StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Der Admin", "Esmonae Magis" oder "Morgana Dark"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei der Spielleitung!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Umfrage
Seid ihr mit der momentanen Spielleitung zufrieden?
Ja
64%
 64% [ 25 ]
Nein
36%
 36% [ 14 ]
Stimmen insgesamt : 39
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
KalenderKalender
Wichtige Themen
Austausch | 
 

 Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
July

avatar

Rs-Name : MarrKai
Anzahl der Beiträge : 792
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 18
Ort : Exil

BeitragThema: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Mi Nov 01 2017, 14:25

Hallo Community

Seit nun fast zwei Monaten spiele ich wieder Rpg und ich bin echt positiv überrascht über die vielen Veränderungen, die das Rp in dem Jahr durchgemacht hat, indem ich inaktiv war. Jedoch gibt es eine Frage, die mich noch immer ziemlich beschäftigt.
Wie steht es um Rollentode? Sind sie noch immer genau so verpönt oder ist das Sterben mittlerweile normal? Was ist eure Meinung?

Oder anders gefragt: Wie sehr hängt ihr an euren Rollen?

_____________________
Das Dunkel zu vertreiben, verdirbt das Licht.
Gut zu sein bedeutet, seine Mitte zu finden.:
 

Nuodais Unterricht:
 
Nach oben Nach unten
Diego

avatar

Rs-Name : TalonMora
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 25.10.13
Alter : 18
Ort : Willst du das wirklich wissen?

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Mi Nov 01 2017, 14:56

Ich zu meinem Teil hänge immer sehr stark an meinen Hauptrollen, da ich mir wirklich mühe mit der Story gebe...trotzdem etwas aus meinem Char zu machen ohne die hilfe eines Faladoren Regimes oder soweiter...das ist nicht immer ganz einfach, mein Char ist zwar teil eines rdens, aber halt nicht als untergeordneter. Planung der Rolle und nicht einfach drauf los spielen ist immer was, was mich, durch empathie mit meinen Rollen verbindet, ich wäre natürlich wie letztes jahr als mein char Talon starb am boden zerstört....

_____________________
Das Problem ist nicht das Problem....Das Problem ist euere Einstellung zu dem Problem.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Edward Dayne

avatar

Rs-Name : Edward Dayne
Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 14
Ort : Vor dem PC

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Mi Nov 01 2017, 15:39

Eine gute Frage.
Ich bin einer, der nicht wegen sowas wie die meisten rumheult. Na klar gibt man sich sehr Mühe dagegen sag ich nix, aber jede Rolle muss mal sterben und falls meine Rolle stirbt, fang ich wieder ne neue an falls Zeit vorhanden ist. Vorallem ist es doch langweilig wenn es nur die selben Rollen gibt, so bleibt das Rpg nur stehen. Aber wenn es auch mal neue gibt, geht das Rollenspiel weiter und macht auch mehr Spaß. Als ich meinen ersten Rollentod hatte, hab ichs mit Humor genommen. Derjenige der es getan hat weiß es. Very Happy

_____________________
LG
Edward
Nach oben Nach unten
Lady Artemis

avatar

Rs-Name : Artemis 0
Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 21
Ort : Prifddinas

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Mi Nov 01 2017, 19:02

Jede meiner Rollen ist für mich im gleichen Maße wichtig und lieb. Es ist schade, wenn eine Rolle vorzeitig beendet werden muss, nichtsdestotrotz aber nichts allzu gravierendes.
Ich finde, man kann oft einen Kompromiss finden, mit dem alle zufrieden sind und muss selten aus IC Gründen wirklich töten.
Wichtig ist, dass beide Seiten sich entgegenkommen.

_____________________
Lady Artemis Ithell, Königin der Elfen   
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(HC:)Lady Artemis Ithell (lebendig/inaktiv)
Calisto  (Mahjarrat) †
Diana Cadarn Ebenherz  (Elfe)
Emilia La Rossa (Vampir) †
Lady Morgana Tywyll  (Mensch?) †
Lady Katharina Petrova  (Mensch) †
Freya a Éire 0MP (Statistin: Mensch)
Juliet Gwirduille  (Rasse: Vampir)
Lyria Drakor
(unangemeldet Rasse: Myr ) †
Катерина Петрова, Großherzogin der Hallowlands
Nach oben Nach unten
Der Nekromant

avatar

Rs-Name : Nekromant
Anzahl der Beiträge : 5423
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 19
Ort : Im Gemüsegarten

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Mi Nov 01 2017, 19:28

Das lustige ist ja, dass der Kompromiss meistens Knechtschaft für die Ewigkeit oder ein (Blut)Siegel ist, das dem Besiegten jegliche Möglichkeit auf Rache/ Handeln nimmt. bounce

_____________________
#JesuisKeltas

Memes müssen aus der Tiefe unserer Seele geboren und von unseren Herzen getragen werden. -Ashkaras
Nach oben Nach unten
Diego

avatar

Rs-Name : TalonMora
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 25.10.13
Alter : 18
Ort : Willst du das wirklich wissen?

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Mi Nov 01 2017, 23:55

Ach Nuodai ich habe dich vermisst Very Happy

_____________________
Das Problem ist nicht das Problem....Das Problem ist euere Einstellung zu dem Problem.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Lady Artemis

avatar

Rs-Name : Artemis 0
Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 21
Ort : Prifddinas

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 07:25

Joa... oder ne Gedächtnislücke! Very Happy
Aber Knechtschaft und Blutsiegel sind immer noch am amüsantesten.

_____________________
Lady Artemis Ithell, Königin der Elfen   
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(HC:)Lady Artemis Ithell (lebendig/inaktiv)
Calisto  (Mahjarrat) †
Diana Cadarn Ebenherz  (Elfe)
Emilia La Rossa (Vampir) †
Lady Morgana Tywyll  (Mensch?) †
Lady Katharina Petrova  (Mensch) †
Freya a Éire 0MP (Statistin: Mensch)
Juliet Gwirduille  (Rasse: Vampir)
Lyria Drakor
(unangemeldet Rasse: Myr ) †
Катерина Петрова, Großherzogin der Hallowlands
Nach oben Nach unten
Freya Heave

avatar

Rs-Name : EisEule
Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 05.03.15
Alter : 23
Ort : Falador

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 10:16

Ganz ehrlich, so ne Knechtschaft klingt aber auch ganz interessant, wenn es nicht nur passiv ist, sondern man aktiv Aufträge bekommt oder ähnliches, also der knechtende nicht nur halb aktiv ist. Da könnte ne gute Story draus wachsen. Immernoch besser als ein Rollentod, finde ich.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,

Freya Heave.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
July

avatar

Rs-Name : MarrKai
Anzahl der Beiträge : 792
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 18
Ort : Exil

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 11:19

Lady Artemis schrieb:
Jede meiner Rollen ist für mich im gleichen Maße wichtig und lieb. Es ist schade, wenn eine Rolle vorzeitig beendet werden muss, nichtsdestotrotz aber nichts allzu gravierendes.

Definiere vorzeitig. Rollen sollten ja eigentlich eine "freie" Story haben. Sonst kann man ja kaum mit ihnen interagieren, wenn ihnen nur bestimmte Erlebnisse vorbestimmt sind. Wie sollen sie also "vorzeitig" ein Ende finden, wenn die Zeit des Todes gar nicht bestimmt ist?


Mir kommt es noch immer etwas spanisch vor mit den Rollentoden. Woran genau hängt ihr, was einem nächsten Charakter fehlen könnte? Man kann sich mit den selben Freunden anfreunden und bei den selben Leuten lernen. Die Kompetenz war schon da, also kommt man auch schneller wieder an die entsprechenden Mp und Fähigkeiten. Was fehlt?

_____________________
Das Dunkel zu vertreiben, verdirbt das Licht.
Gut zu sein bedeutet, seine Mitte zu finden.:
 

Nuodais Unterricht:
 
Nach oben Nach unten
Ragnar Weber

avatar

Rs-Name : Amandus Beor
Anzahl der Beiträge : 361
Anmeldedatum : 13.07.14

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 11:39

Nene live and die by the gun ist immer noch präsent.
Nach oben Nach unten
Miroslav



Rs-Name : l Tito l | TheXdFREAKDX | Toni Sanctum
Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 07.09.12
Alter : 16

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 12:12

Es kommt darauf an was du mit Sterben meinst.

Soweit ich weiß waren die letzten paar Artorius Event's, alles geplante Safe-Event's sodas keiner Sterben konnte, nur paar Verletztungen auf beiden Sieten und mehr auch nicht.

Und keine Ahnung was du genau meinst wie die Rollentode sind, oder ob sie Normal sind.
Es ist natürlich normal wenn; Person A, ein Verräter ist, die Frau von Person B flachlegt und ihn eiskalt hintergeht. - Kann ich nachvollziehen das Person B ihn töten will.

Wo du nicht dabei warst, gab es ein szenario, wo Artorius von Tarson, Blutbart und mich, zur Wahl stellte, entweder wir akzeptieren sein Blutritual oder wir sterben. Smile

Rollentode sind in manchen Fällen Normal und joa hab meinen Senf dazu getragen. Schön dich wieder dabei zu haben Marrkai, freue mich mal wieder mit dir zu Rplen! Smile

_____________________
Amun

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Rollen:
 
Nach oben Nach unten
Freya Heave

avatar

Rs-Name : EisEule
Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 05.03.15
Alter : 23
Ort : Falador

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 12:18

Frühzeitig ist, wenn man sich selbst gewisse, nicht unmögliche Ziele setzt, die aber nie erreichen kann, weil der Charakter zuvor stirbt.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,

Freya Heave.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Loran Dahl

avatar

Rs-Name : Loran Dahl
Anzahl der Beiträge : 5057
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 14:18

Ich beleuchte das mal von beiden Seiten:

Getötet werden:
Überhaupt kein Problem für mich. Ich habe bisher 3 Rollen langfristig (1 Jahr oder mehr) gespielt: Vunian, Artamo und Loran/Artorius.
Zwei von ihnen wurden nach meinen OOC-Plänen sehr schön und stimmig abgeschlossen (Vunian und Loran/Artorius).
Artamo hingegen wurde ganz gegen meine OOC-Pläne von Rohan gefangen genommen und vom Königreich Misthalin hingerichtet (wer genau der Henker war weiß ich leider nicht mehr). Da dies jedoch aus IC zu 100% nachvollziehbaren Gründen geschah und Artamo sehr fair gestattet wurde noch ein paar letzte Worte zu sagen, bin ich über diesen Tod weder traurig noch wütend.

Töten:
Hier habe ich riesige Hemmungen. Mein letzter Mord war wohl der mit Artamo an Maleule 2014 oder 2015. Seitdem habe ich, soweit ich mich erinnern kann, keine Rollen mehr getötet (obwohl ich als König von Ost-Misthalin bzw. als Archont des Freistaates natürlich den ein oder anderen Tod indirekt verursachte indem ich ihn z.B. in Auftrag gab).
Ich habe einfach ein Problem damit, lange existierende Rollen auszulöschen weil ich weiß, wie viel Vergangenheit in ihnen steckt. Deshalb bin ich immer froh, wenn sich ein Kompromiss findet (wie etwa letztens mit Mathias, Blutbart und Tarson), der rein rollenspielerisch vielleicht weniger stimmig ist aber dafür allen Mitspielern den Spaß an der Sache lässt.

Meine Meinung zu dem Thema:
Ich finde, dass es schön wäre wenn Rollentode wieder etwas normales wären. Denn so etwas gehört in einem RPG einfach dazu.
Hierzu ist es jedoch notwenig, dass die Leute ihre Rollen weniger ernst nehmen. Klar, in vielen steckt gewaltig viel Arbeit und Planung - doch man darf nie vergessen, dass es sich schlussendlich nur um eine Geschichte handelt. Und selbst wenn die Rolle stirbt, die bisherige Geschichte geht ja nicht verloren Smile.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Sir Loran Dahl

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
JoshuaTDK

avatar

Rs-Name : JoshuaTDK / J-Jaeger
Anzahl der Beiträge : 933
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 15:17

Die Tötungen haben sich ja nicht vermehrt oder vermindert, es gibt halt nur Höhen und Tiefen. Ein paar hat es auch hier erwischt, nicht nur Artorius der es ja geplant hat. Auch Eradan und Siasa wurden getötet - vielleicht noch andere von denen ich nichts weiß.

Seit dem Rohan mal von Lienea hinterrücks erschossen wurde, hat die Hemmung mit dem Töten aufgehört. Einmal eben aus Schutzgründen, der andere natürlich weil Rohan sich IC nicht alles bieten lassen kann.

Töten finde ich derzeit auch irgendwie eher suboptional, die meisten Rollen, seien sie noch so unbedeutend oder haben noch so viel getan um den Tod zu verdienen, werden ja einfach wiederbelebt. Vor allem wenn gerade Vunian noch Maleule erwähnt, den hat nicht nur er, sondern auch noch Esmanoe getötet, ist aber wieder da - der leidet jetzt auch unter einer Art "Blutritual".

Es sind ja keine Blutbarts, keine Helstroms und auch keine Vlad's die da zurückgeholt werden. Das sind wirklich Einzelgänger oder Leute die es sich selbst eingebrockt haben. Maleule oder Ragnar als Beispiel.

Das mindert die Hemmungen zum Töten nur noch mehr. Man kann auch mit nichts anderem mehr drohen. Erst gestern meinte ein Verbannter aus Falador auf die Strafe zu scheißen - als er erwischt wurde, musste man ihn natürlich gehen lassen. Dann muss man sich halt auch nicht wundern wenn einem Strafen nichts bringen, wenn bei weiteren Verstößen keine ernsteren Konsequenzen erfolgen. Meine Güte, ich bin mit Rohan auch nicht in Falador rumgelatscht als der Archont nen Piss auf ihn hatte - so viel Hirn muss man dann halt haben.

Es gibt einige Rollen, bei denen ist es schade wenn sie sterben. Andere hingegen sind vollkommen irrelevant ob sie leben oder nicht. Ich weiß nicht wie man einen Eradan ohne Gewissenbisse töten kann, während man Störenfriede und Provokateure jedes mal aufs neue gehen lässt. So enstehen Intrigen und Missgunst. Ich bin mir recht sicher dass die Klingen sich irgendwann gegen die Vampire erhoben hätten, zumindest wenn es noch die selben von damals sind. Aber das gab es auch in vielen Reichen davor. Den eigenen Leuten wird der Mund verboten, sie müssen sich jedes mal nen Anschiss anhören und werden einfach nur als Kanonenfutter angesehen. Großprotzigen Gästen die sich alles erlauben wird hingegen feinsäuberlichst das Ausscheidungsorgan ausgeschlabbert. Da dauert es nicht lange bis Konflikte entstehen, Reiche brechen und es natürlich auch tote Rollen gibt. Um es noch mal kurz zu sagen: Wäre vielleicht sinnvoller Idioten nicht mit Samthandschuhen anzufassen und gescheiten Rollen etwas Respekt entgegen zu bringen - nicht umgekehrt.


Zuletzt von Rohan Hammerfaust am Do Nov 02 2017, 16:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Freya Heave

avatar

Rs-Name : EisEule
Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 05.03.15
Alter : 23
Ort : Falador

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 16:20

Sup* Rohan

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,

Freya Heave.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Ragnar Weber

avatar

Rs-Name : Amandus Beor
Anzahl der Beiträge : 361
Anmeldedatum : 13.07.14

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 18:20

Lieber Rohan,

bitte erspar mir nächstes mal den Fremdscham lesen zu müssen, dass du dich über die Wiederbelebung meiner Rolle beschwerst. Ragnar wurde aus Gründen wiederbelebt, die zum Unterstützen von Vunians Fraktion gedacht waren. Ich glaube nicht, dass ich hier groß erwähnen muss, dass ich ooc wie ic mit meiner Rolle stets die Aktivität im Rp sowie innerhalb Fraktionen gefördert habe. Hingegen deine Rolle.. Na ja ein Char mit übertrieben vielen Machtpunkten ist, der minimale Arbeit leistet und seit Jahren Mp farmt. Jemand, der kaum Leistungen erbracht hat und warum auch immer im Bereich von 80 Mp rumgammelt, sollte meine Rolle nicht mit der von Maleule gleichsetzen.
Nach oben Nach unten
JoshuaTDK

avatar

Rs-Name : JoshuaTDK / J-Jaeger
Anzahl der Beiträge : 933
Anmeldedatum : 29.08.13
Alter : 21

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 19:41

Vielleicht ist ja eben genau das ein Problem: Jeder der was für ne Fraktion tut, sichert sich also ne Wiederbelebung. Dann könnten manche Rollen ja noch 10 mal wiederbelebt werden.

Macht die Rollen halt nicht gescheit und zeugt auch von eher wenig Kompetenz wenn man nur ab und an mal reinschnuppert um ein Training abzuhalten. Aber hey, solange man sich über Mp-Kolosse aufregen kann ohne irgendwas über sie zu wissen, zeugt das von einer großzügig fundierten Kritik die man ernst nehmen muss, hm?

Wenn man dann noch Privatunterricht als Wiederbelebungsgrund einführt, dürften manche Charaktere wohl unsterblich sein.
Nach oben Nach unten
Lady Artemis

avatar

Rs-Name : Artemis 0
Anzahl der Beiträge : 877
Anmeldedatum : 11.10.12
Alter : 21
Ort : Prifddinas

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 20:26

Hört auf das Thema zu entfremden. Es geht hier um Rollentode, nicht deren Wiederbelebung.

_____________________
Lady Artemis Ithell, Königin der Elfen   
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(HC:)Lady Artemis Ithell (lebendig/inaktiv)
Calisto  (Mahjarrat) †
Diana Cadarn Ebenherz  (Elfe)
Emilia La Rossa (Vampir) †
Lady Morgana Tywyll  (Mensch?) †
Lady Katharina Petrova  (Mensch) †
Freya a Éire 0MP (Statistin: Mensch)
Juliet Gwirduille  (Rasse: Vampir)
Lyria Drakor
(unangemeldet Rasse: Myr ) †
Катерина Петрова, Großherzogin der Hallowlands
Nach oben Nach unten
Miroslav



Rs-Name : l Tito l | TheXdFREAKDX | Toni Sanctum
Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 07.09.12
Alter : 16

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 21:34

Edit

_____________________
Amun

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Rollen:
 
Nach oben Nach unten
Der Admin
Administrator
avatar

Rs-Name : Dark Dad
Anzahl der Beiträge : 2062
Anmeldedatum : 29.09.11

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Do Nov 02 2017, 22:26

Hallo,

bitte bleibt beim Thema. Ich glaube, dass man hier sicherlich einige Interessante Ansätze diskutieren kann. Also lasst euch lieber über Gevatter Tod aus und schießt nicht aufeinander Wink

Vielen Dank für euer Verständnis.
Ps.:

Mathias' Post wurde editiert.

_____________________
mit freundlichen Grüßen, der Admin

- [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
Nach oben Nach unten
July

avatar

Rs-Name : MarrKai
Anzahl der Beiträge : 792
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 18
Ort : Exil

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Fr Nov 03 2017, 09:03

Freya Heave schrieb:
Frühzeitig ist, wenn man sich selbst gewisse, nicht unmögliche Ziele setzt, die aber nie erreichen kann, weil der Charakter zuvor stirbt.

Genau darauf wollte ich hinaus. Weshalb sind die Ziele jetzt unerreichbar? Ooc kennt man noch immer die selben Leute und kann immer noch von ihnen lernen, hat ooc noch den selben Status und die gleichen Relationen. Man kann Führungs/Dienstpositionen ziemlich schnell wieder einnehmen, das merke ich alleine schon an meinem neuen Char. Man muss eigentlich bloss nachfragen.

Oder in Kurzform: Weshalb sollten deine Ziele an deinen Char gebunden sein?


Edit, Noch ein kurzes Statement zu den Wiederbelebungen:
Ich denke seit je her, dass Leute sich nur über Wiederbelebungen aufregen, weil sie Angst haben, dass ihre Rolle nicht wiederbelebt würde. Wenn man aber leichter Rollen wiederbeleben kann, wäre auch die eigene Angst nicht mehr so gross. Man müsste nur einmal auch anderen was gönnen.

_____________________
Das Dunkel zu vertreiben, verdirbt das Licht.
Gut zu sein bedeutet, seine Mitte zu finden.:
 

Nuodais Unterricht:
 
Nach oben Nach unten
Freya Heave

avatar

Rs-Name : EisEule
Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 05.03.15
Alter : 23
Ort : Falador

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Fr Nov 03 2017, 09:41

Also meine Ziele am Charakter resultieren meist auf der Basis dessen, was er zufälligerweise erlebt hat. Die Ziele können sich auch mit der Zeit ändern, wenn er was neues weltbewegendes und Charakter formendes erlebt. Ich setze meine Ziele nie grundsätzlich von Anfang an, deshalb kann man das nicht so einfach mit einem neuen Charakter machen. Der neue Charakter erlebt was anderes und wird anders bespielt und bekommt andere Ziele.

Wenn ich bei jedem Charakter jede Einzelheit gleich spielen würde, wäre es nicht nur langweilig, sondern hätte der Charakter auchnoch die selbe Persönlichkeit, und das ist nicht im Interesse eines guten Rollenspiels.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,

Freya Heave.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
July

avatar

Rs-Name : MarrKai
Anzahl der Beiträge : 792
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 18
Ort : Exil

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Fr Nov 03 2017, 10:22

Freya Heave schrieb:
Also meine Ziele am Charakter resultieren meist auf der Basis dessen, was er zufälligerweise erlebt hat. Die Ziele können sich auch mit der Zeit ändern, wenn er was neues weltbewegendes und Charakter formendes erlebt. Ich setze meine Ziele nie grundsätzlich von Anfang an, deshalb kann man das nicht so einfach mit einem neuen Charakter machen. Der neue Charakter erlebt was anderes und wird anders bespielt und bekommt andere Ziele.

Wenn sich deine Ziele sowieso nach Erlebnissen verändern, ist der Tod doch auch nur ein Erlebnis, welches deine Ziele ändert, nicht? Also wird das wohl nicht der eigentliche Grund sein, weshalb man sich an seine Charaktere klammert.


Freya Heave schrieb:
Wenn ich bei jedem Charakter jede Einzelheit gleich spielen würde, wäre es nicht nur langweilig, sondern hätte der Charakter auchnoch die selbe Persönlichkeit, und das ist nicht im Interesse eines guten Rollenspiels.

Wer sprach davon, Einzelheiten gleich zu spielen? Wenn man Schwertmeister war und wieder Schwertmeister sein will, muss man nicht alles gleich spielen wie zuvor. Viel mehr, stehen einem aber sicher die Wege dahin zurück offen, da man es ja bereits einmal geschafft hat.


(Ich hoffe keiner fühlt sich hier angegriffen. Ich bin wirklich in die Philosophie hinter Rollentoden und Spieler hinter toten Rollen interessiert)

_____________________
Das Dunkel zu vertreiben, verdirbt das Licht.
Gut zu sein bedeutet, seine Mitte zu finden.:
 

Nuodais Unterricht:
 
Nach oben Nach unten
Loran Dahl

avatar

Rs-Name : Loran Dahl
Anzahl der Beiträge : 5057
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Fr Nov 03 2017, 10:36

July schrieb:
Noch ein kurzes Statement zu den Wiederbelebungen:
Ich denke seit je her, dass Leute sich nur über Wiederbelebungen aufregen, weil sie Angst haben, dass ihre Rolle nicht wiederbelebt würde.

Da möchte ich kurz einhaken.
Auf mich zum Beispiel trifft das überhaupt nicht zu.

Ich bin eher der Ansicht, dass Wiederbelebungen Unsinn sind der nur in extrem seltenen Fällen Sinn macht und meist dazu führt, dass sich die ungesund enge Bindung mancher Spieler zu ihren Rollen nur noch weiter verstärkt.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Sir Loran Dahl

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Freya Heave

avatar

Rs-Name : EisEule
Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 05.03.15
Alter : 23
Ort : Falador

BeitragThema: Re: Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag   Fr Nov 03 2017, 11:48

Naja ganz so ist es ja nicht, nach dem Tod hat man ja keine neuen Ziele, sondern garkeine mehr. Und bis man mal Ziele mit seinem neuen Charakter gesetzt hat, muss dieser ja erst irgendeinen Anhaltspunkt bekommen.

Ich sag nicht von Anfang an: Ach jetzt werd ich Schwertmeister. Und ja, so was banales wie "Meister in irgendeiner Kampfkunst" zu werden ist ja auch sogesehen einfach. Aber wenn man sich ic irgendwelche Titel erspielen will, z.b. Ritter zu werden oder anderweitige Adelstitel zu bekommen, wäre weit weniger einfach. Vor Allem, wenn Ritterorden meist nur kurzlebig bespielt werden oder wie der Weißdorn so gut wie inaktiv ist.

Außerdem spiele ich selten die gleiche Rasse mehrmals und allein in der Rasse gibt es schon Barrieren, die manche Entwicklungsrichtungen einfach verhindern würden. Ich kann mit meinen Charakteren also so gut wie nie das gleiche Ziel setzen, das ich bei meinen anderen Charakteren nicht erreichen konnte. Und wenn man lange genug einem Ziel nachgeeifert hatte und es womöglich fast erreicht hätte, dann ist es durchaus bedauernswert, wenn man sich dann in einem neuen Charakter wiederfindet, bei dem man die ganze Prozedur sogesehen von neuem durchmachen muss.

Wenn so ein Rollentod immer und immer wieder vor dem Erreichen deiner Ziele aufkommt, dann ist es mit der Zeit einfach ermüdend. Ein einzelner Fall wäre weit weniger von Bedeutung.

_____________________
Mit freundlichen Grüßen,

Freya Heave.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
 
Ein kleiner Thread zu Mord und Todschlag
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kleiner Bach
» Sturmjunges/Sturmpfote/Sturmpelz
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Unnötiger Thread x3
» Die drei Museltiere! (kleiner spaßname^^)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Community (OOC) :: Die Taverne-
Gehe zu: