StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen Gast!
Ihr habt Fragen zum Rollenspiel? "Der Spielleiter" wird sie euch gerne beantworten.
Fragen/Anregungen zum Forum? - Sendet eine PN an "Dante Scaryll" oder "Herzog Darius Dämmerdorn"
Doppelposts/Sinnloser Beitrag? -> Böse.
Ihr wollt eine besondere Rasse spielen? - Meldet euch bei "Der Spielleiter"!
Schaut auf unseren Discord-Server vorbei:Klick mich!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Starte Runescape
Teilen | 
 

 Das Problem des RPGs?

Nach unten 
AutorNachricht
Raverna

avatar

Rs-Name : Raverna
Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Das Problem des RPGs?   Di Aug 16 2016, 23:15

Hallo,

im Forum wird wild spekuliert, weshalb denn nun die Aktivität in diesem RPG schwindet. Als Grund werden irgendwelche Regeln genannt, Machtpunkte oder das Spiel selbst. Ich bin heute jedoch zum Entschluss gekommen, dass das Problem einige Spieler selbst sind. Hier gibt es ganz eindeutig Gruppierungen und kleine Kreise aus Rollenspielern, die ausschließlich untereinander spielen und Außenstehenden vorschreiben wollen, was sie tun, oder zu bezwecken haben, oder aber am besten sagen sollen und nicht sagen sollen. Wenn einem nun noch vorgeschrieben wird was man denken soll, dann sollte das RPG nur noch aus Klonen einzelner Spieler bestehen, die mit sich selbst rpglern.
Gebete, die keinerlei Wirkung auf irgendwen nehmen können und NPC's die ebenfalls nichts anrichten können werden als OP betitelt, nicht anerkannt, oder zerstört/getötet (Ich möchte hier noch kurz anmerken, dass andere RPGler wesentlich offener und kreativer mit diesen Situationen umgegangen sind.).
Mit einer derartigen Haltung, kann man nicht erwarten, dass das RPG irgendwelche Neuzugänge erhält, die lange ihr Interesse behalten und ich stelle fest, dass auch mein Interesse schwindet. Es sind nicht nur NPC's oder meine Priesterin, die so behandelt werden. Ich habe auch eine Rolle, die sich öffentlich 0815 gibt und ebenso ausgegrenzt wird und nicht nur meine Rolle, sondern auch andere Rollenspieler werden ausgeschlossen. Das ist nicht nur ein Vorwurf. Das ist eine klare Beobachtung meinerseits. Wenn ihr geskripteten Rollen wollt, oder einfach gleich auf neue Mitglieder verzichten wollt, dann schlage ich vor alle Gruppen zu entfernen und eine kleine geschlossene Gruppe zu gründen, der niemand jemals beitreten darf.

Danke,
das wäre auch alles von meiner Seite.

_____________________
______________________
LG Ravi
Nach oben Nach unten
Tyr Iras

avatar

Rs-Name : TyrIras / Sollstrom
Anzahl der Beiträge : 1378
Anmeldedatum : 25.07.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Das Problem des RPGs?   Mi Aug 17 2016, 00:00

Ich schließe hier.

Dieser Beitrag wurde im Anschluss auf eine Aktion geschrieben die entweder voller Missverständnisse war oder auf Unwissenheit gegenüber dem Rollenspielregelwerk beruht. Ich möchte auch nicht, dass jemand seine persönliche Wut oder seinen Frust wegen einer Aktion, die nicht seinen/ihren Willen erfüllte, hier im Forum auslässt sondern die beteiligten mit einander reden.

Raverna, ich fordere dich entschuldigend dazu auf das Gespräch mit mir zu suchen.

_____________________
Oh nein, ein Skelett!:
 
Nach oben Nach unten
 
Das Problem des RPGs?
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Och nöö...schon wieder das Problem gleicher Freundeskreis!
» Er hat sich für mich entschieden!! Happy ...
» Rückfall zum OneItIs-Problem nach erstem Treffen
» Arlen Chin
» Verwirrt aber gelassen...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Community (OOC) :: Die Taverne-
Gehe zu: