan von Darsky schrieb:
@Diego:

Diego schrieb:
Zu allererst, möchte ich das Eis brechen.
Mir ist wichtig, dass eine Leitung als eine Neutrale Person angesehen werden kann, und das von allen Seiten. Ich nehme an ihr werdet jetzt denken:“ mimimi du hast den Ordo im Rücken und mimimi du willst eh nur SL werden damit du deine Kumpels buffen kannst und andere nicht so behandelst.“
Dein ernst? So willst du während deines Amtes immer wieder schreiben? "Mimimi?" Allein bei dem ersten Absatz kann man schon einschätzen wie sehr du Zeit, Laune, Kreativität gelassen hast um eine Bewerbung zusammen zu reiben.
Mir ist es sehr wichtig wie viel Zeit mein Spielleiter sich lässt und mit bedacht seine Worte aufschreibt.
Also die erste Frage zu deiner Bewerbung:
Warum genau stellst du dir vor, dass man dich wählen würde?

Hiermit eine weitere Frage zu deiner Bewerbung:

Diego schrieb:
Ich habe das Gefühl, dass eine feste Politik dass RPG ebenso wiederbeleben kann.
Kannst du mir genau beschreiben was Politik bedeutet und was Politik im OCC-Bereich eines RS-RP zu suchen hat? Denn bestimmt, wird das nicht für ein gutes Klima im Forum oder im Roleplay sorgen. Wenn ich falsch liege so bitte ich dich um eine aufblühende Erklärung von deiner Vorstellung.

MfG

Lucan von Darsky

Nun wie ich sehe bist nu nicht gerade ein Freund von Humor.
zumindest, was meinen betrifft.
ich kann dir eigentlich sogar schon versicher, dass ich dieses Amt wirklich gerne antreten würde, und dass ich Zeit habe um es auch zu vollziehen, weil sonst wäre ich momentan nicht so engagiert dabei Fragen zu beantworten.

Um auf deine Frage zurück zu kommen.
Ich denke dass man mich wählen wird. Weil ich eine Veränderung ins RPG bringen möchte.
Ich will etwas bewirken, neuen Stoff in das RPG reinbringen.
Eine Politk, war warscheinlich ein schlechter ausdruck dafür was ich eigentlich rüberbringen wollte.
Durch das Mitbestimmen der ganzen Community, was eigentlich mein Ziel ist, möchte ich Demokratie in unser RPG einführen, und zwar mehr, als sie bis jetzt Present war.
Klar gibt es punkte, bei welchen ich als Spielleitung gewisse dinge selber beschliessen muss, aber ich setze meine Karten und möchte erreichen, dass sich jeder in unserem RPG gleich fühlen kann und darf, dabei setze ich nicht fest, dass es so sein muss.
 
hierbei möchte ich aber eine deiner Aussagen unterstreichen, nämlich diese hier.
Lucan von Darsky schrieb:
Mir ist es sehr wichtig wie viel Zeit mein Spielleiter sich lässt und mit bedacht seine Worte aufschreibt. 
Die Zeit um meine Worte aufzuschreiben, die nehme ich mir durchaus, nur ist mein Wortschatz ein wenig begrenzter als der einiger anderer, weil ich mich nicht so sehr mit der Deutschen sprache auseinandersetze.
Ich bin Schweizer, falls man das noch nicht wissen sollte. 
Also kann ich gut verstehen, dass man einige meiner Ansätze falsch verstehen mag, und dafür entschuldige ich mich.
Aber danke, das ist bestimmt etwas, was ich in Zukunft besser beachten werde.



Janis Galahan schrieb:
An Talon:
Ich habe mir deine Vorstellung jetzt schon dreimal durchgelesen, allerdings ist (vllt. Auch ob der grauenhaften Text-Formatierung) nicht viel bei mir hängen geblieben. Nachdem ich dein Programm noch einmal eingehend dekonstruiert habe muss ich jedoch auch bei dir anmerken: es ändert sich nichts, was irgendwie von Relevanz wäre. Das Zusammenstellen eines Fraktionsrates und die Erweiterung sind jedenfalls in meinen Augen keine Inhalte, da das Aufgaben von drei Minuten Arbeit sind. Andere Punkte von deinem Programm fußen ja eher auf deiner persönlichen Kompetenz, die du als Spielleiter anbringen möchtest. Gibt es da irgendetwas, über das du mit deiner Person für deine Kompetenz werben kannst?

Wenn ich dich richtig verstehe, besteht deine Frage darin, das du wissen willst, womit ich für mich werben kann, also meiner Persönlichkeit?

Sollte dies nämlich der Fall sein, dann möchte ich nochmal ein früheres Argument anbringen.

Ich bin ein Mensch der mit viel Geduld an die Sache heran geht. 
überstürzte Etnscheidungen gehören nicht so zu meinem Invetar, wodurch ich denke dass ich als Spielleiter einen guten Job machen würde.
Ich stelle mich nicht dar, als einen überking der alles kann, denn das kann ich nicht.
Ich stelle mich eher als jemanden dar, der gerne einen guten Draht zu den SPielern aufbaut, dadurch bin ich ein sehr Kommunikativer Mensch und ich möchte immer eine Lösung finden die beide Parteien zufrieden stellt.

_____________________
Das Problem ist nicht das Problem....Das Problem ist euere Einstellung zu dem Problem.
Gezeichnet, der dritte Bruder der Hölzernen Brücke.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Gohan

avatar

Rs-Name : Gohan Sedos
Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 04.04.13

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 18:03

@Janis Galahan,

ich habe auch nicht wirklich vor etwas anders als meine Vorgänger zu machen, bis auf den Teil mit der Demokratie.
Ist das denn wirklich nötig? Vor ein paar Wochen hatten wir zwei sehr aktive Fraktionen und eine sehr rege Teilnahme am Rollenspiel. Mit dem Abschluss von Falador versank das Rollenspiel für eine kurze Zeit wieder in die Inaktivität. Jetzt wird erneut eine Fraktion hochgezogen, Spieler wie du sind wieder da, insgesamte Tendenz: steigend.

Ist es da denn so verkehrt einfach das weiterzuführen, was in den letzten Jahren funktioniert hat?
Den Neustart von Keltas sehe ich persönlich als nicht notwenig an. Und ich bin ganz ehrlich, trauen würde ich mich das auch nicht.

Zu der Sache mit der Objektivität: in den vergangenen Wochen, gerade beim Konflikt zwischen Falador und Khemet, hat es so gut wie niemand geschafft sich eine objektive Meinung zu bilden. Auch als Fraktionsführer ist mir das meiner Meinung nach mehr als gut gelungen.

_____________________
Brohan Corporation © 1995-2016 All rights reserved
Nach oben Nach unten
Lady Tara Bina

avatar

Rs-Name : Graf Melenor
Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 08.09.17
Alter : 28

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 18:08

@Sura Riwalon:

Lies dir bitte mein Absatz nochmal und schreib die Antwort erneut.

1. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:
Wie genau möchtest du das anstellen wenn du Nicht einmal in der Lage bist einen Kritik von einem Angriff zu unterscheiden? Wie genau möchtest du diesen Unmut und Hass abwenden wenn du auf einen ganz simplen Kritik von dem Spielleiter so dermaßen Aussagen schreibst ohne dabei nachzudenken was du selbst als Bewerbung geschrieben hast?

2. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:
Weshalb/Wieso/weswegen sollte ein Kritik als Hasstirade abgestempelt werden? Hierbei kommt meine erste zu deiner Bewerbung.
- Wie genau möchtest du ein sachliches Gespräch führen wenn du als zukünftige Spielleiterin grade dabei an erster Stelle nur daran denkst Wer Hass schiebt und wer nicht und/oder wer gegen dich und wer für dich ist?

3. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:
Was genau ist passiert, dass dieser Punkt überhaupt für dich wichtig geworden ist?

4. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:

Der Spielleiter schrieb:
Um als Spielleiter bestehen zu können, sind folgende Merkmale unabdingbar:

- Zuverlässigkeit
- Belastbarkeit
- Objektivität
- Motivation
- Geduld

Welcher von den fünf Punkten besitzest du tatsächlich?

5. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][

Warum werden diese Fragen nicht beantwortet?

Warum werden diese Fragen ignoriert und man als zukünftige Spielleiterin die sehr wohl Kritiken zu Herzen nimmt so getan als existieren diese Fragen nicht?

MfG

Lucan von Darsky.
Nach oben Nach unten
Ashkaras

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3369
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 18:10

An Talon: Ich wüsste gerne irgendwelche Erfolge o. Ä. von dir, an denen man dir mindestens einen grundlegenden Grad an Kompetenzen zusprechen kann. Da ich dich beispielsweise in diesem Punkt überhaupt nicht kenne, würde ich eine Wahl ins Blaue hinein wagen.

Der andere Punkt, der frisch dazu kommt, ist der, dass ich gerne wissen möchte, was du eig. neu bzw. anders machen willst.

Deine Vorstellung besteht aus Worthülsen und Aufzählungen dessen, welche Nebensachen du beibehalten oder abschaffen willst. Wie ich bereits sagte: den Rollenkader auszubauen oder einen Fraktionsrat einzuführen sind keine tiefgreifenden Veränderungen und in meinen Augen einer Spielleiter-Vorstellung überhaupt nicht würdig. Das kann man gerne beiläufig erwähnen, dass du dich damit gerne nebenbei beschäftigen möchtest, aber prinzipiell sind das eben Sachen, die man an einem Tag erledigt hat. Supi - und was dann? Dafür braucht es schlicht und ergreifend keinen Spielleiter. Da sich die Inhaltsfülle deiner Vorstellung nach wenigen Sätzen und Stunden getaner Arbeit erschöpft, bleibt der Punkt weiterhin im Raum, dass du prinzipiell einfach weitermachen willst. Und das muss ja auch nicht schlimm sein! Wenn das Rollenspiel gut läuft, dann gibt es eine ganze Menge Gründe, den Status quo zu erhalten - ich verstehe dann im Moment nur nicht wie du dazu kommst, mit großen Veränderungen zu werben. Im Augenblick unterscheiden Gohan, Shana und dich programmatisch nur Nuancen und der individuell unterschiedlich zugesprochene grad an Kompetenz - tatsächliche "Veränderung" bietet gegenwärtig nur Keltas.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Ashkaras


Zuletzt von Janis Galahan am So März 04 2018, 18:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 18:11

Janis Galahan schrieb:

An Shana:
 



Diese Zweifel bestehen vermutlich daraus, wie ich mich vor 1/2 Jahren noch verhalten habe, doch Menschen ändern sich und werden erwachsener. Ich traue mir durchaus zu die Kompetenz für dieses Amt zu besitzen. Mein fragiles, unsicheres Wesen habe ich in den letzten 1-2 Jahren erfolgreich ablegen können. Ansonsten hätte ich mich vermutlich erst gar nicht als Spielleitung beworben. 

Meine Änderungen halte ich für mehr als rein kosmetisch. Sie sind essentiell dafür, dass man überhaupt erst etwas größeres an unserem Rollenspiel, wie es derzeit ist, ändern kann, da die zwischenmenschlichen Probleme in meinen Augen Vorrang haben und den Fortschritt sehr stark einschränken.



Edit:
Lucan von Darsky schrieb:
@Sura Riwalon:

Lies dir bitte mein Absatz nochmal und schreib die Antwort erneut.

1. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:
Wie genau möchtest du das anstellen wenn du Nicht einmal in der Lage bist einen Kritik von einem Angriff zu unterscheiden? Wie genau möchtest du diesen Unmut und Hass abwenden wenn du auf einen ganz simplen Kritik von dem Spielleiter so dermaßen Aussagen schreibst ohne dabei nachzudenken was du selbst als Bewerbung geschrieben hast?

2. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:
Weshalb/Wieso/weswegen sollte ein Kritik als Hasstirade abgestempelt werden? Hierbei kommt meine erste zu deiner Bewerbung.
- Wie genau möchtest du ein sachliches Gespräch führen wenn du als zukünftige Spielleiterin grade dabei an erster Stelle nur daran denkst Wer Hass schiebt und wer nicht und/oder wer gegen dich und wer für dich ist?

3. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:
Was genau ist passiert, dass dieser Punkt überhaupt für dich wichtig geworden ist?

4. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:

Der Spielleiter schrieb:
Um als Spielleiter bestehen zu können, sind folgende Merkmale unabdingbar:

- Zuverlässigkeit
- Belastbarkeit
- Objektivität
- Motivation
- Geduld

Welcher von den fünf Punkten besitzest du tatsächlich?

5. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6. Frage:
Lucan von Darsky schrieb:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][

Warum werden diese Fragen nicht beantwortet?

Warum werden diese Fragen ignoriert und man als zukünftige Spielleiterin die sehr wohl Kritiken zu Herzen nimmt so getan als existieren diese Fragen nicht?

MfG

Lucan von Darsky.


1. Ich bin durchaus in der Lage Kritik von Angriff zu unterscheiden.
Zudem weiß ich sehr genau, was ich in meiner Vorstellung schrieb.
"Hasstirade" war vermutlich das falsche Wort als Reaktion, doch ich kann es nicht ungeschrieben machen. Dennoch bleibe ich dabei, dass ich an diesem Wort nichts Verwerfliches empfinde, und mich nicht darin eingeschränkt oder gar als unfähig empfinde den Hass im Rollenspiel abzuwenden.


2. Wie bereits gesagt, denke ich nicht nur daran " Wer Hass schiebt und wer nicht und/oder wer gegen dich und wer für dich ist"
Nur weil ich den Hass und Unmut der Community stets im Hinterkopf habe und diesen gerne abwenden möchte, beeinträchtigt mich das nicht in meinem sachlichen Denken. Es ist für mich nebensächlich was einzelne Rollenspieler über mich denken, solange es persönliche Differenzen sind. Wichtig ist, dass ich meiner Verpflichtung als Spielleiter stets nachkomme. Und das werde ich.

3. Der Punkt ist mir wichtig geworden, als gut geplante IC-Aktionen durch die Nutzung von OoC-Wissen beeinträchtigt oder gar komplett zunichte gemacht wurden. Seit dem nahm dieses Problem immer weiter immens zu. Bereits vor langer Zeit, als der Ordo Patrum Calcar so stark in Verruf geriet, war bereits die Grenze erreicht, wo man hätte anfangen sollen, etwas dagegen zu unternehmen.

4. Zuverlässlichkeit: Wie man in diesem Thema bereits merkt, antworte ich zügig und sachlich. Ich überlege mir meine Antworten gut. Hierzu kommt, dass ich stets zu erreichen bin, sollte es ein dringliches Problem geben. Diesem Problem würde ich mich immer unverzüglich annehmen. Ebenso sind IC-interne Geheimnisse gut bei mir aufbewahrt und würden nicht an die Oberfläche geraten, was gerade für Fraktionen ein sehr wichtiger Faktor ist.

Belastbarkeit: Die Spielleitung hat stets eine schwere Last zu tragen, dessen Ausmaß ich mir vermutlich noch nicht gänzlich bewusst bin. Doch unter Anderem deswegen werde ich mir einen Co-Sl zur Hilfe holen, welcher mich dabei unterstützen wird diese Last zu tragen. Jeder, welcher mich auch nur ein wenig privat kennt, wird wissen, dass ich ein sehr belastbarer Mensch bin.

Objektivität: Sollte ich jemals eine Fraktion, einen Orden, oder einen Rollenspieler bevorzugt behandeln, so wird mein Co-Sl mich darauf aufmerksam machen. Doch dies wird im Besten Fall nicht vorkommen, denn ich bin ein gnadenlos ehrlicher Mensch. Ich könnte es schlicht nicht mit mir vereinbaren mich als Spielleitung zu bewerben, wenn ich diese Eigenschaft nicht aufweisen würde.

Motivation: Ich denke es ist jedem bewusst, dass ich sehr viel Motivation und Freude in das Rollenspiel investiere. Und das seit aktiv über 3 Jahren.

Geduld: Man muss kein Meister in Allem sein. Geduld ist eine Schwäche von mir, welche ich durchaus einsehe und anerkenne. Doch meine Motivation steht gegen meine Geduld, weswegen sich dies wieder ausgleicht. Schon häufig saß ich bis mitten in der Nacht bei einer IC-Aktion, welche wegen einer Diskussion kein Ende fand.


5. Darauf habe ich geantwortet.
Ich muss niemanden von mir überzeugen, welcher sich bereits eine feste Meinung über mich gebildet hat. Ich habe seine Kritik zur Kenntnis genommen und habe darauf soweit reagiert wie es mir möglich war.
Ich kann lediglich sagen, dass die Befürchtung von Sefegiru sich nicht bewahrheiten wird, weil ich, wie bereits häufig erwähnt, stets ein offenes Ohr haben werde für jene, welche konstruktive Kritik leisten.


6. Die Frage habe ich ebenfalls bereits einmal beantwortet.
Ja, ich sehe mich dazu in der Lage eine sachliche und objektive Spielleitung darzustellen.


Verzeih mir, dass ich erst jetzt explizit auf deine Fragen antworten konnte, dein vorheriger Post war in meinen Augen etwas unübersichtlich. Ich hatte nicht vor eine Frage zu ignorieren.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.


Zuletzt von Sura Riwalon am So März 04 2018, 18:49 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ashkaras

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3369
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 18:19

An Shana: Nun, du hast natürlich das Recht, von dir Geschriebenes zu dir zu behaupten - ich sehe selbst jedoch keine praktische Bestätigung dafür. Die gegenwärtige Diskussion ist in meinen Augen nicht zwingend ein Beispiel für deine mangelnde Kompetenz, aber dafür, dass du einfach aus dem Konzept zu kriegen bist und dich schwer tust, mit Dissidenten umzugehen. Kritiken oder, etwas negativer formuliert, Vorwürfe müssen nicht immer fair sein, du gehst jedoch nicht sehr galant auf diese ein. Du kannst natürlich niemanden dazu zwingen, dir zuzuhören oder deinen Standpunkt zu teilen, aber du blockst dafür in meinen Augen viel zu schnell ab.

Man erinnere sich mal an die Delfendo-Geschichte zu der Zeit, als ich das letzte mal Spielleiter war. Da war nach meinem Verständnis nach auch eine ganze Menge unreflektierte bzw. gar unsinnige Kritik, aber doch muss man diese Leute zugehen. Ich habe die Befürchtung, dass du in deinem Verhalten solche Leute eher in ihrem Tun bestärken als diese tatsächlich befrieden würdest.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Ashkaras
Nach oben Nach unten
Hiems

avatar

Rs-Name : TalonMora
Anzahl der Beiträge : 191
Anmeldedatum : 25.10.13
Alter : 19
Ort : Willst du das wirklich wissen?

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 18:26

Janis Galahan schrieb:
An Talon: Ich wüsste gerne irgendwelche Erfolge o. Ä. von dir, an denen man dir mindestens einen grundlegenden Grad an Kompetenzen zusprechen kann. Da ich dich beispielsweise in diesem Punkt überhaupt nicht kenne, würde ich eine Wahl ins Blaue hinein wagen.

Der andere Punkt, der frisch dazu kommt, ist der, dass ich gerne wissen möchte, was du eig. neu bzw. anders machen willst.

Deine Vorstellung besteht aus Worthülsen und Aufzählungen dessen, welche Nebensachen du beibehalten oder abschaffen willst. Wie ich bereits sagte: den Rollenkader auszubauen oder einen Fraktionsrat einzuführen sind keine tiefgreifenden Veränderungen und in meinen Augen einer Spielleiter-Vorstellung überhaupt nicht würdig. Das kann man gerne nebenbei erwähnen, dass du dich damit gerne nebenbei beschäftigen möchtest, aber prinzipiell sind das eben Sachen, die man an einem Tag erledigt hat. Supi - und was dann? Dafür braucht es schlicht und ergreifend keinen Spielleiter. Da sich die Inhaltsfülle deiner Vorstellung nach wenigen Sätzen und Stunden getaner Arbeit erschöpft, bleibt der Punkt weiterhin im Raum, dass du prinzipiell einfach weitermachen willst. Und das muss ja auch nicht schlimm sein! Wenn das Rollenspiel gut läuft, dann gibt es eine ganze Menge Gründe, den Status quo zu erhalten - ich verstehe dann im Moment nur nicht wie du dazu kommst, mit großen Veränderungen zu werben. Im Augenblick unterscheiden Gohan, Shana und dich programmatisch nur Nuancen und der individuell unterschiedlich zugesprochene grad an Kompetenz - tatsächliche "Veränderung" bietet gegenwärtig nur Keltas.


Erfolge kann ich mir keine Zusprechen, ich habe immer nur Mitgewirkt, auch wenn der Ordo Patrum, der Ordo Calcar auch teils auf meinem Mist gewachsen sind.

Ich verstehe deine Ansicht und ich kann sehr gut verstehen dass du Skeptisch bist. Du warst ja selbst einmal SL wenn ich mich nicht täusche.
Wie ich bereits erwähnt habe, möchte ich auf dem Fundament weiter aufbauen, das kristalisiert sich sehr gut heraus.
Dieser Aufbau besteht in meinen Augen darin, dass ich neue Ideen einbringen möchte, was Fraktionen, Artefakte und Rassen betrifft.
Tiefgreifend gefällt mir das RPG so wie es ist. In meinen Augen braucht es nur noch schliffe und keine Fundamentalen veränderungen wie einen Neuanfang. Das wurde schonmal versucht, ich erinnere gerne an das Zweite RPG und das ging nach hinten los da durch dieses RPG  eigentlich doch nicht wenige von unserem RPG Konvertiert sind.
Mich würde es zwar doch noch interessieren, wie es aussehen wird. Wenn unser Rollenspiel einen neuen Anfang nimmt. Aber meine Furcht,so zu enden wie das 2. RPG damals, ist present und wird bestehen bleiben, bis ich eines besseren belehrt werde.


Meine Bewerbung als Spielleiter kam eigentlich wirklich aus einer Schnappsentscheidung heraus, allerdings schon bevor bekannt war das Winner den Posten abgeben wird.


Um noch anzuknüpfen an den Beitrag von Gohan.
Gohan schrieb:
Von mir bekommst du keine leeren Versprechungen. 

Ich muss mich dir anschliessen, aber hierbei rede ich glaube ich für jeden Mitbewerber, dass niemand leere Versprechungen in den Wind schiesst.
Alleine der Versuch Frieden und Eierkuchen in's RPG zu bringen ist ein sehr netter ansatz finde ich.
Daher fühle ich mich beinahe gezwungen diese Aussage als nichtig abzutun.

Du weisst genau so wie ich, dass hier niemand nicht das tun wird, was er behauptet zu tun.
Und genau das du es nicht versuchst, ein bisschen Frieden einkehren zu lassen, finde ich sehr schwach von dir. Denn wo ein Wille ist, ist meist auch ein Weg.

Und jetzt komm mir bitte keiner mit Themaentfremdung.
Darum geht es ja in einem Wahlkampf, andere unattraktiv machen!

_____________________
Das Problem ist nicht das Problem....Das Problem ist euere Einstellung zu dem Problem.
Gezeichnet, der dritte Bruder der Hölzernen Brücke.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Diego am So März 04 2018, 18:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 18:45

Janis Galahan schrieb:
An Shana: Nun, du hast natürlich das Recht, von dir Geschriebenes zu dir zu behaupten - ich sehe selbst jedoch keine praktische Bestätigung dafür. Die gegenwärtige Diskussion ist in meinen Augen nicht zwingend ein Beispiel für deine mangelnde Kompetenz, aber dafür, dass du einfach aus dem Konzept zu kriegen bist und dich schwer tust, mit Dissidenten umzugehen. Kritiken oder, etwas negativer formuliert, Vorwürfe müssen nicht immer fair sein, du gehst jedoch nicht sehr galant auf diese ein. Du kannst natürlich niemanden dazu zwingen, dir zuzuhören oder deinen Standpunkt zu teilen, aber du blockst dafür in meinen Augen viel zu schnell ab.

Man erinnere sich mal an die Delfendo-Geschichte zu der Zeit, als ich das letzte mal Spielleiter war. Da war nach meinem Verständnis nach auch eine ganze Menge unreflektierte bzw. gar unsinnige Kritik, aber doch muss man diese Leute zugehen. Ich habe die Befürchtung, dass du in deinem Verhalten solche Leute eher in ihrem Tun bestärken als diese tatsächlich befrieden würdest.


Um diesem Fehler, dessen Risiko ihn zu begehen recht hoch ist, zu vermeiden, werde ich nicht alleine das Amt antreten. Ich ziehe mir jemanden hinzu, welchen ich stets nach seiner Meinung fragen werde. Mein Co-SL wird die Schwächen ausgleichen, welche ich aufweise. Niemand der Kandidaten kann das Amt perfekt ausüben, ansonsten wären wir vermutlich ein sehr glückliches Rollenspiel und hätten diese Wahl nicht.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Ashkaras

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3369
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 18:58

Sura schrieb:
Ich ziehe mir jemanden hinzu, welchen ich stets nach seiner Meinung fragen werde. Mein Co-SL wird die Schwächen ausgleichen, welche ich aufweise. Niemand der Kandidaten kann das Amt perfekt ausüben, ansonsten wären wir vermutlich ein sehr glückliches Rollenspiel und hätten diese Wahl nicht.

Tur mir leid, aber mit so einer Antwort kann man sich meines Erachtens nach nicht zufrieden geben.

1. Wenn du so resolut auf einen Co-Spielleiter setzt, warum präsentierst du diesen nicht vor Abschluss der Wahl? Wie beim Spielleiter höchstselbst wird der Co-Spielleiter weitreichende Befugnisse genießen, indem er z.B. Zugriff auf die gesamten Foren-Inhalte, Machtpunkte und Co. haben wird. Was, wenn dieser Co-Spielleiter als absolut nicht vertrauenswürdig angesehen wird? Das ist im Gegensatz zum Rest keine Lappalie, die nicht weiter erwähnenswert ist, sondern ein ganz zentraler Aspekt, der zwar nicht wahlentscheidend sein muss, aber durchaus sein kann.

2. Diese hohlen Phrasen alá "Niemand kann das Amt perfekt ausführen" gehen mir gehörig auf die Nerven. Niemand hat die Perfektion oder Weisheit für sich allein gepachtet, aber das entschuldigt keinen (potenziellen) Spielleiter dafür, für seinen Fokus und seine Ideen angegangen zu werden. Du möchtest beispielsweise den Riss, der aus der Konfrontation zwischen Falador und Khemet durch's Rollenspiel gegangen ist kitten? Das ist toll, aber dann will man auch eventuell mehr hören als stumpfe Absichtsbekundungen. Für mich hört sich das an wie ein "Ich werd's halt mal irgendwie versuchen. Wenn's nicht klappt, dann klappt's eben nicht.". Mich überzeugt das eben nicht und deswegen wäre ich nun persönlich nicht bereit, dir für eine leere Absichtsbekundung die Lorbeeren für deine Wahl vorzustrecken. Und wenn du dieses Problem durch ein schnelleres Abarbeiten von Anträgen gelöst siehst, dann zweifle ich daran, ob du diesen Konflikt überhaupt so richtig verstanden hast.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Ashkaras
Nach oben Nach unten
Agron

avatar

Rs-Name : l Tito l | TheXdFREAKDX
Anzahl der Beiträge : 946
Anmeldedatum : 07.09.12
Alter : 17

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 19:01

Janis Galahan schrieb:
Sura schrieb:
Ich ziehe mir jemanden hinzu, welchen ich stets nach seiner Meinung fragen werde. Mein Co-SL wird die Schwächen ausgleichen, welche ich aufweise. Niemand der Kandidaten kann das Amt perfekt ausüben, ansonsten wären wir vermutlich ein sehr glückliches Rollenspiel und hätten diese Wahl nicht.

Tur mir leid, aber mit so einer Antwort kann man sich meines Erachtens nach nicht zufrieden geben.

1. Wenn du so resolut auf einen Co-Spielleiter setzt, warum präsentierst du diesen nicht vor Abschluss der Wahl? Wie beim Spielleiter höchstselbst wird der Co-Spielleiter weitreichende Befugnisse genießen, indem er z.B. Zugriff auf die gesamten Foren-Inhalte, Machtpunkte und Co. haben wird. Was, wenn dieser Co-Spielleiter als absolut nicht vertrauenswürdig angesehen wird? Das ist im Gegensatz zum Rest keine Lappalie, die nicht weiter erwähnenswert ist, sondern ein ganz zentraler Aspekt, der zwar nicht wahlentscheidend sein muss, aber durchaus sein kann.

Hallo, als Moderator muss ich mein Wort einlegen. Ich enthalte mich aus dem Thema und Fragethema doch muss ich hier einspruchen erheben.
Man kann sich nie sicher sein ob jemand seine Macht nicht missbraucht, jeder Moderator sowie Admin-Hilfe (Morgana usw) könnten das selbe tun obwohl man sie als "Vertrauenswürdig" einschätz.
Somit ist deine Aussage unnötig.
Somit überdenke doch bitte mal deine Aussagen und lies sie dir durch, bevor du Sie auch postest, Danke.
Sry für die kurze Entfremdung aber wollte mein Statement abgeben.
Mfg Miroslav ~Viel Glück an die Kanditaten.

_____________________
Agron

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In Memories:
 

Rollen:
 
Nach oben Nach unten
Ashkaras

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3369
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 19:09

Miroslav schrieb:
Hallo, als Moderator muss ich mein Wort einlegen. Ich enthalte mich aus dem Thema und Fragethema doch muss ich hier einspruchen erheben.
Man kann sich nie sicher sein ob jemand seine Macht nicht missbraucht, jeder Moderator sowie Admin-Hilfe (Morgana usw) könnten das selbe tun obwohl man sie als "Vertrauenswürdig" einschätz.
Somit ist deine Aussage lächerlich.
Sry für die kurze Entfremdung aber wollte mein Statement abgeben.

Der springende Unterschied liegt jedoch darin, dass beispielsweise Shana als Spielleiterin gewählt werden will. Ob man ihr diese Aufgabe zutrauen möchte oder nicht, darüber kann man sich ja ein eigenes Bild machen, aber über einen potenziellen Co-Spielleiter der nicht näher benannt wurde geht das schlicht und ergreifend nicht. Würde ich mich als Spielleiter aufstellen, gewählt werden und aus dem Nichts heraus nun beispielsweise Winner zum Co-Spielleiter nehmen, dann könnten sich ein signifikanter Teil der Community hintergangen fühlen. Einen Spielleiter wegen der Wahl seines Co-Spielleiters nicht wählen zu wollen ist genauso legitim wie ihn für jeden anderen Programmpunkt zu meiden.

Das ist auch nicht "lächerlich", sondern baut auf dem gesunden Menschenverstand und dem Wunsch nach einem Mindestmaß von Transparenz auf.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Ashkaras


Zuletzt von Janis Galahan am So März 04 2018, 19:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 19:11

Janis Galahan schrieb:
Sura schrieb:
Ich ziehe mir jemanden hinzu, welchen ich stets nach seiner Meinung fragen werde. Mein Co-SL wird die Schwächen ausgleichen, welche ich aufweise. Niemand der Kandidaten kann das Amt perfekt ausüben, ansonsten wären wir vermutlich ein sehr glückliches Rollenspiel und hätten diese Wahl nicht.

Tur mir leid, aber mit so einer Antwort kann man sich meines Erachtens nach nicht zufrieden geben.

1. Wenn du so resolut auf einen Co-Spielleiter setzt, warum präsentierst du diesen nicht vor Abschluss der Wahl? Wie beim Spielleiter höchstselbst wird der Co-Spielleiter weitreichende Befugnisse genießen, indem er z.B. Zugriff auf die gesamten Foren-Inhalte, Machtpunkte und Co. haben wird. Was, wenn dieser Co-Spielleiter als absolut nicht vertrauenswürdig angesehen wird? Das ist im Gegensatz zum Rest keine Lappalie, die nicht weiter erwähnenswert ist, sondern ein ganz zentraler Aspekt, der zwar nicht wahlentscheidend sein muss, aber durchaus sein kann.

2. Diese hohlen Phrasen alá "Niemand kann das Amt perfekt ausführen" gehen mir gehörig auf die Nerven. Niemand hat die Perfektion oder Weisheit für sich allein gepachtet, aber das entschuldigt keinen (potenziellen) Spielleiter dafür, für seinen Fokus und seine Ideen angegangen zu werden. Du möchtest beispielsweise den Riss, der aus der Konfrontation zwischen Falador und Khemet durch's Rollenspiel gegangen ist kitten? Das ist toll, aber dann will man auch eventuell mehr hören als stumpfe Absichtsbekundungen. Für mich hört sich das an wie ein "Ich werd's halt mal irgendwie versuchen. Wenn's nicht klappt, dann klappt's eben nicht.". Mich überzeugt das eben nicht und deswegen wäre ich nun persönlich nicht bereit, dir für eine leere Absichtsbekundung die Lorbeeren für deine Wahl vorzustrecken. Und wenn du dieses Problem durch ein schnelleres Abarbeiten von Anträgen gelöst siehst, dann zweifle ich daran, ob du diesen Konflikt überhaupt so richtig verstanden hast.


1. Ich habe noch keinen Co-Sl genannt, weil ich mich diesbezüglich noch nicht gänzlich festgelegt habe. Meine Auswahl wird entweder auf Agator fallen, welcher bereits einmal Co-SL war, und mir sehr gut unter die Arme greifen kann, oder aber ich wähle Talon als meinen Co-Sl, zu welchem ich ebenfalls großes Vertrauen hege und der viele meiner Ansichten teilt.


2. Ich war in diesem Konflikt direkt dabei, habe die Ungereimtheiten hautnah miterlebt und bin mir bewusst was die Probleme waren. Ein sehr großes Problem war der stetige Vorwurf der Nutzung von OoC-Informationen und die Provokation beider Seiten.
Die Problembewältigung werde ich definitiv nicht nur durch die schnelle Abarbeitung von Anträgen angehen, sondern durch ruhige Gespräche zwischen den Parteien, welche sich stetig in die Haare kriegen, denn es sind immer wieder die selben. Bei diesem Problem ist es einem nicht möglich mehr zu tun, als zu versuchen die zerstrittenen Parteien dazu zu bringen sich entweder aus dem Weg zu gehen, oder sich wieder zu vertragen. Ich werde es aktiv unterstützen, dass die Rollenspieler stets daran denken, dass sie, um ein Problem zu lösen, auf den anderen zugehen müssen.
Wenn die streitenden Parteien durch keine Möglichkeit zur Vernunft zu bringen sind, so wird eben dieser Hass niemals enden, doch liegt dieses Problem dann nicht bei der Spielleitung, sondern bei der Community.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Ashkaras

avatar

Rs-Name : Ashkaras
Anzahl der Beiträge : 3369
Anmeldedatum : 04.10.11

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 19:19

Sura schrieb:
[...] Meine Auswahl wird entweder auf Agator fallen [...] oder aber ich wähle Talon als meinen Co-Sl [...].

Und da haben wir es. Ich unterstütze beispielsweise Agator nicht als potenziellen Teil der Spielleitung und wenn ich mich gegen Talon entscheiden würde und dieser durch die Wahl von Shana dann trotzdem als Co-Spielleiter beteiligt wäre, dann würde ich mich mit Fug und Recht um meine Stimme betrogen fühlen.

In diesem Sinne...

Miroslav schrieb:
[...]
Somit ist deine Aussage unnötig.
Somit überdenke doch bitte mal deine Aussagen und lies sie dir durch, bevor du Sie auch postest, Danke.

...gebe ich die Gedankenstütze freundlichst zurück an den Absender.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen, Ashkaras
Nach oben Nach unten
Salvadore Don Tavish

avatar

Rs-Name : Tazim Sedos
Anzahl der Beiträge : 756
Anmeldedatum : 16.01.15

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 19:21

Hallo!
Sind Neuerungen im Bereich Neulinge und Ausbildung geplant?
Es gab eine Zeit, in der ständig gegenseitig von Fraktionen Neulinge abgeworfen wurden, was alles andere als förderlich für neue Spieler ist, da diese zunächst eine stabile Grundlage brauchen, auf der sie ihre Rollen aufbauen können.

Gibt es Förderungen oder gar besondere Belohnungen für Rekrutierung und Ausbildung?
Wenn Ja, würden diese individuell ausfallen oder gäbe es eine Art Katalog, in dem der fleißige Ausbilder sich etwas aussuchen dürfte?

Wird es wieder eine Hauptstory geben?
Wenn ja, so hoffe ich auf etwas Spannenderes als eine Geschichte mit irgendeinem vergessenen Vampir, dessen Name schon seit Ewigkeiten keine Bedeutung mehr hat und bin für die Einbindung aller Spieler, die Interesse am mitspielen haben. Ebenfalls würde ich mir wünschen, sofern es eine Hauptstory geben sollte, dass die Möglichkeit zur gemeinsamen Planung mit der Community gegeben ist, so dass jeder das Rollenspiel kreativ mitgestalten kann.

Keltas, deinen Vorschlag mit dem Neustart finde ich sehr attraktiv.
Wäre es möglich, gemeinsam mit der Community eine Geschichte zu erschaffen, weshalb die unsterblichen Rollen beendet wurden?
Könnte dadurch auch ein System aufgebaut werden, welches einen unlimitierten Vorrat an Events liefert?
(Eine gottgleiche Armee vernichtete vor 300 Jahren alles Magische in der Welt, übrig blieb nur das, was wir als Rs-Spieler kennen, also nur Magie, die mit der Lore Hand in Hand geht. Die Anwendung von derlei Zauberkram wäre aber verboten, also wäre da noch der Reiz des Geheimen, dass der junge Magier nur bei wirklichen Meistern lernen kann und dass nicht jeder drittklassige Rollenspieler als Alleskönner durch die Welt läuft. Außerdem gäbe es immer einen Nervenkitzel bei der Anwendung und mehr Konzentration auf den Nahkampf. Nur als kleines Beispiel, was möglich wäre.)

Wie sind eure Bewertungskriterien bei Machtpunkteanfragen?

Spielleiter zu sein ist eine undankbare, stressige Aufgabe.
Warum wollt ihr Spielleiter werden und glaubt ihr, dass ihr dem gewachsen seid?

Wie würde die Zusammenarbeit mit der Administration ablaufen?
Würdet ihr Alleingänge tolerieren?
Nach oben Nach unten
Neyra Ithell

avatar

Rs-Name : l Shana l
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 19:24

Janis Galahan schrieb:
Sura schrieb:
[...] Meine Auswahl wird entweder auf Agator fallen [...] oder aber ich wähle Talon als meinen Co-Sl [...].

Und da haben wir es. Ich unterstütze beispielsweise Agator nicht als potenziellen Teil der Spielleitung und wenn ich mich gegen Talon entscheiden würde und dieser durch die Wahl von Shana dann trotzdem als Co-Spielleiter beteiligt wäre, dann würde ich mich mit Fug und Recht um meine Stimme betrogen fühlen.


Ich verstehe, was du mir sagen möchtest. Wenn du mit der Wahl meiner potentiellen Co-Sl nicht zufrieden bist, ist es in Ordnung. Dir steht es immerhin frei zu wählen, wen du möchtest. Trotz dessen bedanke ich mich für deine Fragen.

_____________________
Rollen:

Shana: Verdammte / starb durch eigene Hand
Mariku (Magis): ehemals Vampir / starb durch die Hand Esmonaes
Rhona Silvyan: Vampirlady / starb durch die Hand Morganas
Armelle: Soldatin Kharids / starb durch die Hand Gohans
Sura Riwalon: Apostel des Orkus / Verlassene / untergetaucht
Neyra Iorwerth: lebendig


Menschen reden viel zu leise über Wichtiges,
zu laut über Banales,
zu viel über Andere,
zu selten miteinander,
und viel zu oft ohne nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Der Admin
Administrator
avatar

Rs-Name : Sina Melenor
Anzahl der Beiträge : 2281
Anmeldedatum : 29.09.11

BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   So März 04 2018, 19:40

Hallo,

dies ist ein Thema, bei welchen die Community Fragen an die SL-Kandidaten stellen darf. Dies ist kein Diskussions-Thema. Geschweigedenn, dass hier stets irgendwelche Behauptungen aufgestellt werden.

Ich bitte um folgendes:

Es werden nur noch Fragen gestellt, auf welche die Kandidaten antworten sollen. Ich möchte, dass seitens der "Nicht-Kandidaten" keine Behauptungen mehr aufgestellt werden.


_____________________
mit freundlichen Grüßen, der Admin

- [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Spielleiterwahl - Fragerunde   

Nach oben Nach unten
 
Die Spielleiterwahl - Fragerunde
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Fragerunde der Magie (was ihr schon immer wissen wolltet^^)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Community (OOC) :: Die Taverne-
Gehe zu: